Analyse

US Bank Index - Kritischer Rückfall, aber...

US Bank Index ($BKX) : 106,64 Punkte (+0,32 %)

Aktueller Wochenchart (log) seit Oktober 2003 (1 Kerze = 1 Woche)

Rückblick: Der Bankenindex sprang im April erwartungsgemäß nach oben und markierte bei 113,73 Punkten ein neues AllTimeHigh. Anschließend erfolgte ein Rücksetzer (Pullback) an die überwundene langfristige Pullbacklinie. Anfang Juni rutschte der Index aber wieder deutlicher zurück und fiel im Anschluß wieder unter die Pullbacklinie und eine Horizontalunterstützung bei 107,77 Punkten zurück, womit das kurzfristig bullisch Chartbild wieder auf neutral wechselte. Nach einer Stabilisierung am EMA50 lief der Index jetzt wieder bis fast an die 107,77 Punkte Marke zurück.

Charttechnischer Ausblick: Das kurzfristige Chartbild bleibt neutral, so lange der Index unterhalb von 107,77 Punkten notiert. Steigt er auf Tages- und Wochenschlussbasis wieder über 107,77 Punkte an, wird ein kurzfristiges Kaufsignal mit Zielen bei 113,73 und 116,50 Punkten ausgelöst. Fällt der Index hingegen auf Tagesschlussbasis unter 105,00 Punkte zurück, werden nochmals Abgaben bis 101,47 - 103,37 Punkte wahrscheinlich. Ein Verkaufsignal wird aber erst bei einem Tagesschluss unter 101,47 Punkten generiert, die Abwärtsziele liegen dann bei 96,55 - 97,73 Punkten.

Chart erstellt mit Qcharts


US Bank Index - Finanztitel bleiben attraktiv!

25.04.2006 16:39

US Bank Index ($BKX) : 108,01 Punkte (-0,30%)

Aktueller Tageschart (log) seit September 2005 (1 Kerze = 1 Tag)

Kurz-Kommentierung: Der Bankenindex befindet sich voll im bullischen Plan und korrigiert aktuell den jüngsten Anstieg an die kurzfristige Pullbacklinie. Diese Korrektur kann prinzipiell bereits im Bereich bei 107,60 - 108,00 Punkten enden, maximal aber bis 106,68 - 107,26 Punkte gehen. Die Chancen auf einen direkten Ausbruch nach oben stehen jetzt relativ gut. Fällt der Index unter 106,68 Punkte zurück, wird ein kurzfristiges Verkaufsignal generiert und eine Korrekturbewegung bis zunächst 103,34 - 104,67 wahrscheinlich. Steigt der Index auf Tagesschlussbasis über die kurzfristige Pullbacklinie (aktuell 109,43 Punkte) an, wird ein mittelfristiges Kaufsignal mit erstem Ziel an der potenziellen Oberkante des Aufwärtstrend seit Oktober 2005 bei aktuell 117,65 Punkten generiert.

Chart erstellt mit Qcharts


US Bank Index - Mittelfristig weiter bullisch

19.01.2006 - 17:29

US Bank Index ($BKX) : 103,65 Punkte

Aktueller Wochenlinienchart (log) seit Juni 2003

Aktueller Wochenkerzenchart (log) seit Juni 2003 (1 Kerze = 1 Woche)

Diagnose: Seit fast zwei Jahren pendelt der Bankenindex nun schon auf sehr hohem Niveau oberhalb der zentralen Unterstützungszone bei 91,85 - 93,60 Punkten seitwärts und markiert regelmäßig neue AllTimeHighs entlang der oberen Pullbacklinie. Diese Seitwärtsbewegung ist nach dem steilen Anstieg seit 2002 tendenziell bullisch zu werten und sollte nach oben hin aufgelöst werden. Das übergeordnete Chartbild ist bullisch, der Index notiert oberhalb wichtiger GDL und Trendlinien. Seit November pendelt der Index in einer kurzfristig neutralen Range zwischen der Pullbacklinie bei 106,75 Punkten und der Horizontalunterstützung bei 103,37 Punkten seitwärts.

Prognose: Der Ausbruch aus dieser Seitwärtsrange sollte die weitere kurzfristige Richtung angeben. Unter 103,37 Punkten dehnt sich die Korrektur weiter aus. Mindestziel ist der Unterstützungsbereich aus EMA50, 38,2% Fibonacci Retracement der jüngsten Rallye und Horizontalunterstützung bei 100,58 - 101,98 Punkten, Maximalziel der Unterstützungsbereich aus Horizontalunterstützung und 61,8% Fibonacci Retracement bei 97,73 - 98,09 Punkten. Erst darunter trübt sich der bullische Ansatz leicht ein. Gelingt hingegen ein Anstieg über die Pullbacklinie bei 106,75 Punkten, sollte sich die Aufwärtsbewegung beschleunigen. Erste Zielzone ist der Bereich bei 114,00 - 116,00 Punkten.

Chart erstellt mit Qcharts

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

André Rain
André Rain
Technischer Analyst und Trader

André Rain ist seit dem Jahr 2000 im Aktienhandel aktiv. Hier startete er bereits mit seiner autodidaktischen Ausbildung in Chartanalyse. Die Faszination für die Charttechnik führte ihn im Mai 2005 zu GodmodeTrader, dem Vorgänger-Portal von stock3.com, wo er als Technischer Analyst mit Schwerpunkten auf Aktien- und Indexanalysen tätig ist. Seit 2004 handelt er privat intensiv Aktien und Hebelzertifikate im kurzfristigen Zeitfenster von wenigen Minuten bis mehreren Stunden. Dabei hat er sich auf den Handelsstil des Ausbruchstradings spezialisiert, mit dem er an kurzen, dynamischen Marktbewegungen partizipiert. Seiner Meinung nach ist der Chart das beste Instrument zur Auswertung und Prognose von Bewegungen an den Finanzmärkten. Als Mitglied unseres Premium-Services PROmax handelt er im kurzfristig orientierten Bereich und kommentiert das tägliche Marktgeschehen durch die charttechnische Brille.

Mehr über André Rain
  • Ausbruchs-Trading
  • Daytrading
  • Technologieaktien
Mehr Experten