Analyse

SDAX: BALDA zieht voll durch

Erwähnte Instrumente

  • Clere AG
    ISIN: DE000A3H2309Kopiert
    Aktueller Kursstand: 14,500 €  (Hamburg)
    VerkaufenKaufen

Balda WKN: 521510 ISIN: DE0005215107

Kurs: 10,82 Euro

Aktueller Wochenchart (log) seit 11.04.2003 (1 Kerze = 1 Woche)

Diagnose/Prognose: Die BALDA Aktie befindet sich Juni 2002 in einem langfristigen Aufwärtstrend. Im Dezember 2004 erreichte die Aktie ein Hoch bei 8,93 Euro. Nach diesem Hoch konsolidierte die Aktie bullisch, wobei diese Konsolidierung recht komplex war. Mitte Juli durchbrach sie den zugehörigen Abwärtstrend und stieg sofort bis auf ein Hoch bei 9,57 Euro an. Nach einem Rücksetzer zurück an das Dezemberhoch zieht die Aktie seit letzter Woche wieder steil an. Den Widerstand durch die exp. GDL 200 bei 10,42 Euro hat sie bereits überwunden. Damit hat sie das Zwischenziel durch den Bruch aus dem Abwärtstrend seit Dezember 2004 bereits leicht übertroffen. Kurzfristig ist die Aktie mittlerweile wieder überkauft. Daher wäre ein Rücksetzer, der durchaus noch mal bis 9,57 Euro gehen kann, keine Überraschung, mittelfristig ist aber der Weg weiter nach oben bereits geebnet. Sie kann in den nächsten Monaten durchaus noch die obere Begrenzung des Trendkanals seit 2002 erreichen, was Kursgewinne bis ca. 15,00 Euro mit sich bringen würde.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken


17.08.2005 - 14:26

SDAX: BALDA - Neues Jahreshoch

Balda WKN: 521510 ISIN: DE0005215107

Intradaykurs: 9,64 Euro

Aktueller Wochenchart (log) seit 14.12.2004 (1 Kerze = 1 Woche) + Tageschart Ausschnitt

Kurz-Kommentierung: Die BALDA Aktie war am 22.07.05 über das letzte mittelfristige Hoch bei 8,93 Euro ausgebrochen. Es folgte eine 3-wöchige Konsolidierung in Form eines Pullbacks auf den aktivierten BUY Trigger (8,93 Euro). Der Kurs zieht in den letzten Tagen wieder an. Das frische Kaufsignal ist demnach gültig. Heute wird sogar ein neues Jahreshoch ausgebildet. Prinzipiell wurde Aufwärtspotenzial bis zur oberen mittelfristigen Trendkanalkante bei ca. 15,00 Euro generiert. Ein direkter kurzfristiger Anstieg bis zur exp. GDL 200 im Wochenchart bei 10,41 Euro ist problemlos möglich. Ausgehend von 10,41 Euro kann es nochmals zu einer untergeordneten Konsolidierung bis 9,57 Euro kommen. Das Kurslevel 8,93 Euro sollte nun nicht mehr unterschritten werden, da sons die Gefahr besteht, dass es zu einem Test des mittelfristigen Aufwärtstrends bei ~6,67 Euro kommt.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken


17.03.2005 - 09:39SDAX: BALDA - Neue Rallye gestartet, aber...

Balda

WKN: 521510 ISIN: DE0005215107

Intraday-Kursstand: 7,30 Euro

Aktueller Tageschart (log) seit dem 16.07.2004 ( 1 Kerze = 1 Tag)

Kurz-Kommentierung: Der Anstieg über 8,25 Euro blieb Anfang Februar aus. Somit wurde das zu diesem Zeitpunkt mögliche Aufwärtspotenzial nicht freigesetzt. Der Kurs fiel weitere 4 Wochen zurück, konnte sich nun aber nachhaltig, in Form eines Triple Tiefs, bei 6,86 Euro stabilisieren, mithin nur kanpp unterhalb des bedeutenden 61er Retracements im Tageschart. Heute springt der Kurs der Aktie über den kurzfristigen Buy Trigger in Höhe von 7,13 Euro. Eine Rallye bis 7,55-7,66 Euro wird angezeigt. Das Potenzial ist somit nicht üppig. Das "ABER" bezieht sich auf das feste GDL Widerstandscluster und den kurzfristigen Abwärtstrend im Bereich 7,55-7,66 Euro. Erst wenn dieses Überwunden werden kann ist der Weg frei bis 8,92 Euro. Die Unterstützung bei 6,86 Euro muss nun durchgängig verteidigt werden.

Meldung: Balda legt Rekordergebnis vor

Der Balda-Konzern konnte in 2004 ein neues Rekordergebnis erreichen und wies ein Umsatzplus von 38.4% auf 377,7 Millionen Euro aus. Gleichzeitig konnte der Spezialist für Komponenten aus Hochleistungskunststoffen das operative Ergebnis um 79,7 Prozent gesteigert werden. Das Vorsteuerergebnis erreichte 47,7 Millionen Euro und damit mehr als eine Verdopplung zum Vorjahr. Der Vorstand schlug vor diesem Hintergrund eine Verdopplung der Dividende auf 0,20 Euro je Aktie vor.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken

Trading Masters macht Dich zum Börsenversteher!

Lernen, traden, gewinnen: Deutschlands größtes edukatives Börsenspiel „Trading Masters“ startet mit einem noch nie da gewesenen Konzept in eine neue Runde – und zum ersten Mal können die Teilnehmer im Börsenspiel auch Kryptowährungen handeln! Neben exklusiven Schulungen mit renommierten Finanzexperten warten natürlich auch viele Preise im Gesamtwert von über 60.000 Euro auf Dich.

Jetzt kostenlos anmelden und viele Vorteile sichern!

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Alexander Paulus
Alexander Paulus
Technischer Analyst und Trader

Alexander Paulus kam zunächst über Börsenspiele in der Schule mit der Börse in Kontakt. 1997 kaufte er sich seine erste Aktie. Nach einigen Glückstreffern schmolz aber in der Asienkrise 1998 der Depotbestand auf Null. Da ihm das nicht noch einmal passieren sollte, beschäftigte er sich mit der klassischen Charttechnik und veröffentlichte seine Analysen in verschiedenen Foren. Über eine Zwischenstation kam er im April 2004 zur stock3 AG (damals BörseGo AG) und veröffentlicht seitdem seine Analysen auf stock3.com (ehemals GodmodeTrader.de)

Mehr über Alexander Paulus
  • Formationsanalyse
  • Trendanalyse
  • Ausbruchs-Trading
Mehr Experten
Kennen Sie schon unsere neuen Musterdepots?Nein? Dann schauen Sie jetzt in PROmax vorbei – mit 30 % Rabatt auf das Monatsabo on top. Unsere Experten Alexander Paulus & Bernd Senkowski betreuen 2 neue Musterdepots. Dazu kommt ab dem 6. Februar noch ein drittes Überraschungsdepot. Neugierig? Schnell zu PROmax. Mit dem Code PROMAXDEPOT30 zahlen Sie 30 % weniger.Schließen