Analyse

TESLA - Bricht die Aktie jetzt nach oben aus?

Die aktuelle Konsolidierung in der Tesla-Aktie könnte beendet sein. Jetzt darf man sich mit den nächsten Herausforderungen herumärgern!

Erwähnte Instrumente

  • Tesla Inc. - WKN: A1CX3T - ISIN: US88160R1014 - Kurs: 246,720 $ (Nasdaq)

In der Tesla-Aktie muss es in den vergangenen Tagen im Bereich von 231,50 USD größeres Kaufinteresse gegeben haben. Immer wieder fiel der Aktienkurs zunächst auf diesem Preisbereich zurück, prallte dann aber nach oben ab. Gestern, so scheint es, gelang dann endgültig der Befreiungsschlag der Bullen. Die Aktie legte 4,51 % zu und erreichte damit ein kurzfristig neues Erholungshoch. Kommt es vielleicht sogar jetzt zum Ende der großen Korrektur der letzten Monate?

Große Ziele voraus

Genau dies dürften die Bemühungen der Bullen im Rahmen der aktuellen Kaufwelle sein. Die Aktie ist bereits seit Juli in einer Korrektur, die als bullische Flaggenformation interpretiert werden kann. Nach dem jüngsten Test des unteren Supports ohne stimmt der Kurs jetzt auf den oberen Flaggenrand zu. Sollte der nachhaltige Ausbruch gelingen, werden Kursziele bei ca. 307,25 USD und ca. 344,50 USD aktiviert.

Einfach wird dies aber definitiv nicht. Zunächst einmal ist die obere Flaggenbegrenzung eine Widerstandszone. Diese zieht sich letztlich sogar bis in den ersten Zielbereich hin, denn die Aktie wird seit Sommer unterhalb von 300 USD immer wieder verkauft. Es dürfte also einiges an Kraft kosten, diese Zone nachhaltig zu überwinden.

Als potenzieller Risikofaktor muss jedoch auch die enorm hohe Bewertung der Tesla-Aktie angesprochen werden. Im Branchenvergleich hat die Aktie einen extrem hohen Aufschlag. Das war in den letzten Jahren weniger ein Problem, weil die Anleger fest an Tesla glaubten. Bröckelt dieser Glaube, herrscht Alarmstufe Rot.

Fazit: Der kurzfristige Aufwärtstrend in der Tesla-Aktie trifft auf eine mittelfristige Entscheidungszone. Anleger drücken die Daumen, dass der Ausbruch nach oben gelingt. Die Chance dafür ist auf alle Fälle vorhanden, sie muss nur genutzt werden. Vor diesem Hintergrund würde ich das Kursgeschehen in der Tesla-Aktie in den nächsten Wochen engmaschig verfolgen. Solange es nicht zu Topbildungen kommt, darf man mit Kursen bei 307 bzw. 344 USD liebäugeln.

Trading kannst du nicht nur lernen, du musst es auch! Ich helfe dir dabei! Die Trader-Ausbildung! Zeit, alte, erfolglose Routinen zu durchbrechen und den Weg zu gehen, den JEDER erfolgreiche Trader gegangen ist! Jetzt informieren!

Tesla Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • VerkaufenKaufen

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Du willst kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 Plus-Beiträge: stock3 Plus-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

Rene Berteit
Rene Berteit
Technischer Analyst und Coach

René Berteit ist Diplom-Betriebswirt mit Spezialisierungen in den Bereichen Finanzierung & Unternehmensbewertung sowie Geld und Währung. Aus seiner Leidenschaft für die Finanzmärkte wurde sein(e) Beruf(ung). René verfügt über mehr als 25 Jahre praktische Tradingerfahrung in Aktien, Indizes und Währungen und ist noch heute im Intraday-Handel aktiv. Seit 2007 setzt René sein langjähriges Know-how als charttechnischer Trader und Analyst in unserem Team ein, sowohl für unsere Portale als auch für Banken. Darüber hinaus gibt er sein theoretisches und praktisches Wissen als Coach seit über einer Dekade an Tradingneulinge und -fortgeschrittene weiter. Zudem ist er aktives Tradingmitglied in unserem Premium-Service Trademate, gern gesehener Referent in Webinaren und Seminaren sowie Buchautor.

Mehr über Rene Berteit
  • Kurzfristiges Daytrading
  • Tradingcoach
  • Handelsstrategien
Mehr Experten