Analyse
11:22 Uhr, 02.06.2023

VARENGOLD – Großer Ärger mit der BaFin, Aktie fällt 65%

Es war schon lange klar: Varengold ist eine große Blackbox. Niemand konnte so genau sagen, wie und womit die Bank riesige Millionenbeträge verdient. Sind es die Iran-Geschäfte?

Erwähnte Instrumente

  • Varengold Bank AG
    ISIN: DE0005479307Kopiert
    Kursstand: 2,960 € (XETRA) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
    VerkaufenKaufen
  • Varengold Bank AG - WKN: 547930 - ISIN: DE0005479307 - Kurs: 2,960 € (XETRA)

Angeblich sollen es Transaktionen für große Lebensmittelhersteller gewesen sein. Auch im Bereich der Fintechs hat man mitgemischt. Aber kein Banker konnte das „Wunder“ aus Hamburg so genau erklären. Wie schafft es so ein kleines Institut, solch große Summen zu verdienen?

CumEx und nicht ganz saubere Geschäfte?

Schon früher hatte die BaFin ein Auge auf die Bank. Letztes Jahr wurden zusätzliche Eigenmittelanforderungen gestellt. Die Bank wollte eine Kapitalerhöhung durchführen, doch trotz niedrigster Bewertung fand sich kein Käufer für die Aktien. Das war ein erstes Warnsignal. Vertrauen andere Banker dem Institut etwa nicht?

Anhängig sind auch noch CumEx-Klagen aus der Vergangenheit, wie Varengold Jahr für Jahr im Geschäftsbericht verkündete. Große Risiken wollte man aber auch hier nicht sehen. Noch im April verkündete Varengold, im ersten Quartal 11,8 Mio. EUR vor Steuern verdient zu haben. Das sind 51 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Aktie haussierte dann zeitweise von 4 EUR auf 8 EUR, tat sich dann aber zuletzt deutlich schwerer.

Die BaFin hat jetzt also größere Compliance-Verstöße aufgedeckt und Varengold will das Zahlungsverkehrsgeschäft neu aufstellen. Der Zahlungsverkehr mit internationalen Kunden wird deutlich eingeschränkt, was zu einem erheblichen Ausfall von Provisionserträgen führen soll. Ob es ein Testat für den Jahresabschluss 2022 geben wird, ist fraglich. Eine Ergebnisprognose kann nicht mehr gegeben werden.

Fazit: Bei Unternehmen, bei denen man nicht so genau weiß, womit überhaupt das Geld verdient wird, kann so eine Bombe immer mal wieder platzen. Varengold hat sich stets bedeckt gegeben und nicht erklärt, woher die wundersamen Erträge so genau stammen. Das Geheimnis wurde wohl von der BaFin gelüftet und die Wahrheit scheint bitter.

Varengold Bank AG
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • ()
    Tradegate
    VerkaufenKaufen

Jetzt Traders Place Konto eröffnen und 100 Euro Neukundenbonus sichern!

Du willst ein Konto beim Testsieger Traders Place eröffnen? Dann lohnt es sich jetzt richtig: Alle Neukunden erhalten bei Kontoeröffnung einen 100,00 EUR Bonus.

Eröffnet ein Konto beim Testsieger Traders Place und trade mit 0,- EUR pro Trade & kostenloser Depotführung, über 30 echte Krypto-Währungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana und viele weitere Vorteile findest du hier.

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Du willst kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 Plus-Beiträge: stock3 Plus-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

Sascha Gebhard
Sascha Gebhard
Redakteur

Sascha Gebhard hat nach einer klassischen Ausbildung zum Bankkaufmann im Laufe der Jahre bei verschiedenen Banken gearbeitet. Er absolvierte neben dem Beruf die Studiengänge zum Diplom-Betriebswirt (VWA) sowie den Finanz- und Investment Ökonom (VWA). Von 2008 bis 2016 war er als Eigenhändler auf eigene Rechnung an den Finanzmärkten aktiv. Weiterhin publizierte er für verschiedene Finanzverlage und schrieb zahlreiche Fachartikel rund um das Thema Börse. Die in den jeweiligen Diensten geführten Realgeld- sowie Musterdepots konnte stets überdurchschnittliche Renditen erwirtschaften. Sein Steckenpferd ist seit jeher der deutsche Aktienmarkt, wo er bestens vernetzt ist, und eine Vielzahl an Unternehmen bereits seit mehr als 15 Jahren aktiv verfolgt. Seit 2022 ist Sascha Gebhard fester Bestandteil des Redaktionsteams von stock3. Im Premium-Service Trademate betreut er das Depot "Deutsche Aktien".

Mehr über Sascha Gebhard
  • Swing- und Positions-Trading
  • Newstrading
  • Nebenwerte
Mehr Experten