Analyse

APPLE vor Quartalszahlen - Rally oder Rally später

Der US-Technologieriese wird heute US-nachbörslich ab 22.00 Uhr unserer Zeit seine Quartalszahlen präsentieren. Ein Event Risk. Bei Alphabet (Google) gabs zuletzt nach den Zahlen einen echten Kursdämpfer. Apple-Aktien also verkaufen ? Wie lässt sich Apple jetzt gut traden ?

Der Bullenmarkt in der Aktie ist intakt, ja. Allerdings bedeutet ein Bullenmarkt nicht, dass die Aktie zwischenzeitlich nicht doch empfindlich fallen kann. Bis zu den eigentlichen federführenden Unterstützungen hätte die Apple-Aktie locker 20% Abwärtspotential. Das ist der Spielraum, den die Aktie hat, um zwischenzukorrigieren ohne den Bullenmarkt aufzugeben. Im Gegensatz zu Microsoft, NVidia oder Alphabet ist Apple aus charttechnischer Sicht vor Bekanntgabe der Quartalszahen nachher nicht überkauft. Ich erläutere Euch meinen mittelfristigen Fahrplan für die Aktie und wie ich sie beabsichtige zu traden:

Weiterlesen mit stock3 Plus!

Immer am Puls der Börse, für nur 40 Cent pro Tag*!
1. Monat für
0,00 € 11,99 €

Deine Vorteile:

  • 1. Monat gratis mit dem Code „STARTPLUS”
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle stock3-Artikel
  • Exklusive und brandaktuelle Trading-Setups und Investmentideen
  • Know-how-Artikel
  • Makroviews
  • Fundamentale und Charttechnische Analysen
  • E-Mail- und Push-Benachrichtigung für neue Plus-Artikel
  • Jeden ersten Donnerstag im Monat kostenloser Zugang zum Trading-Service stock3 Trademate**
*Monatlicher Preis von 11,99 Euro heruntergerechnet auf Tagesbasis (30 Tage/Monat)
**regulär: 69,99 Euro/Monat, Preis inkl. Umsatz/MwSt.
Jetzt kostenlos testen

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

Harald Weygand
Harald Weygand
Head of Trading

Harald Weygand entschied sich nach dem Zweiten Staatsexamen in Medizin, einer weiteren wirklichen Leidenschaft, dem charttechnischen Analysieren der Märkte und dem Trading, nachzugehen. Nach längerem, intensivem Studium der Theorie ist Weygand als Profi-Trader seit 1998 am Markt aktiv. Im Jahr 2000 war er einer der Gründer der stock3 AG und des Portals www.stock3.com. Dort ist er für die charttechnische Analyse von Aktien, Indizes, Rohstoffen, Devisen und Anleihen zuständig. Über die Branche hinaus bekannt ist der Profi-Trader für seine Finanzmarktanalysen sowie aufgrund seiner Live-Analysen auf Anlegerveranstaltungen und Messen.

Mehr über Harald Weygand
  • Prozyklisches Breakout-Trading
  • Pattern-Trading
  • Makro-Trades
  • Intermarketanalyse
Mehr Experten