Kommentar
11:25 Uhr, 16.02.2024

VOLKSWAGEN - Geben die Auslieferungszahlen der Aktie neuen Schwung?

Nach schmerzhaften Kursverlusten kann sich die Volkswagen-Aktie seit November erholen. Die am Freitag gemeldeten Auslieferungszahlen könnten für frische Impulse sorgen.

Erwähnte Instrumente

  • Volkswagen AG Vz.
    ISIN: DE0007664039Kopiert
    Kursstand: 120,060 € (XETRA) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
    VerkaufenKaufen
  • Volkswagen AG Vz. - WKN: 766403 - ISIN: DE0007664039 - Kurs: 120,060 € (XETRA)

Konzernweit konnte Volkswagen die Auslieferungen im Januar 2024 um 13,3 % gegenüber dem Vorjahresmonat auf 698.200 Fahrzeuge steigern. Dabei profitierte der Autokonzern vor allem von einer Erholung der Pkw-Verkäufe in China, wo die Auslieferungen um 43,3 % auf 290.900 Fahrzeuge zulegten. Die Auslieferungen im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren dabei noch von Corona-Beschränkungen und dem 2023 im Januar stattfindenden chinesischen Neujahrsfest belastet worden.

Auch im Mittleren Osten und Afrika (+13,7 %) sowie in Zentral- und Osteuropa (+8,2 %) konnte Volkswagen die Auslieferungen steigern. In Westeuropa, dem nach China wichtigsten Absatzmarkt im Januar, sanken die Verkäufe leicht um 3,0 % auf 224.600 Fahrzeuge. Auch in Nord- und Südamerika wurden leichte Rückgänge verzeichnet.

Die Kernmarke Volkswagen steigerte ihre Auslieferungen im Januar um 18,0 % auf 382.900 Fahrzeuge. Bei Audi legten die Auslieferungen um 13,2 % auf 129.500 Autos und bei Porsche um 6,9 % auf 26.600 Einheiten zu.

Fazit: Vor allem die Erholung in China könnte wieder für mehr Optimismus bei Volkswagen sorgen. Im Jahr 2023 war Westeuropa als wichtigster Absatzmarkt für Volkswagen an China vorbeigezogen, im Januar gab es aber eine kräftige Erholung im Reich der Mitte. Im stock3 Score kommt die im DAX enthaltene Volkswagen-Vorzugsaktie derzeit auf einen mittelmäßigen Wert von 54 %. Einer günstigen fundamentalen Bewertung und einer hohen Dividendenrendite von mehr als 7 % steht dabei ein schwaches Abschneiden in den Kategorien Wachstum sowie Qualität & Verschuldung gegenüber.

VOLKSWAGEN-Geben-die-Auslieferungszahlen-der-Aktie-neuen-Schwung-Kommentar-Oliver-Baron-stock3.com-1

Volkswagen-Vorzugsaktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Eröffne jetzt Dein kostenloses Depot bei justTRADE und profitiere von vielen Vorteilen:

  • 25 € Startguthaben bei Depot-Eröffnung
  • 0 € Orderprovision für die Derivate-Emittenten (zzgl. Handelsplatzspread)
  • 4 € pro Trade im Schnitt sparen mit der Auswahl an 3 Börsen & dank Quote-Request-Order

Nur für kurze Zeit: Erhalte 3 Monate stock3 Plus oder stock3 Tech gratis on top!

Jetzt Depot eröffnen!

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Du willst kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 Plus-Beiträge: stock3 Plus-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

Oliver Baron
Oliver Baron
Experte für Anlagestrategien

Oliver Baron ist Finanzjournalist und seit 2007 als Experte für stock3 tätig. Er beschäftigt sich intensiv mit Anlagestrategien, der Fundamentalanalyse von Unternehmen und Märkten sowie der langfristigen Geldanlage mit Aktien und ETFs. An der Börse fasziniert Oliver Baron besonders das freie Spiel der Marktkräfte, das dazu führt, dass der Markt niemals vollständig vorhersagbar ist. Der Aktienmarkt ermöglicht es jedem, sich am wirtschaftlichen Erfolg der besten Unternehmen der Welt zu beteiligen und so langfristig Vermögen aufzubauen. In seinen Artikeln geht Oliver Baron u. a. der Frage nach, mit welchen Strategien und Produkten Privatanleger ihren Börsenerfolg langfristig maximieren können.

Mehr über Oliver Baron
  • Anlagestrategien
  • Fundamentalanalyse
  • Value Investing und Momentum-Ansatz
Mehr Experten