Analyse
09:41 Uhr, 04.09.2018

SILBER-Tagesausblick - Noch kein Boden in Sicht

Silber rutschte nach einer ausgedehnten Seitwärtsbewegung im Juni aus dem mittelfristigen Aufwärtstrend heraus und bestätigte dies auch mit einem Rücklauf. Dem schloss sich eine umfassende Abwärtsbewegung an, welche nach dem Erreichen der 14,37 USD derzeit konsolidiert wird.

Erwähnte Instrumente

  • Silber
    ISIN: XC0009653103Kopiert
    Kursstand: 14,295 $/Unze (Commerzbank CFD) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
  • Silber - WKN: 965310 - ISIN: XC0009653103 - Kurs: 14,295 $/Unze (Commerzbank CFD)

Silber

Kursstand 14,46 USD

Tendenz: seitwärts/abwärts

Widerstände: 15,20+15,63+16,20

Unterstützungen: 14,37+14,20+14,00

Rückblick: Silber rutschte nach einer ausgedehnten Seitwärtsbewegung im Juni aus dem mittelfristigen Aufwärtstrend heraus und bestätigte dies auch mit einem Rücklauf. Dem schloss sich eine umfassende Abwärtsbewegung an, welche nach dem Erreichen der 14,37 USD derzeit konsolidiert wird.

Charttechnischer Ausblick: Unterhalb des Abwärtstrends, welcher an den Vortagen nochmals bestätigt wurde, könnte sich die Entwicklung nach unten auch nochmals beschleunigen. Rutscht Silber unter die 14,37 USD zurück, sind auch Abgaben in Richtung 14,00 USD möglich. Gelingt es hingegen, sich oberhalb der 14,37 USDD zu stabilisieren und den Abwärtstrend bei 14,70 USD zu verlassen, könnte hingegen eine Bodenbildung beginnen. Oberhalb der 15,00 USD wäre auch ein neues Kaufsignal möglich.

Silber
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Viele Grüße

Marko Strehk

Technischer Analyst und Trader GodmodeTrader.de


Kurz- und mittelfristiges Momentumtrading

Ich verantworte zwei Tradingservices. Gehandelt werden Aktien und CFDs.

Details und Buchung:https://www.godmode-trader.de/Premium/Trading/CFD-Trader

Details und Buchung: https://www.godmode-trader.de/premium/aktien-premium-trader

Viele Grüße,

Marko Strehk - Technischer Analyst und Trader bei GodmodeTrader.de

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

11 Kommentare

Du willst kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 Plus-Beiträge: stock3 Plus-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen
  • Powerseller61
    Powerseller61

    Korrektur schein am Ende für Silber. Nun runter zu 13,67 und dann hoch.

    07:41 Uhr, 06.09.2018
  • Powerseller61
    Powerseller61

    Serverfehler, Ladeprobleme, na wenn der Markt hustet dann müssen die Banxter den Stecker ziehen. Kann ja mal passieren.

    15:48 Uhr, 04.09.2018
  • Powerseller61
    Powerseller61

    Auf TV sind 14,02 gerade erreicht. 1.Target erreicht.

    15:28 Uhr, 04.09.2018
  • Austrochris
    Austrochris

    Tatsache ist, dass der komplette Silbermarkt bald zusammenbricht . Gibt kaum Silberunternehmen die bei solchen Silberkursen noch Cashflow machen !

    15:10 Uhr, 04.09.2018
    1 Antwort anzeigen
  • Powerseller61
    Powerseller61

    13,67 sind bei mir 161,80. 261,80 wären dann 12,63. Soweit sind wir aber noch nicht. Silber wird Gold outperformen wenn es wieder steigt. Übergeordnet habe ich noch 9,00 - 8,50. Das glaube ich aber jetzt noch nicht.

    13:22 Uhr, 04.09.2018
    1 Antwort anzeigen
  • benz49
    benz49

    14 $ muss nicht das Ende der umgedrehten Fahnenstange sein. 13,67 $ sind geboten. Wer bietet mehr?

    13:02 Uhr, 04.09.2018
  • German2
    German2

    irgendwann hat die Manipulation ein Ende...

    13:00 Uhr, 04.09.2018
  • Powerseller61
    Powerseller61

    Ich habe 14,03 und 13,67 auf dem Schirm. Dann sollte ein größerer up kommen.

    12:46 Uhr, 04.09.2018

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

Marko Strehk
Marko Strehk
Technischer Analyst und Trader

Marko Strehk blickt auf intensive langjährige Erfahrungen mit verschiedenen Strategien des auf Charttechnik basierenden Tradings zurück. Als versierter Allrounder handelt Strehk Aktien und Indizes im kurz- und mittelfristigen Zeitfenster mit bestechender Präzision. Überragende Fähigkeiten in Trend- und Kursmusteranalysen, bei der Anwendung von Risiko- und Moneymanagementstrategien sowie ein umfassendes theoretisches Wissen zu unterschiedlichen Tradingmethoden und Tradinginstrumenten wie beispielsweise Hebelzertifikate, Optionsscheine, CFDs und Anlagezertifikate zeichnen ihn aus. Auf GodmodeTrader.de betreut Strehk als Headtrader die Produktpakete „Aktien Premium Trader“ und „CFD Trader Services“.

Mehr Experten