Analyse

SGL CARBON - Jetzt den Einstieg suchen?

In den letzten Wochen machte die Aktie von SGL Carbon das was sie sollte: Steigen. Mit dem Rücksetzer der letzten Wochen ergibt sich nun eine spekulative und interessante Long-Chance.

Erwähnte Instrumente

  • SGL CARBON SE
    ISIN: DE0007235301Kopiert
    Kursstand: 8,800 € (XETRA) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
    VerkaufenKaufen
  • SGL CARBON SE - WKN: 723530 - ISIN: DE0007235301 - Kurs: 8,800 € (XETRA)

In der letzten Betrachtung vom 26.10. ergab sich bei der Aktie des Carbon- und Graphitherstellers bereits eine Einstiegsgelegenheit. Wie gewünscht konnte sich das bullische Setup entfalten und die Aktie fast alle Ziele abarbeiten. Ich hoffe auch Sie konnten von den getroffenen Aussagen profitieren und bisher Gewinne verbuchen.

Zuletzt veröffentlichte SGL Carbon des dritten Quartals, welche für einen Kurssprung sorgten. In der letzten Handelswoche kam es nun zu kurzzeitigen Gewinnmitnahmen auf einen strategisch wichtigen Support.

Antizykliker aufgepasst

Bei dieser Unterstützung handelt es sich um einen strategisch wichtigen Clustersupport. Zum einen verläuft hier der Horizontalsupport bei 8,57 - 8,72 EUR sowie EMA50, andererseits die ehemalige Aufwärtstrendlinie der Kaufwelle seit April. Im Ergebnis ergibt sich hier also eine Dreifach-Unterstützung, welche nun für eine erhöhte Aufwärtsdynamik sorgen könnte. Gelingt es den Käufern sich hier durchzusetzen und es folgen weitere Anschlusskäufe, liegen die Ziele erneut bei 9,36 EUR sowie der 10 EUR-Marke. Bei anhaltenden Kursgewinnen gilt als vorläufiges Maximalziel das Juli-Hoch bei 10,88 EUR.

Bleibt die direkte Wiederaufnahme der Aufwärtsbewegung allerdings aus und es kommt zu weiteren Gewinnmitnahmen, greift das alternative Long-Setup. Bei erneuten Verlusten besteht durchaus die Möglichkeit eines Rücksetzer auf die gebrochene Abwärtstrendlinie und dem EMA200 in Form eines Pullbacks. Angekommen an diesem Support könnte von hieraus erneut die Bullen zuschlagen.

Rutschen die Papiere allerdings unter diesen kumulativen Support, war es das mit den Long-Ambitionen. Durch den Bruch beider Supports und dem anhaltenden fehlenden Kaufinteresse wäre in diesem Fall mit weiteren Abgaben Richtung 7,29 EUR sowie auf den Kursbereich bei 6,46 - 6,64 EUR zu rechnen.


Fazit: Mit einem freundlichen Wochenstart an einem entscheidenden Kreuzwiderstand ergibt sich bei der Aktie von SGL eine kurzfristige Kaufgelegenheit. Je nach Risikoaffinität ergibt sich in diesem Zusammenhang eine Absicherungsmöglichkeit bei ≈8,50 EUR, alternativ im Bereich um 8 EUR.


SGL CARBON - Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Weitere interessante Artikel:

HUGO BOSS - Geht diese Rally jetzt in die nächste Runde?

HYPOPORT - Aktie mit einem gefundenen Fressen für hungrige Bären

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
SH27S2Long3,757 €2,03open end
SH2U81Long4,173 €2,29open end
SH3U90Long3,589 €1,94open end
SN0PGELong3,384 €1,85open end
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Johannes Büttner
Johannes Büttner
Technischer Analyst und Trader

Johannes Büttner begann bereits in Jugendjahren sich für die Börsenwelt zu interessieren. Nachdem er bereits zu Schulzeiten mit ersten Aktien handelte, vertiefte er seither kontinuierlich sein Wissen und wurde selbst zu einem aktiven Trader. Seine Faszination an den internationalen Finanzmärkten schlug sich vor allem in der Vertiefung seines Wissens im Bereich der Charttechnik nieder. Im Herbst 2019 absolvierte er seinen Bachelor in Wirtschaftswissenschaften und nahm sein Masterstudium im Fach Business Administration auf. Sein Handelsschwerpunkt liegt auf Aktien, Indizes, Rohstoffen und Währungen. Im Mittelpunkt seiner Analysen steht die technische Analyse. Hierbei fokussiert er sich auf die klassische Chartanalyse. Die persönliche Handelsstrategie von ihm besteht aus einem Mix aus optimalen CRV-Setups, Antizyklik und dem Turnaround-und Outbreakhandel. Dabei handelt er im kurz-bis mittelfristigen Bereich vorrangig mit Hebelprodukten und Optionsscheinen.

Mehr über Johannes Büttner
  • Breakout-Trading
  • Turnaround-Trading
  • Swing-Trading
Mehr Experten