Analyse
08:44 Uhr, 30.01.2024

SILBER: Aufwärtstrend setzt sich durch

Silber Tagesausblick für Dienstag, 30. Januar: Silber rutschte in den vergangenen Wochen innerhalb der mehrmonatigen Seitwärtsphase wieder ab und erreichte die Unterstützung bei 21,65 USD. Auf dem dort ebenfalls liegenden Aufwärtstrend konnten die Notierungen wieder klar nach oben drehen.

Erwähnte Instrumente

  • Silber
    ISIN: XC0009653103Kopiert
    Kursstand: 23,182 $/oz. (JFD Brokers) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
  • Silber - WKN: 965310 - ISIN: XC0009653103 - Kurs: 23,182 $/oz. (JFD Brokers)

Silber

Kursstand 23,22 USD

Widerstände: 24,60+25,26

Unterstützungen: 21,65+20,69+19,90

Rückblick

Silber rutschte in den vergangenen Wochen innerhalb der mehrmonatigen Seitwärtsphase wieder ab und erreichte die Unterstützung bei 21,65 USD. Auf dem dort ebenfalls liegenden Aufwärtstrend konnten die Notierungen wieder klar nach oben drehen.

Charttechnischer Ausblick

Nach dem Bruch des mehrwöchigen Abwärtstrends bietet sich für Silber die Chance einer Fortsetzung der Erholung. Spielraum ist bis in den Bereich 24,60 USD gegeben. Mittelfristig wird es erst oberhalb der 26,00 USD bullischer. Sollte Silber jedoch nochmals abrutschen und unter 21,65 USD fallen, drohen zunächst Abgaben bis 20,69 USD. Mittelfristig könnte es in diesem Fall noch weiter abwärts gehen.

Silber
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Viele Grüße,

Marko Strehk - Technischer Analyst und Trader bei stock3

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

1 Kommentar

Du willst kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 Plus-Beiträge: stock3 Plus-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen
  • waldis2001
    waldis2001

    dieses Sau Zeug wird niemals steigen

    21:46 Uhr, 31.01.

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

Marko Strehk
Marko Strehk
Technischer Analyst und Trader

Marko Strehk blickt auf intensive langjährige Erfahrungen mit verschiedenen Strategien des auf Charttechnik basierenden Tradings zurück. Als versierter Allrounder handelt Strehk Aktien und Indizes im kurz- und mittelfristigen Zeitfenster mit bestechender Präzision. Überragende Fähigkeiten in Trend- und Kursmusteranalysen, bei der Anwendung von Risiko- und Moneymanagementstrategien sowie ein umfassendes theoretisches Wissen zu unterschiedlichen Tradingmethoden und Tradinginstrumenten wie beispielsweise Hebelzertifikate, Optionsscheine, CFDs und Anlagezertifikate zeichnen ihn aus. Auf GodmodeTrader.de betreut Strehk als Headtrader die Produktpakete „Aktien Premium Trader“ und „CFD Trader Services“.

Mehr Experten