Analyse

Bei dieser Immobilien-Aktie nach Zahlenwerk zugreifen?

In den letzten Wochen gerät der Immobiliensektor unter Druck, doch eine Aktie trotz diesen Verlusten. Auch charttechnisch lädt der Anteilsschein zum Einstieg. In diesem Artikel erfahren Sie, um welche Aktie es sich hierbei handelt.

Erwähnte Instrumente

  • alstria office REIT-AG - WKN: A0LD2U - ISIN: DE000A0LD2U1 - Kurs: 14,410 € (XETRA)

Die Rede ist von alstria office REIT-Aktie. Hierbei handelt es sich um eine Immobiliengesellschaft, welche sich auf den Erwerb und die Verwaltung von Bürogebäuden spezialisiert hat. Im Vergleich zu anderen Immobilienwerten zählt alstria office REIT zur Top10 der größten Immobilienunternehmen in Deutschland, gemessen an der Marktkapitalisierung. Ebenso wie viele andere Aktien korrigierte auch die Alstria-Aktie in den letzten Wochen, nachdem Ende Oktober der sprunghafte Anstieg erfolgte. Was die Aktie nun von anderen Immobilien-Werten abhebt, sind die Kursgewinne der letzten Tage und weitere Faktoren, welche im folgenden erläutert werden.

Bei-dieser-Immobilien-Aktie-nach-Zahlenwerk-zugreifen-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-1
Übersicht Marktkapitalisierung Immobilienwerte

Quartalsergebnisse sorgen für keine Kursverluste

Zunächst zu den gestern veröffentlichten Zahlen:

Alstria Office hat im abgelaufenen Jahr einen Umsatz von 177,1 Millionen Euro (Vorjahr 187,5 Mio) und ein FFO von 108,7 Millionen Euro (Vorjahr 112,6 Mio) erzielt. Für 2020 schlägt das Unternehmen eine Dividende von 0,53 Euro vor.

Quelle: Guidants News

Zwar verdiente das Unternehmen insgesamt weniger, doch das Ergebnis je Aktie übertraf die Markterwartungen. Ebenso stellt die unveränderte Dividende Anleger zufrieden. Als Reaktion kaufen Marktteilnehmer heute weiter zu, womit ein charttechnisches Kaufsignal kurz vor Aktivierung steht.

Neue Kaufwelle möglich

Die heutigen Kursgewinne sind besonders wichtig. Mit diesen Aufschlägen versucht die Aktie an einem Break-Out über die Abwärtstrendlinie. Gelingt dies, kann die Korrektur für beendet erklärt und eine Aufwärtsbewegung ausgerufen werden. Was charttechnisch besonders gut gefällt, ist die jüngste Verteidigung des Kumulationsbereiches bei 13,31 - 13,50 EUR. Neben einer Horizontalunterstützung verläuft hier der EMA200, welcher in der letzten Handelswoche erfolgreich gehalten werden konnte. Somit liegt das Momentum nun klar auf bullischer Seite. Können die heutigen Tagesgewinne gehalten werden und es gelingt der Durchbruch, dürften weitere Anschlusskäufe folgen. Die nächsten Ziele auf der Oberseite liegen daraufhin bei 15,18 EUR sowie bei 15,84 EUR. Bei einem Long-Einstieg kann sich in Höhe des EMA (≈14 EUR) abgesichert werden. Tiefere Kursstände würden eher für einen Rückfall und einen Fehlausbruch sprechen.

Kurzfristige Divergenz zu anderen Immobilienwerten

Was das aufgestellte bullische Setup ebenfalls unterstreicht, ist die aktuelle Stärke im Vergleich zu anderen Immobilienwerten. Wie zu Beginn aufgeführt, werden Aktien von Immobilienunternehmen aktuell von den Bären dominiert. Hier sticht alstria office hervor, da die Aktie neben einer Outperformance im Vergleich zu klassischen Immobilienwerten auch kurzfristig bullischer gestimmt ist. Stärker als alstria office REIT sind nur noch DIC Asset und TLG Immobilien, welches ebenfalls ihren Schwerpunkt auf Gewerbeflächen inne haben.

Fazit: Bei der alstria-Aktie passt gerade vieles zusammen. Solide Zahlen, ein laufender charttechnischer Ausbruchsversuch sowie ein Outperformance gegenüber anderen Immobilien-Aktien sprechen für das Wertpapier. Ebenso die Tatsache, dass Aktien von Immobilienunternehmen im Bereich Gewerbeflächen bei Anlegern heiß begehrt sind. Ein Einstieg kann vorgenommen werden, sobald die Abwärtstrendlinie per Tagesschlusskurs überwunden wird und damit der Buy-Trigger ausgelöst wird.

Immobilienwerte Vergleich
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
alstria office - Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Weitere interessante Artikel:

MORPHOSYS - Biotech-Aktie mit erneuter Turnaroundchance

HENKEL - Drohen der Aktie jetzt weitere Verluste?

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
MD495HLong3,359 €1,89open end
MD491EShort10,439 €2,50open end
TD2NL0Long5,955 €4,77open end
MD35K7Long3,389 €1,90open end
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Um PLUS-Artikel kommentieren zu können, benötigen Sie ein stock3 PLUS-Abo. Alle anderen Artikel lassen sich kommentieren, sobald Sie einen beliebigen Premium-Service abonniert haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Johannes Büttner
Johannes Büttner
Technischer Analyst und Trader

Johannes Büttner begann bereits in Jugendjahren sich für die Börsenwelt zu interessieren. Nachdem er bereits zu Schulzeiten mit ersten Aktien handelte, vertiefte er seither kontinuierlich sein Wissen und wurde selbst zu einem aktiven Trader. Seine Faszination an den internationalen Finanzmärkten schlug sich vor allem in der Vertiefung seines Wissens im Bereich der Charttechnik nieder. Im Herbst 2019 absolvierte er seinen Bachelor in Wirtschaftswissenschaften und nahm sein Masterstudium im Fach Business Administration auf. Sein Handelsschwerpunkt liegt auf Aktien, Indizes, Rohstoffen und Währungen. Im Mittelpunkt seiner Analysen steht die technische Analyse. Hierbei fokussiert er sich auf die klassische Chartanalyse. Die persönliche Handelsstrategie von ihm besteht aus einem Mix aus optimalen CRV-Setups, Antizyklik und dem Turnaround-und Outbreakhandel. Dabei handelt er im kurz-bis mittelfristigen Bereich vorrangig mit Hebelprodukten und Optionsscheinen.

  • Breakout-Trading
  • Turnaround-Trading
  • Swing-Trading
Mehr Experten