Analyse

US Indizes - Erste Tendenz - Leicht abwärts

Konsumklima über den Erwartungen

Der Konsumklimaindex der Universität Michigan hat sich im Juli gegenüber dem Vormonat von 96,0 auf 96,5 verbessert. Am Markt hatte man sich lediglich einen Wert von 95,1 erwartet.
Dabei hatte sich die Einschätzung der gegenwärtigen Situation von 113,2 auf 112,0 Stellen verschlechtert. Der Index der Zukunftserwartungen stieg hingegen von 85,0 auf 86,6.

Nasdaq Composite: 2148,45 Punkte
Dow Jones: 10616,55 Punkte

Die US Indizes geben nach Bekanntgabe des Konsumklimaindex der Universität Michigan leicht nach. Belastend wirken dabei der Luftfahrt-, der Gold- und Silber- sowie der Halbleiterindex, stützend der Öl-, der Gas- und der Transportsektor.

Der Nasdaq schließt das gestern gerissene Gap Up und sitzt bei 2145 auf einer schwachen Horizontalunterstützung. Die nächste schwachen Horizontalunterstützung befindet sich bei 2125 Punkten. Der Dow Jones hingegen befindet sich immer noch in der Seitwärtstrange des gestrigen Handelstage, deren Unterkante bei 10610 Punkten verläuft. Die Ausbruchsrichtung sollte den weitern Weg für den Handeltag vorgeben. Nach unten hin findet der Kurs bei 10530-10545 Punkten eine schwachen Horizontalunterstützung. Nach oben hin ist das Hoch aus dem Juni bei 10656 Punkten die zentrale Widerstandszone.

Aktuelle Tagescharts (1 Kerze = 1 Tag) sowie 60-min Chartausschnitt

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

André Rain
André Rain
Technischer Analyst und Trader

André Rain ist seit dem Jahr 2000 im Aktienhandel aktiv. Hier startete er bereits mit seiner autodidaktischen Ausbildung in Chartanalyse. Die Faszination für die Charttechnik führte ihn im Mai 2005 zu GodmodeTrader, dem Vorgänger-Portal von stock3.com, wo er als Technischer Analyst mit Schwerpunkten auf Aktien- und Indexanalysen tätig ist. Seit 2004 handelt er privat intensiv Aktien und Hebelzertifikate im kurzfristigen Zeitfenster von wenigen Minuten bis mehreren Stunden. Dabei hat er sich auf den Handelsstil des Ausbruchstradings spezialisiert, mit dem er an kurzen, dynamischen Marktbewegungen partizipiert. Seiner Meinung nach ist der Chart das beste Instrument zur Auswertung und Prognose von Bewegungen an den Finanzmärkten. Als Mitglied unseres Premium-Services PROmax handelt er im kurzfristig orientierten Bereich und kommentiert das tägliche Marktgeschehen durch die charttechnische Brille.

Mehr über André Rain
  • Ausbruchs-Trading
  • Daytrading
  • Technologieaktien
Mehr Experten
PROmax Überraschungsdepot gelüftetWissen Sie schon, wer das neue Überraschungsdepot in PROmax betreut? Neben Active-Trading-Profi Alexander Paulus & dem antizyklischen Trading-Experten Bernd Senkowski ist jetzt auch Christian Lill mit seinem Derivate-Depot an Bord. Sehen Sie selbst: mit 30 % Rabatt auf das Monatsabo von PROmax. Ihr Code: PROMAXDEPOT30.Schließen