Analyse
19:35 Uhr, 05.02.2014

S&P 500 - Chancen für Bullen und Bären

Den zweiten Tag in Folge kann sich der US-Leitindex nach den Abverkäufen der letzten Wochen stabilisieren. Wir blicken auf die aktuelle Chartsituation.

Erwähnte Instrumente

  • S&P 500
    ISIN: US78378X1072Kopiert
    Kursstand: 1.755,39 Punkte (Chicago Mercantile Exchange) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung

Mit dem Kursrutsch zum Wochenbeginn hat der Index eine wichtige Trendlinie unterschritten (rot) - diese wird nun zum Widerstand für einsetzende Käufe und eine Rückkehr der Bullen. Nahe am Kurs stützen kann dagegen die grüne Aufwärtstrendlinie - eine weitere Erholung scheint somit denkbar.

Bricht die Trendlinie dagegen mit neuen Wochentiefs weg, wäre ein Test der wichtigen 200-Tage-Linie (rot, EMA 200) wahrscheinlich.

**********

P.S. Wenn Sie die markttechnische Analyse kennenlernen wollen, empfehle ich Ihnen das zweiteilige Online-Seminar meines Kollegen Markus Gabel. In „Grundlagen der Markttechnik“ führt er Sie Schritt für Schritt in die Methodik ein und zeigt Ihnen, wie Sie damit duplizierbare und beständige Gewinne an der Börse machen können. Der erste Termin ist der 11.2. Mehr Informationen finden Sie hier!

*********

S&P 500 Tageschart
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Du willst kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 Plus-Beiträge: stock3 Plus-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

Christian Stern
Christian Stern

Christian Stern beschäftigt sich seit nunmehr zehn Jahren mit den Finanzmärkten. Neben dem Fokus auf die Technische Wertpapieranalyse stellt er auch Zusammenhänge mit fundamentalen Ereignissen her. Im erfolgreichen Eigenhandel nutzt er Fachwissen verschiedenster Spezialgebiete wie dem Trading mit dem Marktprofil oder dem Zusammenspiel der Zeiteinheiten Intraday. Sein Hauptaugenmerk im alltäglichen Handel gilt dabei dem volumenstarken Handel rund um die Markteröffnungen in Europa und Amerika.In seinem Ausbildungs- und Trading-Service Project Future bei GodmodeTrader werden Trader mit ersten Erfahrungen am Kapitalmarkt auf ihrem Ausbildungsweg, hin zum professionellen Börsenhändler, begleitet. Feste, intelligente und risikoarme Tradingsetups und -strategien werden zunächst mit wenig Eigenkapital im Bereich der CFDs trainiert, um im späteren Verlauf der Ausbildung in den Futurehandel übertragen zu werden.

Mehr Experten