Analyse

SILBER - Ein kleiner Hoffnungsschimmer

Tagesausblick für Montag, 10. Dezember 2018: Silber ist seit Wochen in einer schmalen Tradingrange gefangen. Aktuell versuchen die Bullen, die Oberseite dieser Handelsspanne aus dem Weg zu räumen. Für einen echten Befreiungsschlag fehlt jedoch noch die Dynamik.

Erwähnte Instrumente

  • Silber
    ISIN: XC0009653103Kopiert
    Kursstand: 14,570 $/Unze (Commerzbank CFD) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
  • Silber - WKN: 965310 - ISIN: XC0009653103 - Kurs: 14,570 $/Unze (Commerzbank CFD)

Widerstände: 14,60 + 15,00 + 15,26

Unterstützungen: 14,31 + 13,80 + 13,30

Rückblick: Nach dem steilen Abverkauf von Ende Juni bis Anfang September konnte sich der Silberpreis in den letzten Wochen oberhalb der wichtigen Unterstützung bei 13,90 USD stabilisieren. Zuletzt wurde im Rahmen dieser Erholung auch eine übergeordnete Abwärtstrendlinie überschritten und die 14,31 USD-Marke zurückerobert. Dennoch bleibt das Aufwärtsmomentum dieser Gegenbewegung schwach und deutet noch nicht auf einen signifikanten Richtungswechsel hin.

Charttechnischer Ausblick: Oberhalb von 14,31 USD könnte sich der Wert in den nächsten Stunden bis zum Widerstand bei 14,60 USD nach oben arbeiten. Diese Hürde müsste allerdings dynamisch durchbrochen werden, um den kurzfristigen Anstieg fortzusetzen. Gelingt dies, könnte Silber zügig bis 15,00 USD klettern. Doch erst der Bruch dieser Marke wäre ein echter Befreiungsschlag, dem eine Kaufwelle bis 15,59 und 16,00 USD folgen könnte.

Abgaben unter 14,31 USD würden die Erholung dagegen wieder ausbremsen und zu einem Test der 13,90 USD-Marke führen.

Silber Chartanalyse (Tageschart)
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
MF0RNXLong10,553 $1,89open end
MF0YP6Long9,280 $1,65open end
VA6H87Long12,210 $2,19open end
NG2FEYLong12,800 $2,20open end
Zur Produktsuche

3 / 3 Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen
  • German2
    German2

    und wie angekündigt folgt die manipulation ....

    20:43 Uhr, 10.12.2018
  • German2
    German2

    auch heute wird sofort wieder Druck gemacht obwohl der Euro steigt

    11:58 Uhr, 10.12.2018
  • German2
    German2

    https://www.goldseiten.de/arti... ..Manipulation bewiesen

    11:58 Uhr, 10.12.2018

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Thomas May
Thomas May
Experte für Fibonacci-Analyse

Thomas May entdeckte Ende der 1990er Jahre die Leidenschaft für die Börse. Zu Beginn fundamental orientiert, war er bald von der Charttechnischen Analyse begeistert und befasste sich intensiv mit klassischer Charttechnik, Elliott Wellen, Fibonacci- und Zyklenanalyse. Seit 2010 im Team der stock3 AG war er von 2012 bis 2016 Chefredakteur von GodmodeTrader.de, ist Autor der DVDs „Charttechnik für Einsteiger“ und „Fibonacci-Trading“, Mitherausgeber des ersten Teils von „Das große GodmodeTrader-Handbuch“ sowie einer der Autoren im zweiten Teil der Buchserie. Auf stock3 liegt sein Schwerpunkt auf charttechnischen Edelmetall-, Aktien- und Indexanalysen. Auf dem stock3 Terminal betreut der leidenschaftliche Swing-Trader seinen eigenen Desktop für Chartanalysen und Trading-Setups und handelt zudem aktiv im Depot "Gehebeltes Swing-Trading" des Premium-Services PROmax.

Mehr über Thomas May
  • Fibonacci-Analyse
  • Swing- und Positions-Trading
Mehr Experten
PROmax Überraschungsdepot gelüftetWissen Sie schon, wer das neue Überraschungsdepot in PROmax betreut? Neben Active-Trading-Profi Alexander Paulus & dem antizyklischen Trading-Experten Bernd Senkowski ist jetzt auch Christian Lill mit seinem Derivate-Depot an Bord. Sehen Sie selbst: mit 30 % Rabatt auf das Monatsabo von PROmax. Ihr Code: PROMAXDEPOT30.Schließen