Analyse

MYRIAD Genetics - Kurzfristig wieder neutral

Erwähnte Instrumente

MYRIAD Genetics (MYGN) : 18,98 $ (-1,65%)

Aktueller Tageschart (log) seit Januar 2004 (1 Kerze = 1 Tag).

Kurz-Kommentierung: Die MYRIAD Genetics Aktie erreichte Anfang Oktober das 61,8% Fibonacci Retracement der Abwärtsbewegung seit Januar bei 21,86 $ und überschritt es kurzzeitig auch. Ein nachhaltiger Bruch gelang jedoch nicht, die Aktie rutschte deutlich ab und erreichte am 04.11.2005 den zentralen Unterstützungsbereich aus Aufwärtstrend seit Juni und das 61,8% Fibonacci Retracement derselben Aufwärtsbewegung bei 18,17 - 18,37 $. Die Aktie prallte nach oben ab und pendelt aktuell zwischen dem EMA50 und EMA200. Gelingt der Anstieg über den EMA50 und den Horizontalwiderstand bei 19,77 $, wechselt das kurzfristige Chartbild von neutral wieder auf bullisch. Fällt die Aktie hingegen unter 18,17 - 18,37 $ auf Tages- und Wochenschlussbasis zurück, wechselt das kurzfristige Chartbild auf bärisch. Abgaben bis an die Horizontalunterstützung und die Aufwärtstrendlinie seit August 1998 bei 16,50 - 16,57 $ wären die wahrscheinliche Folge.

Wiederholung: Ein mittelfristiges Kaufsignal wird beim Überwinden der Horizontalwiderstandszone bei 26,00 - 30,00$ generiert. [...] Fällt der Kurs unter die Aufwärtstrendlinie [...] bei [16,50 $], wird ein mittelfristiges Verkaufsignal mit Kursziel 8,43$ generiert.

Chart erstellt mit Qcharts


MYRIAD Genetics - "Volltreffer!"

09.09.2005 15:27

MYRIAD Genetics (MYGN) : 20,74 $

Aktueller Tageschart (log) seit November 2004 (1 Kerze = 1 Tag).

Kurz-Kommentierung: Die MYRIAD Genetics Aktie startete wie beschrieben nach oben durch und steht knapp unter der Widerstandszone bei 21,10 - 21,86 $, wo das 61,8% Fibonacci Retracement der Abwärtsbewegung seit Januar und die exp. GDL 200 auf Wochenbasis verlaufen. Erst ein Anstieg darüber eröffnet kurzfristig weiteres Potenzial bis an die zentrale Horizontalwiderstandszone bei 26,00 - 30,00 $. Nach unten hin darf der Unterstützungsbereich bei 17,90 - 18,07 $, wo der EMA50 auf Wochen- und der EMA50 und EMA200 auf Tagesbasis sowie ein Horizontalwiderstand verlaufen, nicht mehr unterschritten werden, um den bullischen Ansatz nicht zu gefährden.

Wiederholung: Ein mittelfristiges Kaufsignal wird beim Überwinden der Horizontalwiderstandszone bei 26,00 - 30,00$ generiert. Unterhalb der Horizontalunterstützung bei 16,57$ sollte es zu einem erneuten Test der Aufwärtstrendlinie seit August 1998 bei 15,24$ kommen. Fällt der Kurs unter die Aufwärtstrendlinie und das Junitief bei 15,06$, wird ein mittelfristiges Verkaufsignal mit Kursziel 8,43$ generiert.

Chart erstellt mit Qcharts


MYRIAD Genetics - Volatile Korrektur beendet
29.08. 18:03

MYRIAD Genetics (MYGN) : 18,43 $ (+1,81%)

Aktueller Tageschart (log) seit Februar 2005 (1 Kerze = 1 Tag).

Kurz-Kommentierung: Nach der starken Eröffnung mit Gap Up am 24.08.2004 wurde das Gap sofort geschlossen und damit auch der erwartete Pullback an die zentrale Unterstützung bei 17,90 - 18,07 $ abgeschlossen. Damit könnte die Aktie unmittelbar wieder nach oben durchstarten.

Wiederholung: Gelingt der Bruch, wird Aufwärtspotenzial bis 21,10 - 21,86$, wo das 61,8% Fibonacci Retracement der Abwärtsbewegung seit Januar und die exp. GDL 200 auf Wochenbasis verlaufen, generiert. Erst ein Anstieg darüber hellt das übergeordnete Chartbild leicht auf. Ein mittelfristiges Kaufsignal wird beim Überwinden der Horizontalwiderstandszone bei 26,00 - 30,00$ generiert. Unterhalb der Horizontalunterstützung bei 16,57$ sollte es zu einem erneuten Test der Aufwärtstrendlinie seit August 1998 bei 15,24$ kommen. Fällt der Kurs unter die Aufwärtstrendlinie und das Junitief bei 15,06$, wird ein mittelfristiges Verkaufsignal mit Kursziel 8,43$ generiert.

Chart erstellt mit Qcharts


MYRIAD Genetics "on fire"!
24.08. 14:51

MYRIAD Genetics (MYGN) : 19,30 $ (+6,34%)

Aktueller Tageschart (log) seit Februar 2005 (1 Kerze = 1 Tag).

Kurz-Kommentierung: Die MYRIAD Genetics Aktie konnte Anfang der Woche an der Horizontalunterstützung bei 16,57 $ nach oben hin abprallen und hat gestern eine lange weiße Tageskerze unter sehr hohen Umsätzen ausgebildet. Dabei lief der Kurs bis an die als BUY Trigger definierte zentrale Widerstandszone bei 17,90 - 18,07 $, wo die exp. GDL 50 (EMA50) auf Wochen- und die exp. GDL 200 (EMA200) auf Tagesbasis sowie ein Horizontalwiderstand verlaufen. Im vorbörslichen Handel kann die Aktie weiter zulegen und wird oberhalb der besagten Widerstandszone im Bereich um 19,30 $ eröffnen.

Wiederholung: Gelingt der Bruch, wird Aufwärtspotenzial bis 21,10 - 21,86$, wo das 61,8% Fibonacci Retracement der Abwärtsbewegung seit Januar und die exp. GDL 200 auf Wochenbasis verlaufen, generiert. Erst ein Anstieg darüber hellt das übergeordnete Chartbild leicht auf. Ein mittelfristiges Kaufsignal wird beim Überwinden der Horizontalwiderstandszone bei 26,00 - 30,00$ generiert. Unterhalb der Horizontalunterstützung bei 16,57$ sollte es zu einem erneuten Test der Aufwärtstrendlinie seit August 1998 bei 15,24$ kommen. Fällt der Kurs unter die Aufwärtstrendlinie und das Junitief bei 15,06$, wird ein mittelfristiges Verkaufsignal mit Kursziel 8,43$ generiert.

Chart erstellt mit Qcharts


MYRIAD Genetics an mittelfristiger Schaltstelle
19.07. 11:36

MYRIAD Genetics (MYGN) : 17,44 $

Aktueller Wochenchart (log) seit Januar 1997 (1 Kerze = 1 Woche) und aktueller Tageschart (log) seit September 2004 (1 Kerze = 1 Tag).

Diagnose: Die MYRIAD Genetics Aktie markierte im November 2000 bei 138,00$ ihr AllTimeHigh und stürtzte dann im Sog der Baisse bis 8,43$ im März 2003. Seit dem steigt die Aktie moderat an, wobei der Kurs im Januar diesen Jahres am Horizontalwiderstand bei 26,00$ scheiterte. Der Kurs fiel beinahe bis zur Aufwärtstrendlinie seit August 1998, wo der Kurs im Juni wieder nach oben drehte. Das übergeordnete Chartbild ist auf Grund der fehlenden Aufwärtsdynamik der Bewegung der letzten zwei Jahre und des Kursstand unterhalb wichtiger GDL allenfalls als neutral, eher schon als leicht bärisch, zu betrachten.

Prognose: Die Aktie steht direkt an einer zentralen Widerstandszone bei 18,00 - 18,07$, wo die exp. GDL 50 (EMA50) auf Wochen- und die exp. GDL 200 (EMA200) auf Tagesbasis sowie ein Horizontalwiderstand verlaufen. Gelingt der Bruch, wird Aufwärtspotenzial bis 21,10 - 21,86$, wo das 61,8% Fibonacci Retracement der Abwärtsbewegung seit Januar und die exp. GDL 200 auf Wochenbasis verlaufen, generiert. Erst ein Anstieg darüber hellt das übergeordnete Chartbild leicht auf. Ein mittelfristiges Kaufsignal wird beim Überwinden der Horizontalwiderstandszone bei 26,00 - 30,00$ generiert. Unterhalb der Horizontalunterstützung bei 16,57$ sollte es zu einem erneuten Test der Aufwärtstrendlinie seit August 1998 bei 15,24$ kommen. Fällt der Kurs unter die Aufwärtstrendlinie und das Junitief bei 15,06$, wird ein mittelfristiges Verkaufsignal mit Kursziel 8,43$ generiert.

Chart erstellt mit Qcharts

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

André Rain
André Rain
Technischer Analyst und Trader

André Rain ist seit dem Jahr 2000 im Aktienhandel aktiv. Hier startete er bereits mit seiner autodidaktischen Ausbildung in Chartanalyse. Die Faszination für die Charttechnik führte ihn im Mai 2005 zu GodmodeTrader, dem Vorgänger-Portal von stock3.com, wo er als Technischer Analyst mit Schwerpunkten auf Aktien- und Indexanalysen tätig ist. Seit 2004 handelt er privat intensiv Aktien und Hebelzertifikate im kurzfristigen Zeitfenster von wenigen Minuten bis mehreren Stunden. Dabei hat er sich auf den Handelsstil des Ausbruchstradings spezialisiert, mit dem er an kurzen, dynamischen Marktbewegungen partizipiert. Seiner Meinung nach ist der Chart das beste Instrument zur Auswertung und Prognose von Bewegungen an den Finanzmärkten. Als Mitglied unseres Premium-Services PROmax handelt er im kurzfristig orientierten Bereich und kommentiert das tägliche Marktgeschehen durch die charttechnische Brille.

Mehr über André Rain
  • Ausbruchs-Trading
  • Daytrading
  • Technologieaktien
Mehr Experten
Kennen Sie schon unsere neuen Musterdepots?Nein? Dann schauen Sie jetzt in PROmax vorbei – mit 30 % Rabatt auf das Monatsabo on top. Unsere Experten Alexander Paulus & Bernd Senkowski betreuen 2 neue Musterdepots. Dazu kommt ab dem 6. Februar noch ein drittes Überraschungsdepot. Neugierig? Schnell zu PROmax. Mit dem Code PROMAXDEPOT30 zahlen Sie 30 % weniger.Schließen