Analyse

PROSIEBENSAT.1 kommt in den DAX

Der Arbeitskreis Aktienindizes hat entschieden: ProSiebenSat.1 wird K+S im DAX ablösen. Auch in den anderen Indizes gibt es erhebliche Veränderungen.

Erwähnte Instrumente

  • ProSiebenSat.1 Media SE - WKN: PSM777 - ISIN: DE000PSM7770 - Kurs: 46,715 € (XETRA)
  • K+S Aktiengesellschaft - WKN: KSAG88 - ISIN: DE000KSAG888 - Kurs: 20,710 € (XETRA)
  • Steinhoff Internatl Hldgs N.V. - WKN: A14XB9 - ISIN: NL0011375019 - Kurs: 5,170 € (Frankfurt)
  • alstria office REIT-AG - WKN: A0LD2U - ISIN: DE000A0LD2U1 - Kurs: 11,700 € (XETRA)
  • Klöckner & Co SE - WKN: KC0100 - ISIN: DE000KC01000 - Kurs: 8,665 € (XETRA)
  • ElringKlinger AG - WKN: 785602 - ISIN: DE0007856023 - Kurs: 22,220 € (XETRA)
  • WashTec AG - WKN: 750750 - ISIN: DE0007507501 - Kurs: 30,429 € (Frankfurt)
  • Wüstenrot& Württembergische AG - WKN: 805100 - ISIN: DE0008051004 - Kurs: 19,265 € (Frankfurt)
  • Schaltbau Holding AG - WKN: A2NBTL - ISIN: DE000A2NBTL2 - Kurs: 48,445 € (XETRA)
  • SLM Solutions Group AG - WKN: A11133 - ISIN: DE000A111338 - Kurs: 18,052 € (Frankfurt)
  • SÜSS MicroTec SE - WKN: A1K023 - ISIN: DE000A1K0235 - Kurs: 8,768 € (Frankfurt)
  • LPKF Laser & Electronics AG - WKN: 645000 - ISIN: DE0006450000 - Kurs: 6,930 € (XETRA)
  • q.beyond AG - WKN: 513700 - ISIN: DE0005137004 - Kurs: 1,385 € (XETRA)

Es ist amtlich! Das Medienunternehmen ProSiebenSat. 1 ersetzt in Kürze K+S im Deutschen Leitindex. Auch in den anderen Indizes wird es zahlreiche Veränderungen geben. Nachfolgend das offizielle Statement der Deutschen Börse:

Die Deutsche Börse hat am Donnerstag über Veränderungen in ihren Aktienindizes mit Wirkung zum 21. März 2016 entschieden. Die Aktien der ProSiebenSat.1 Media SE werden in den DAX-Index aufgenommen. Sie ersetzen dort die Aktien der K+S AG, die entsprechend in MDAX aufgenommen werden. In MDAX ergeben sich zudem folgende Änderungen: Die Aktien der Steinhoff International Holdings N.V. und Alstria Office REIT-AG werden aufgenommen. Die Aktien der Klöckner & Co SE und ElringKlinger AG verlassen den Index und werden in SDAX aufgenommen.

Aufgrund ihres Wechsels in den MDAX-Index verlassen die Aktien von Alstria Office REIT-AG den SDAX-Index. Die Aktien der WashTec AG, Wüstenrot & Württembergische AG sowie der Hapag-Lloyd AG werden ebenfalls in SDAX aufgenommen. Die Aktien der MLP AG, Sixt Leasing AG, Hornbach Baumarkt AG und Schaltbau Holding AG werden aus dem Index genommen.

Im TecDAX-Index ergeben sich folgende Änderungen: Die Aktien der SLM Solutions Group AG und Süss MicroTec AG werden in TecDAX aufgenommen Die Aktien der QSC AG und LPKF Laser & Electronics AG verlassen TecDAX.

Der nächste Termin für die planmäßige Überprüfung der Aktienindizes der Deutschen Börse ist der 3. Juni 2016.

Jetzt ein kostenloses Depot bei finanzen.net ZERO eröffnen und profitieren!

Erhalten Sie 3 Monate PRO kostenlos sowie eine Gratis-Aktie on top!*

Zur Aktion

Bitte beachten Sie die Teilnahmebedingungen.

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAskInfos
Werbung

Diese Werbung richtet sich nur an Personen mit Wohn-/Geschäftssitz in Deutschland. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Wesentliche Informationen zu den Produkten sind dem maßgeblichen Basisinformationsblatt zu entnehmen. Der jeweilige Basisprospekt, etwaige Nachträge und die Endgültigen Bedingungen sind auf www.dzbank-derivate.de veröffentlicht. Vorgenannte Unterlagen sind je WKN unter dem Dokumenten-Symbol abrufbar. Lesen Sie den Prospekt vor Ihrer Anlageentscheidung, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen.

Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Bastian Galuschka
Bastian Galuschka
Stv. Chefredakteur

Bastian Galuschka ist seit über 20 Jahren an der Börse aktiv. Er entdeckte bereits zu Schulzeiten seine Leidenschaft für die Börse. Über fünf Jahre lang war der Diplom-Volkswirt als Redakteur bei einem bekannten Anlegermagazin tätig und verantwortete dort den Bereich Charttechnik. Seit März 2013 verstärkt er die Redaktion der stock3 AG. Bastian Galuschka kombiniert bei seinen Analysen gerne Fundamentaldaten mit charttechnischen Aspekten. Gerade im Smallcapbereich hat sich der Analyst über viele Jahre ein fundiertes Wissen aufgebaut. Seit Juni 2016 ist Galuschka Stellvertretender Chefredakteur von stock3.

  • Fundamentalanalyse
  • Kombinationsanalyse
  • Small Caps
  • Newstrading
Mehr Experten
Heute 14 Uhr: Erfolgreich mit Pop Guns & Optionen am Kapitalmarkt agierenPop Guns sind die Spezialität unserer Tippi und Fokus in ihrem Pop Gun Trading-Service. Wie sie Pop Guns auswertet und in ihr Trading einbindet, erfahren Sie in diesem Webinar. Passend zu Nikolaus hat sie auch einen Überraschungsgast aus dem Bereich Optionshandel dabei.Schließen