Expertenkommentar

Ray Dalio erwartet "neue Weltordnung" nach Corona-Ende

US-Starinvestor Ray Dalio hat den weltgrößten Hedgefonds Bridgewater Associates aufgebaut. Die Corona-Krise wird nach Einschätzung von Dalio nicht nur eine wirtschaftliche Depression zur Folge haben, sondern auch eine "neue Weltordnung" einläuten.

Seit dem Zweiten Weltkrieg war die Welt politisch und wirtschaftlich stark von den Vereinigten Staaten geprägt. Die USA exportierten nicht nur ihre Vorstellungen von Demokratie und freiem Handel in die ganze Welt, sondern waren mit dem Dollar auch im Besitz der De-Facto-Weltleitwährung, woran auch der Zusammenbruch des Bretton-Woods-Systems fester Wechselkurse in den 70er-Jahren nichts änderte.

Doch nach dem Ende der Corona-Krise dürfte die Welt vor tiefgreifenden Veränderungen stehen, wie US-Starinvestor Ray Dalio erwartet. Der Gründer und Chef des weltgrößten Hedgefonds Bridgewater Associates erläuterte in einem Ted-Interview, dass die aktuelle Krise "größer als 2008" sei und er mit einer wirtschaftlichen Depression wie in der Weltwirtschaftskrise von 1929 bis 1932 rechne.

Dalio sieht aktuell große Parallelen zum Zeitraum 1930 bis 1945, als der Zweite Weltkrieg den Aufstieg der USA zur unangefochtenen Weltmacht zur Folge hatte. Der Dollar bekam die Rolle als Weltleitwährung zugewiesen und noch heute werden 70 Prozent der internationalen Transaktionen in Dollar abgewickelt, wie Dalio sagt.

Laut Dalio geht ungefähr alle 75 Jahre ein langfristiger Schuldenzyklus zu Ende, was nicht nur zu einer wirtschaftlichen Krise, sondern in der Regel auch zu tiefgreifenden politischen und wirtschaftlichen Veränderungen führt. Auch aktuell sei die Welt wieder an diesem Punkt, meint Dalio.

Dalio, der sich selbst als Befürworter der Globalisierung und Kapitalist bezeichnet, rechnet mit einer teilweisen Rückabwicklung der Globalisierung und einer Umverteilung von Vermögen als Folge der aktuellen Krise. Die Wirtschaftskrise werde voraussichtlich durch das Gelddrucken der Notenbanken und eine Umverteilung von Vermögen gelöst werden, sagt Dalio. Dadurch werde auch die Verschuldung wieder abgebaut.

Die Zeit des Übergangs hin zu einer neuen Ordnung werde ungefähr drei Jahre dauern, meint Dalio. Anschließend komme es wieder zu Produktivitätszuwächsen, an denen ein Großteil der Menschen mitwirkt. Doch bis zu diesem Zeitpunkt sieht Dalio eine deutlich erhöhte Gefahr für innenpolitische und außenpolitische Konflikte, bis hin zu Bürgerkriegen und Kriegen. Bis die Aktienmärkte und die Wirtschaft ihre alten Hochs wieder erreicht hätten, könne es "Jahre" dauern, so Dalio.

Weiterführende Links:


Tipp: Testen Sie jetzt Guidants PROmax! Sie finden dort Tradingideen, direkten Austausch mit unseren Börsen-Experten in einem speziellen Stream und spannende Tools wie den Formel-Editor oder den Aktien-Screener. Auch GodmodePRO ist inklusive. Jetzt das neue PROmax 14 Tage kostenlos testen!

Jetzt ein kostenloses Depot bei finanzen.net ZERO eröffnen und profitieren!

Erhalten Sie 3 Monate PRO kostenlos sowie eine Gratis-Aktie on top!*

Zur Aktion

Bitte beachten Sie die Teilnahmebedingungen.

17 / 309 Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Um PLUS-Artikel kommentieren zu können, benötigen Sie ein stock3 PLUS-Abo. Alle anderen Artikel lassen sich kommentieren, sobald Sie einen beliebigen Premium-Service abonniert haben.

  • Gänseblümchen
    Gänseblümchen

    und der arme Harry kommt vor lauter up-dates auf guidants gar nicht mehr hinterher - obwohl der

    eigentlich im Augenblick mit seiner hochqualfizierten Ausbildung in einem Krankenhaus als Hilfskraft besser aufgehoben wäre

    18:22 Uhr, 15.04.2020
  • Gänseblümchen
    Gänseblümchen

    der Typ ist nur noch peinlich

    https://web.de/magazine/politi...

    17:37 Uhr, 15.04.2020
  • Timing
    Timing

    Bin jetzt Zahler und darf wieder mitlesen

    17:29 Uhr, 15.04.2020
    1 Antwort anzeigen
  • Gänseblümchen
    Gänseblümchen

    282 könnte jetzt nochmal interessant werden ist ne alte Marke aus dem daily LB

    15:01 Uhr, 15.04.2020
    1 Antwort anzeigen
  • Joe.
    Joe.

    test test

    13:16 Uhr, 15.04.2020
    1 Antwort anzeigen
  • Chamäleon
    Chamäleon

    nur noch für Insider.....😱

    12:57 Uhr, 15.04.2020
    1 Antwort anzeigen
  • Timing
    Timing

    Substanz soll der schon Dax haben - schreibt hier einer von GT- die Substanz wird verschmelzen-siehe bis 1996

    Viruse werden uns noch lange begleiten, und was der da oben schreibt wird so nicht unmöglich sein.

    Bin aber doch Realist.

    11:41 Uhr, 15.04.2020
  • trend-x
    trend-x

    Der Bund will den Ländern vorschlagen, die bestehenden Kontaktbeschränkungen für die Bürger noch mindestens bis zum 3. Mai aufrechtzuerhalten. Das berichten mehrere Medien übereinstimmend.

    Haha, der Söder will erst mal 20 Tage sehen, wie sich das in Österreich so entwickelt, nachdem dort die meisten Geschäfte seit gestern wieder auf haben...

    11:13 Uhr, 15.04.2020
    1 Antwort anzeigen
  • trend-x
    trend-x

    andernfalls weiß man ja jetzt, wie man eben mal für 4 Stunden die Börse aussetzt...

    10:51 Uhr, 15.04.2020
    1 Antwort anzeigen
  • While E. Coyote
    While E. Coyote

    aber man konnte schön abgreifen - Mahlzeit

    10:03 Uhr, 15.04.2020
    1 Antwort anzeigen
Ältere Kommentare anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Oliver Baron
Oliver Baron
Experte für Anlagestrategien

Oliver Baron ist Finanzjournalist und seit 2007 als Experte für stock3 tätig. Er beschäftigt sich intensiv mit Anlagestrategien, der Fundamentalanalyse von Unternehmen und Märkten sowie der langfristigen Geldanlage mit Aktien und ETFs. An der Börse fasziniert Oliver Baron besonders das freie Spiel der Marktkräfte, das dazu führt, dass der Markt niemals vollständig vorhersagbar ist. Der Aktienmarkt ermöglicht es jedem, sich am wirtschaftlichen Erfolg der besten Unternehmen der Welt zu beteiligen und so langfristig Vermögen aufzubauen. In seinen Artikeln geht Oliver Baron u. a. der Frage nach, mit welchen Strategien und Produkten Privatanleger ihren Börsenerfolg langfristig maximieren können.

  • Anlagestrategien
  • Fundamentalanalyse
  • Value Investing und Momentum-Ansatz
Mehr Experten