Analyse

SANDISK in scharfer Korrektur

Erwähnte Instrumente

  • SanDisk Corp.
    ISIN: US80004C1018Kopiert
    Aktueller Kursstand: -  -
    VerkaufenKaufen

Die Aktien von SanDisk Corp. verlieren an der Wall Street heute um 17 Prozent an Wert, nachdem Intel mit Micron Technology eine Allianz im Speicherchipsektor schloss. Die beiden Unternehmen verkündeten am Montag, im Bereich Flashspeicherchips zusammenarbeiten zu wollen, eine Allianz, die SanDisk Marktanteile kosten könnte.

Sandisk (SNDK) : 47,19 $ (-16,03%)

Aktueller Wochenchart (log) seit Mai 2001 (1 Kerze = 1 Woche)

Diagnose: Gewinner der Vormonate im Nasdaq 100 war die Aktie von Sandisk. Seit Juni 2002 befindet sich der Kursverlauf nach einem Zwischentief in einer Aufwärtsbewegung. Eine bei 43,20 $ gestartete Konsolidierung konnte nach einem Zwischentief bei 23,41 $ im Juli 2005 beendet werden und führte den Kurs auf neue Hochs. Die extreme Rallye der Vormonate wird jetzt korrigiert, aktuell bricht die Aktie stark ein. Auf Unterstützung trifft Sandisk innerhalb eines Clusters zwischen 43,20 $ und 47,10 $, weitere Unterstützung bietet die bei 29,20 $ liegende langfristig maßgebende Aufwärtstrendlinie.

Prognose: Der Rücksetzer ist übergeordnet aktuell noch nicht negativ zu werten. Zwischen 43,20 $ und 47,10 $ sollte sich die Aktie aber möglichst stabilisieren. Kann hier ein kurzfristiger Boden gebildet werden, bietet sich schnell wieder Kurspotenzial bis in den Bereich 65,49 $. Darüber werden mittelfristig weiter steigende Notierungen bis 84,81 $ möglich, hier liegt das All-Time-High. Unter 43,20 $ auf Wochenschlussbasis sollte die Aktie möglichst nicht zurück fallen, da dann eine Ausdehnung der Korrektur bis 33,30-29,20 $ droht. Diese Unterstützungszonen bilden Kaufmarken im übergeordnet langfristig bullischen Trend.

Chart erstellt mit Qcharts

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Marko Strehk
Marko Strehk
Technischer Analyst und Trader

Marko Strehk blickt auf intensive langjährige Erfahrungen mit verschiedenen Strategien des auf Charttechnik basierenden Tradings zurück. Als versierter Allrounder handelt Strehk Aktien und Indizes im kurz- und mittelfristigen Zeitfenster mit bestechender Präzision. Überragende Fähigkeiten in Trend- und Kursmusteranalysen, bei der Anwendung von Risiko- und Moneymanagementstrategien sowie ein umfassendes theoretisches Wissen zu unterschiedlichen Tradingmethoden und Tradinginstrumenten wie beispielsweise Hebelzertifikate, Optionsscheine, CFDs und Anlagezertifikate zeichnen ihn aus. Auf GodmodeTrader.de betreut Strehk als Headtrader die Produktpakete „Aktien Premium Trader“ und „CFD Trader Services“.

Mehr Experten
Bulle & Bär im Visier - Webinar der SuperlativeNon-Stop bestreiten unsere 14 Top-Referenten in unfassbaren 12 Stunden ein einzigartiges, kostenloses Super-Webinar. Sichern Sie sich jetzt einen Platz. HEUTE ab 07:45 - 20:00 Uhr. Jetzt kostenlos anmelden!Schließen