Analyse
08:00 Uhr, 08.12.2023

1&1 – Neues 5G-Netz ist gestartet

Endlich ist es so weit. Das vierte deutsche Mobilfunknetz hat seinen Betrieb aufgenommen. In Partnerschaft mit Telefónica Deutschland hat 1&1 sein modernes Open-RAN-Netz gestern gestartet.

Erwähnte Instrumente

  • 1&1 AG
    ISIN: DE0005545503Kopiert
    Kursstand: 16,580 € (XETRA) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
    VerkaufenKaufen
  • 1&1 AG - WKN: 554550 - ISIN: DE0005545503 - Kurs: 16,580 € (XETRA)

Der 1&1-Aktie dürfte die Nachricht heute helfen. Anleger waren stets nervös, wann und zu welchem Zeitpunkt der Start klappt. Das 1&1-Netzwerk bildet eine private Cloud, die in hunderten Städten mit Edge-Rechenzentren betrieben wird, berichtet das Unternehmen heute.

Vorteile überwiegen langfristig

Bereits vor einigen Tagen hatte sich auch AT&T für den Ausbau eines Open-RAN-Netzwerkes in den USA entschieden und sich als Partner für Ericsson entschieden. Nokia weigerte sich anscheinend, seine Software und Dienste für Dritte zu öffnen. Der große Vorteil von Open-RAN ist, dass die Technologie mit einer Vielzahl von Hardware-Partnern zusammenarbeiten kann und Telekommunikationsunternehmen nicht mehr auf einzelne Anbieter wie Nokia, Ericsson oder Huawei angewiesen sind.

„Das 1&1 O-RAN ist jetzt voll funktionsfähig – ein wichtiger Meilenstein unserer Unternehmensgeschichte.“, sagt Ralph Dommermuth. Es ist auch ein persönlicher Sieg, den er gegen viele Widrigkeiten errungen hat. Die Open-RAN-Technologie wurde von den Wettbewerbern zunächst als Spielerei, die nichts taugt, abgetan. Doch immer mehr und größere Telekommunikationsunternehmen steigen jetzt um. „Das Netz ist voll funktionsfähig“. Diese wichtige Botschaft dürfte auch bei Anlegern für entspanntere Mienen sorgen.

Fazit: 1&1 und United Internet haben sich gegen alle Widerstände bislang durchsetzen können, und Ralph Dommermuth hat Pionierarbeit in Deutschland geleistet. Wie sich das Netz jetzt im Alltag bewährt, bleibt abzuwarten. 1&1 muss jetzt rasch weitere hundert Mobilfunkmasten aufbauen bzw. aufrüsten, um eine vernünftige Netzabdeckung zu gewährleisten.

Jahr 2022 2023e* 2024e*
Umsatz in Mrd. EUR 3,96 4,06 4,14
Ergebnis je Aktie in EUR 2,08 1,73 1,81
KGV 8 10 9
Dividende je Aktie in EUR 0,05 0,05 0,05
Dividendenrendite 0,30% 0,30% 0,30%

*e = erwartet, Berechnungen basieren bei
US-Unternehmen auf Non-GAAP-Daten

1&1 AG-Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • ()
    L&S
    VerkaufenKaufen

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Du willst kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 Plus-Beiträge: stock3 Plus-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

Sascha Gebhard
Sascha Gebhard
Redakteur

Sascha Gebhard hat nach einer klassischen Ausbildung zum Bankkaufmann im Laufe der Jahre bei verschiedenen Banken gearbeitet. Er absolvierte neben dem Beruf die Studiengänge zum Diplom-Betriebswirt (VWA) sowie den Finanz- und Investment Ökonom (VWA). Von 2008 bis 2016 war er als Eigenhändler auf eigene Rechnung an den Finanzmärkten aktiv. Weiterhin publizierte er für verschiedene Finanzverlage und schrieb zahlreiche Fachartikel rund um das Thema Börse. Die in den jeweiligen Diensten geführten Realgeld- sowie Musterdepots konnte stets überdurchschnittliche Renditen erwirtschaften. Sein Steckenpferd ist seit jeher der deutsche Aktienmarkt, wo er bestens vernetzt ist, und eine Vielzahl an Unternehmen bereits seit mehr als 15 Jahren aktiv verfolgt. Seit 2022 ist Sascha Gebhard fester Bestandteil des Redaktionsteams von stock3. Im Premium-Service Trademate betreut er das Depot "Deutsche Aktien".

Mehr über Sascha Gebhard
  • Swing- und Positions-Trading
  • Newstrading
  • Nebenwerte
Mehr Experten