Analyse

US Indizes - Stabilisierung nötig, sonst... - Update

Erwähnte Instrumente

Nasdaq Composite: 2143,71 Punkte

Dow Jones: 11.148,30 Punkte

Die US Indizes haben den Handel heute im Minus eröffnet und versuchen intraday eine Stabilisierung an zentralen Unterstützungsniveaus. Gestützt wird der Markt durch den Öl-, den Versorger und den Pharmasektor, belastend wirken der Netzwerk- und der Internetsektor.

Der Nasdaq Index erreicht heute den Unterstützungsbereich bei 2140 Punkten, kann sich aber noch nicht signifikant nach oben hin lösen. Hier muss der Index eine kurzfristige Bodenbildung vollziehen, um die bullischen Signale der vergangenen Handelstage nicht zu gefährden. Fällt der Index signifikant intraday und auf Tagesschlussbasis unter 2140 Punkte zurück, sind weitere Kursverluste bis zunächst 2100 - 2106 Punkte wahrscheinlich. Ein Kaufsignal wird erst bei einem Anstieg über 2170 Punkte generiert. Weiteres Aufwärtspotenzial bis 2185 und 2210 - 2220 Punkten wäre dann die Folge. Der Dow Jones erreicht heute erneut die Unterstützungsbereich bei 11.115 - 11.130 Punkten, wo ein neues Zwischentief markiert und eine Trendwende nach oben hin vollzogen werden sollte. Fällt er unter 11.100 Punkte zurück, liegt das nächste Korrekturziel bei 11.047 Punkte. Dort muss dann eine schnelle Umkehr und eine Rückkehr über 11.130 Punkte erfolgen, um den bullischen Ansatz nicht zu gefährden. Wieder bullisch wird es erst bei einem Anstieg über 11.230 Punkte, weiteres Aufwärtspotenzial bis 11.260 - 11.280 und 11.365 Punkte wäre die Folge.

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAskInfos
Werbung

Diese Werbung richtet sich nur an Personen mit Wohn-/Geschäftssitz in Deutschland. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Wesentliche Informationen zu den Produkten sind dem maßgeblichen Basisinformationsblatt zu entnehmen. Der jeweilige Basisprospekt, etwaige Nachträge und die Endgültigen Bedingungen sind auf www.dzbank-derivate.de veröffentlicht. Vorgenannte Unterlagen sind je WKN unter dem Dokumenten-Symbol abrufbar. Lesen Sie den Prospekt vor Ihrer Anlageentscheidung, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen.

Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

André Rain
André Rain
Technischer Analyst und Trader

André Rain ist seit dem Jahr 2000 im Aktienhandel aktiv. Hier startete er bereits mit seiner autodidaktischen Ausbildung in Chartanalyse. Die Faszination für die Charttechnik führte ihn im Mai 2005 zu GodmodeTrader, dem Vorgänger-Portal von stock3.com, wo er als Technischer Analyst mit Schwerpunkten auf Aktien- und Indexanalysen tätig ist. Seit 2004 handelt er privat intensiv Aktien und Hebelzertifikate im kurzfristigen Zeitfenster von wenigen Minuten bis mehreren Stunden. Dabei hat er sich auf den Handelsstil des Ausbruchstradings spezialisiert, mit dem er an kurzen, dynamischen Marktbewegungen partizipiert. Seiner Meinung nach ist der Chart das beste Instrument zur Auswertung und Prognose von Bewegungen an den Finanzmärkten. Als Mitglied unseres Premium-Services PROmax handelt er im kurzfristig orientierten Bereich und kommentiert das tägliche Marktgeschehen durch die charttechnische Brille.

Mehr über André Rain
  • Ausbruchs-Trading
  • Daytrading
  • Technologieaktien
Mehr Experten