Analyse

S&P 500 scheitert eindrucksvoll an der Abwärtstrendlinie

Die Börsen hatten einen starken Jahresauftakt verbucht, rund um den Globus waren steigende Kurse zu beobachten. Erstaunlicherweise kletterte der Deutsche Aktienindex sehr viel deutlicher nach Norden als etwa die US-Börsen.

Erwähnte Instrumente

  • S&P 500 - WKN: A0AET0 - ISIN: US78378X1072 - Kurs: 3.898,85 Pkt (S&P)
  • Turbo Put Optionsschein auf S&P 500 - WKN: UK9GEB - ISIN: CH1225235782 - Kurs: 7,670 € (UBS)

So verbuchte der S&P 500 zwar ebenfalls eine Erholungsbewegung, scheiterte jedoch an wichtigen Chartmarken. In den vergangenen Jahren war es stets andersherum, die US-Aktien konnten die deutschen Standardwerte schlagen. Sehen wir in diesem Jahr eine gegenteilige Entwicklung?

Ein Blick auf das Chartbild unterstreicht diese Vermutung. Denn der S&P 500 befindet sich seit vielen Monaten im Abwärtstrend. Anders als der DAX konnte der S&P 500 nicht aus dem negativen Trendverlauf ausbrechen.

Zwischenzeitliche Erholungen scheiterten immer wieder an der maßgeblichen Chartlinie. Dies konnten wir in der aktuellen Woche erneut eindrucksvoll beobachten: Der Index kletterte in den letzten Wochen bis zur genannten Trendlinie und drehte exakt dort wieder nach Süden. Die Signale der charttechnischen Analysemethode haben wieder einmal bestens gepasst.

Chartmarken im Blickpunkt

Die maßgebliche Abwärtstrendlinie im S&P 500 verläuft derzeit bei 4.000 Punkten (siehe Abbildung). Der Index notiert derzeit bei ca. 3.900 Zählern. Eine erste charttechnische Unterstützung besteht im Bereich von 3.800 Punkten, hier liegt auch gleichzeitig das erste Kursziel für den marktbreiten US-Index. Eine weitere Unterstützungszone verläuft im Großraum von 3.600 Punkten.

Auf der Oberseite begrenzt der Widerstand bei 4.000 Punkten zunächst das kurzfristige Kurspotenzial. Aufgrund des intakten Abwärtstrends halte ich sinkende Notierungen im S&P 500 für wahrscheinlich. Die Charttechnik würde sich erst mit einem Bruch der bestehenden Negativ-Linie aufhellen.

S-P-500-scheitert-eindrucksvoll-an-der-Abwärtstrendlinie-Chartanalyse-Bernd-Raschkowski-GodmodeTrader.de-1

Von fallenden Kursen per Bear-Zertifikat profitieren

Anleger, die auf sinkende Kurse im S&P 500 setzen möchten, können dies über ein Bear-Zertifikat auf den Index umsetzen. Somit können bestehende Long-Positionen im Depot abgesichert werden. Zum Beispiel vollzieht das Zertifikat mit der WKN UK9GEB die Entwicklung im S&P 500 umgekehrt mit einem Hebel von aktuell 4,7. Knock-Out-Schwelle und Basispreis liegen derzeit bei 4.740,00 Punkten im Basiswert.

Turbo Put Optionsschein auf S&P 500
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • VerkaufenKaufen

Haftungsausschluss, Offenlegung und Transparenzhinweis: Es handelt sich nicht um eine Anlageempfehlung, sondern nur um die persönliche Meinung des Autors. Der Autor kann zu jedem Zeitpunkt Anteile des besprochenen Basiswertes kaufen, halten oder verkaufen. Wertpapiere sind mit Kursrisiken verbunden, im Extremfall ist ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals möglich. Es besteht eine Werbekooperation mit dem Emittenten UBS.

Transparenzhinweis: Die im Artikel vorgestellten Derivate werden durch die Redaktion ausgesucht. Wir arbeiten aber mit ausgewählten Emittenten zusammen, die mit der stock3 AG in einer Geschäftsbeziehung stehen.

Bitte beachten Sie: Der Handel mit Derivaten ist mit einem erheblichen Risiko verbunden und kann unter Umständen zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen.

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
JA1XDWShort5.113,92 Pkt4,16open end
PD337WShort4.627,04 Pkt8,06open end
MD3C4DShort5.704,79 Pkt2,60open end
DW1LZEShort4.898,99 Pkt5,28open end
Zur Produktsuche

2 / 2 Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen
  • aw askarRRi wimbi
    aw askarRRi wimbi

    hello

    die Aussage vielleicht noch einmal mit dem "echten" S&P 500 Index von stock 3 checken

    bei mir sieht das dann völlig anders aus .....

    liebe Grüße

    15:45 Uhr, 20.01.
    1 Antwort anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr von Bernd Raschkowski zu den erwähnten Instrumenten

Keine Artikel gefunden

Über den Experten

Bernd Raschkowski
Bernd Raschkowski

Bernd „Aktienlotse“ Raschkowski stellt seit 24 Jahren unter Beweis, dass Börsenstrategien auch für private Anleger nachhaltig funktionieren. Der Aufbau der finanziellen Freiheit war nicht immer leicht, auch er durchlebte gute und schlechte Phasen, aber aus Fehlern kann man lernen. Mit der Zeit verbesserte er seine Herangehensweise immer weiter und hat sein Hobby zum Beruf gemacht – als selbstständiger Trader lebt er nun seit 12 Jahren hauptsächlich vom Eigenhandel. Er überzeugt durch professionelles Kapitalmarkt-Wissen, fundierte Analysen und langjährige Erfahrung. Auch nach den vielen Jahren bereitet ihm die Arbeit an der Börse weiterhin viel Freude - es ist seine Leidenschaft, die Entwicklungen an den Aktienmärkten zu beobachten und in Anlageentscheidungen umzumünzen.

Mehr über Bernd Raschkowski
Mehr Experten
Bulle & Bär im Visier - Webinar der SuperlativeNon-Stop bestreiten unsere 14 Top-Referenten in unfassbaren 12 Stunden ein einzigartiges, kostenloses Super-Webinar. Sichern Sie sich jetzt einen Platz. HEUTE ab 07:45 - 20:00 Uhr. Jetzt kostenlos anmelden!Schließen