Analyse
08:20 Uhr, 01.12.2023

BECHTLE - Wandelanleihen sollen Wachstum finanzieren

Mit der geplanten Ausgabe von Wandelanleihen im Volumen von 300 Mio. EUR hat Bechtle am gestrigen Abend den Markt überrascht.

Erwähnte Instrumente

  • Bechtle AG
    ISIN: DE0005158703Kopiert
    Kursstand: 45,480 € (XETRA) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
    VerkaufenKaufen
  • Bechtle AG - WKN: 515870 - ISIN: DE0005158703 - Kurs: 45,480 € (XETRA)

Update 8:30: Bechtle hat soeben bekannt gegeben, dass die Wandelanleihe zu einer Verzinsung von 2 % ausgegeben wird. Der Wandlungspreis liegt bei 54,99 EUR. Somit fällt die Verwässerung leicht höher aus als im Text zunächst angegeben.

Bechtle ist kein Unternehmen, welches dafür bekannt ist, regelmäßig Geld vom Markt beschaffen zu müssen. Das Unternehmen ist in den vergangenen Jahren mit Eigenmitteln gewachsen und konnte steigende Dividenden an die Aktionäre auskehren.

Kleiner Kursschock, aber nichts Dramatisches

Hinter der Ausgabe der Wandelschuldverschreibungen könnte eine baldige, auch etwas größere Akquisition stecken. Die Kaufpreise für Unternehmen sind in den vergangenen Monaten sicherlich gefallen. Bechtle, als solide finanzierter Platzhirsch, hat vielleicht ein passendes Ziel gefunden und will hier bald zuschlagen?

Die Wandelanleihe soll bis ins Jahr 2029 laufen und mit einer Wandlungsprämie zwischen 30 % und 35 % ausgestattet sein. Der Zinssatz wird sich auf moderate 1,75 % bis 2,25 % belaufen – eine günstige Alternative zu einem Darlehen. Der Wandlungskurs dürfte beim aktuellen Kursniveau demnach im Bereich von 55 EUR bis 62 EUR liegen. Bei 60 EUR würde sich die Aktienanzahl von Bechtle im Jahr 2029 demzufolge um etwa 5 Mio. Aktien erhöhen. Derzeit stehen 126 Mio. Aktien aus. Eine verschmerzbare Verwässerung.

Bechtle ist dafür bekannt, profitabel und nachhaltig wachsen zu können und hat viel Erfahrung mit kleineren Übernahmen. Grundlos wird die aktuelle Maßnahme nicht erfolgen. Ich würde auf den baldigen Vollzug einer größeren Übernahme tippen, die dann die Verwässerung wieder mehr als ausgleicht.

Fazit: Die Bechtle-Aktie dürfte die aktuelle Kapitalmaßnahme nur kurzfristig belasten. Investoren verkaufen Aktien, um Anleihen zu zeichnen – ein völlig normaler Vorgang. Da die Verwässerung mit unter 5 % sehr gering ausfallen wird, gibt es keinen Grund, in Panik auszubrechen.

Jahr 2022 2023e* 2024e*
Umsatz in Mrd. EUR 6,03 6,40 6,94
Ergebnis je Aktie in EUR 1,99 2,10 2,28
KGV 23 21 20
Dividende je Aktie in EUR 0,65 0,68 0,74
Dividendenrendite 1,44% 1,51% 1,64%

*e = erwartet, Berechnungen basieren bei
US-Unternehmen auf Non-GAAP-Daten

Bechtle AG-Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Du willst kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 Plus-Beiträge: stock3 Plus-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

Sascha Gebhard
Sascha Gebhard
Redakteur

Sascha Gebhard hat nach einer klassischen Ausbildung zum Bankkaufmann im Laufe der Jahre bei verschiedenen Banken gearbeitet. Er absolvierte neben dem Beruf die Studiengänge zum Diplom-Betriebswirt (VWA) sowie den Finanz- und Investment Ökonom (VWA). Von 2008 bis 2016 war er als Eigenhändler auf eigene Rechnung an den Finanzmärkten aktiv. Weiterhin publizierte er für verschiedene Finanzverlage und schrieb zahlreiche Fachartikel rund um das Thema Börse. Die in den jeweiligen Diensten geführten Realgeld- sowie Musterdepots konnte stets überdurchschnittliche Renditen erwirtschaften. Sein Steckenpferd ist seit jeher der deutsche Aktienmarkt, wo er bestens vernetzt ist, und eine Vielzahl an Unternehmen bereits seit mehr als 15 Jahren aktiv verfolgt. Seit 2022 ist Sascha Gebhard fester Bestandteil des Redaktionsteams von stock3. Im Premium-Service Trademate betreut er das Depot "Deutsche Aktien".

Mehr über Sascha Gebhard
  • Swing- und Positions-Trading
  • Newstrading
  • Nebenwerte
Mehr Experten