Analyse

PLATIN - Weiter aufwärts, wenn...

Erwähnte Instrumente

  • Platin
    ISIN: XC0009665545Kopiert
    Aktueller Kursstand: 974,73 $  (JFD Brokers)

PLATIN: 1.242 $ je Unze

Aktueller Wochenchart (log) seit 10.08.2003 (1 Kerze = 1 Woche)

Kurz-Kommentierung: Bereits seit 2001 befindet sich Platin in einem stabilen Aufwärtstrendkanal. Dabei löste der Kursverlauf mit dem Ausbruch über 883 $ im Juli 2005 ein neues Kaufsignal aus und stieg in einer sich verschärfenden Rallye bis auf 1.334 $ im Mai 2006 an. Es folgte zur Korrektur des charttechnisch überkauften Zustands ein starker Rückfall, dabei wurde die bei 1.083 $ liegende Unterstützung bestätigt. Die Aufwärtsbewegung ist weiter intakt. Gelingt jetzt der Anstieg über das Zwischenhoch der Vorwochen bei 1.261 $, sind weiter steigende Notierungen bis zum Hoch bei 1.334 $, mittelfristig bis in den Bereich 1.450 $ möglich. Ein Rückfall unter 1.185 $ würde hingegen nochmals einen Test der bei 1.083 $ liegenden Unterstützung sowie des langfristigen Aufwärtstrends wahrscheinlich werden lassen, das übergeordnet bullische Setup aber nicht gefährdet.

PLATIN-Weiter-aufwärts-wenn-Chartanalyse-Marko-Strehk-GodmodeTrader.de-1

Chart erstellt mit Tradesignal


PLATIN - Steil aufwärts...

18.05.2006 15:02

PLATIN: 1.320 $ je Unze

Aktueller Wochenchart (log) seit März 2003 (1 Kerze = 1 Woche)

Rückblick: Platin befindet sich seit einem Tief bei 403 $ im Oktober 2001 in einer starken Aufwärtsbewegung. Der Kursverlauf erreichte zunächst ein wichtiges Zwischenhoch bei 942 $ im April 2004 und ging anschließend in eine Konsolidierung über. Nach einem Rückfall bis auf 764 $ bildete der Kursverlauf dann eine flache bullische steigende Dreiecksformation unterhalb der bei 883 $ liegenden Widerstandsmarke aus. Im August 2005 konnte diese mit dem Ausbruch über 883 $ nach oben aufgelöst und so ein Kaufsignal generiert werden. Seitdem befindet sich Platin in einer zunehmend verschärften Rallye und notiert aktuell am Rallye-Hoch.

Charttechnischer Ausblick: Charttechnisch zeigt sich bereits ein klare überkaufter Zustand der laufenden Aufwärtsbewegung. Dieser sollte eine Konsolidierung nach sich ziehen, die problemlos nochmals das Niveau von 1171 $, bei einem Rückfall auf Wochenschlussbasis darunter auch 1093-1083 $ erreichen kann. Aktuell bietet sich innerhalb des übergeordneten langfristigen Trendkanals bei der vorhandenen Aufwärtsdynamik aber durchaus noch Aufwärtspotenzial bis zur Trendkanal-Oberkante, die bei 1430 $ verläuft. Hier kann eine Korrektur der steilen Aufwärtsbewegung der Vormonate starten.

PLATIN-Weiter-aufwärts-wenn-Chartanalyse-Marko-Strehk-GodmodeTrader.de-2

Chart erstellt mit Tradesignal


PLATIN - "Der Bulle trottet gemächlich weiter"
22.08. 11:14

Platin: 884 $ pro Feinunze - Wochenchart (log) seit 09.02.2003 (1 Kerze = 1 Woche).

Seit Oktober 2001 befindet sich Platin in einem Bullenmarkt. Mehrere mittelfristige Aufwärtstrends sind in Serie geschaltet. Mai bis Juli 2004 bildete Platin eine Doppelbodenformation mit Basis bei 764 $ und BUY Trigger (Nackenlinie) bei 845 $ aus. Hier sieht man wieder einmal, dass sich seitens der Charttechnik Kurszielmarken recht gut sondieren lassen. Aus dem Doppelboden ergibt sich ein Kursziel von 940 $. Zeitziele lassen sich hingegen deutlich schwieriger herleiten. Die regelkonforme Auflösung des Doppelbodens aus 2004 zieht sich über ein Jahr hin; und zwar in Form eines langgestreckten steigenden bullischen Dreiecks, welches wiederum eine BUY Triggerlinie bei 883 $ hat. Seit Juni dieses Jahres gab es 2 Ausbruchversuche über diese Triggerlinie. Solche vorzeitigen Ausbrüche sind typisch für langgezogene Dreiecke. Kurzfristig kann Platin bis 860 $ gehen, dann dürften die Notierungen spätestens wieder anziehen. Die mehrfach genannten charttechnischen Kursziele für Platin liegen bei 940 und 1.060-1.080 $.

PLATIN-Weiter-aufwärts-wenn-Chartanalyse-Marko-Strehk-GodmodeTrader.de-3

Chart erstellt mit Tradesignal

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAskInfos
Werbung

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Dokumenten-Symbol. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Marko Strehk
Marko Strehk
Technischer Analyst und Trader

Marko Strehk blickt auf intensive langjährige Erfahrungen mit verschiedenen Strategien des auf Charttechnik basierenden Tradings zurück. Als versierter Allrounder handelt Strehk Aktien und Indizes im kurz- und mittelfristigen Zeitfenster mit bestechender Präzision. Überragende Fähigkeiten in Trend- und Kursmusteranalysen, bei der Anwendung von Risiko- und Moneymanagementstrategien sowie ein umfassendes theoretisches Wissen zu unterschiedlichen Tradingmethoden und Tradinginstrumenten wie beispielsweise Hebelzertifikate, Optionsscheine, CFDs und Anlagezertifikate zeichnen ihn aus. Auf GodmodeTrader.de betreut Strehk als Headtrader die Produktpakete „Aktien Premium Trader“ und „CFD Trader Services“.

Mehr Experten