Analyse

VERTEX - Die zweite Chance

Kaum ein Anleger hätte wohl einen Pfifferling darauf gesetzt, dass 2022 die davor schwächelnde Vertex-Aktie die Gewinnerliste im Nasdaq 100 anführen wird. Die relative Stärke des Biotech-Titels hält an.

Erwähnte Instrumente

  • Vertex Pharmaceuticals Inc. - WKN: 882807 - ISIN: US92532F1003 - Kurs: 263,090 $ (Nasdaq)

Wie in der PLUS-Analyse von Anfang Mai erhofft, hat die Aktie von Vertex zunächst weiter zurückgesetzt und sich anschließend im Kursbereich um 243 USD stabilisiert. Doch schafften es die Bullen nur, eine Erholung in Richtung der Marke von 275-USD-Marke einzuleiten. Der Juni war lange Zeit von Kursverlusten geprägt, ehe in der Vorwoche erneut ein beeindruckendes Wochenreversal zu Buche stand. Wiederholt sich nun die Geschichte?

Weiter auf der Pole Position

Zunächst einmal gilt es festzuhalten, dass Vertex mit einem Plus von knapp 20 % seit Jahresanfang immer noch mit weitem Abstand die diesjährige Nummer 1 im Nasdaq 100 ist. Es folgen die Aktien von Activision Blizzard mit gut 12 % und T-Mobile US (rund 10 %). Fans des Relative-Stärke-Ansatzes kommen folglich beim Biotech-Titel auf ihre Kosten. Das hat sich aber total geändert, denn 2020 und 2021 enttäuschte der Wert auf ganzer Linie.

Fundamental ist die Bewertung okay, aber auch nicht besonders günstig. Denn erwartete Wachstumsraten im hohen einstelligen Prozentbereich werden mit KGVs von 19 und 17 und KUVs von 7,8 und 7,3 bezahlt.

Charttechnik bleibt positiv

Die Chartanalyse gibt dagegen weiterhin grünes Licht. Denn im jüngsten Auswasch bestätigte die Biotech-Aktie mit einem Vorwochentief von 243,17 USD den bereits im Mai genannten Support bei 243 USD noch einmal sauberer. Die Bären benötigen nun ein brachiales Reversal und anschließend Kurse unter 243 USD, um Kurse zwischen 225,28 und 222,78 USD bewirken zu können. Oberhalb von 243 USD überwiegen vielmehr die Chancen auf der Oberseite und der Wert könnte sich erneut in Richtung 292,75 und 306,08 USD aufmachen.

Fazit: Die Vertex-Aktie hat in diesem Jahr 20 % zugelegt und zeigt es damit allen Kritikern. Der Biotech-Titel ist 2022 eine der Börsen-Überraschungen schlechthin. Setzt sich die Outperformance bis zum Jahresende fort, sollten auch Kurse um 300 USD wieder erreichbar sein.

Jahr 2021 2022* 2023e*
Umsatz in Mrd. USD 7,57 8,59 9,23
Ergebnis je Aktie in USD 13,02 14,20 15,23
Gewinnwachstum 9,06 % 7,25 %
KGV 20 19 17
KUV 8,9 7,8 7,3
PEG 2,0 2,4
*e = erwartet, Berechnungen basieren bei
US-Unternehmen auf Non-GAAP-Daten
Vertex-Aktie (Wochenchart)
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Ich trade seit einiger Zeit nur mehr über Guidants. Denn dort analysiere ich auch meine Basiswerte. Der Handel ist kinderleicht. Über Guidants mit dem Broker verbinden, Session TAN vergeben und loslegen! Ohne Mehrkosten und mit einer spürbaren Zeitersparnis! Alle Infos zum Handel über Guidants erfahren Sie hier. Schauen Sie sich in diesem Zusammenhang unbedingt auch unseren neuen Zertifikate-Modus im Charting an. So leicht ging Derivate-Trading noch nie von der Hand!

Jetzt ein kostenloses Depot bei finanzen.net ZERO eröffnen und profitieren!

Erhalten Sie 3 Monate PRO kostenlos sowie eine Gratis-Aktie on top!*

Zur Aktion

Bitte beachten Sie die Teilnahmebedingungen.

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
KG9618Short359,789 $7,39open end
MD9XCNShort349,695 $9,79open end
MB0LEULong301,250 $6,05open end
GZ3BJULong299,821 $14,99open end
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Um PLUS-Artikel kommentieren zu können, benötigen Sie ein stock3 PLUS-Abo. Alle anderen Artikel lassen sich kommentieren, sobald Sie einen beliebigen Premium-Service abonniert haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Bastian Galuschka
Bastian Galuschka
Stv. Chefredakteur

Bastian Galuschka ist seit über 20 Jahren an der Börse aktiv. Er entdeckte bereits zu Schulzeiten seine Leidenschaft für die Börse. Über fünf Jahre lang war der Diplom-Volkswirt als Redakteur bei einem bekannten Anlegermagazin tätig und verantwortete dort den Bereich Charttechnik. Seit März 2013 verstärkt er die Redaktion der stock3 AG. Bastian Galuschka kombiniert bei seinen Analysen gerne Fundamentaldaten mit charttechnischen Aspekten. Gerade im Smallcapbereich hat sich der Analyst über viele Jahre ein fundiertes Wissen aufgebaut. Seit Juni 2016 ist Galuschka Stellvertretender Chefredakteur von stock3.

  • Fundamentalanalyse
  • Kombinationsanalyse
  • Small Caps
  • Newstrading
Mehr Experten