Analyse

US Indizes mit bärischen Reversaln - Ölsektor belastet

Erwähnte Instrumente

Die US Indizes konnten nach starker Eröffnung zunächst weiter zulegen und die Kursgewinne im Handelsverlauf deutlich ausbauen. In der zweiten Handelshälfte wurde dann aber ein Großteil der Gewinne marktbreit wieder abgegeben. Dabei gelingt dem Nasdaq dennoch ein klarer Anstieg um 0,6% auf 2069 Punkte, der Index kann sich wieder über der bei 2052 Punkten liegenden Unterstützung nach oben lösen. Der Dow Jones kann hingegen nur knapp behauptet schließen, bleibt dabei aber über der bei 11039 Punkten liegenden Unterstützung. Zum Handelsende legt der Index 0,1% auf 11098 Punkte zu.

Belastet wurde der Markt dabei durch den Öl- und Financesektor, relative Stärke zeigte heute der Halbleitersektor. Gewinner im Dow Jones war entsprechend die Aktie von Intel mit einem Anstieg um 2,6%, abgeben mussten Caterpillar (-1,7%) und Alcoa (-1,3%). Letztere durchbricht eine wichtige Unterstützung um 28,00 $. Im Nasdaq 100 zählte zu den Gewinnern neben Broadcom (+4,3%) die Aktie von Cisco, die die Erholung um 2,8% fortsetzen kann, Express Scripts rutschte gegen den Markt um 2,7% ab.

Aktuelle Tagescharts (1 Kerze = 1 Tag) sowie 60-min Chartausschnitt

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
MF79E2Long1.464,78 Pkt1,54open end
CJ5ALHLong2.434,36 Pkt2,42open end
PF0M0QLong2.460,46 Pkt2,43open end
PF0M0RLong2.483,66 Pkt2,47open end
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Marko Strehk
Marko Strehk
Technischer Analyst und Trader

Marko Strehk blickt auf intensive langjährige Erfahrungen mit verschiedenen Strategien des auf Charttechnik basierenden Tradings zurück. Als versierter Allrounder handelt Strehk Aktien und Indizes im kurz- und mittelfristigen Zeitfenster mit bestechender Präzision. Überragende Fähigkeiten in Trend- und Kursmusteranalysen, bei der Anwendung von Risiko- und Moneymanagementstrategien sowie ein umfassendes theoretisches Wissen zu unterschiedlichen Tradingmethoden und Tradinginstrumenten wie beispielsweise Hebelzertifikate, Optionsscheine, CFDs und Anlagezertifikate zeichnen ihn aus. Auf GodmodeTrader.de betreut Strehk als Headtrader die Produktpakete „Aktien Premium Trader“ und „CFD Trader Services“.

Mehr Experten
Aus 3 mach 30 % RabattGönnen Sie sich 30 % Rabatt auf das einmonatige Abonnement von PROmax. Anlass ist der Start unserer 3 nagelneuen Musterdepots von Active-Trading-Profi Alexander Paulus, unserem antizyklischen Trading-Experten Bernd Senkowski & einem Überraschungs-Trader. Neugierig? Greifen Sie bis zum 8.2. zu. Ihr Code: PROMAXDEPOT30Schließen