Analyse

MERCK & CO - Kurzfristig ist die Aktie ein...

Seit Tagen beißen sich die Käufer in der Merck-Aktie am Widerstand um 110 USD die Zähne aus. Ist dieses eine kurzfristige Tradingchance?

Erwähnte Instrumente

  • Merck & Co. Inc.
    ISIN: US58933Y1055Kopiert
    Kursstand: 108,920 $ (NYSE) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
    VerkaufenKaufen
  • Merck & Co. Inc. - WKN: A0YD8Q - ISIN: US58933Y1055 - Kurs: 108,920 $ (NYSE)

Mit Argusaugen sollten Trader wie Anleger derzeit das Kursgeschehen in der Merck-Aktie verfolgen. Bereits seit Ende des letzten Jahres läuft in der Aktie ein Konsolidierungsprozess auf hohem Niveau. Im Schwerpunkt können die Kurse dabei um 110 USD und genau diesen Preisbereich hat die Aktie in dieser Woche erreicht. Bereits mehrfach versuchten die Bullen, diese Widerstandszone unter Druck zu setzen. Bisher jedoch erfolglos. So auch am Donnerstag. Intraday stieg der Aktienkurs bis auf 110,28 USD an, nur um dann doch wieder innerhalb der kleinen Range der letzten Tage zu schließen.

Mit der aktuellen Entwicklung ergeben sich für aktive Trader durchaus einige Chancen. Setzt sich die Range seit Juli durch, dürften die Kurse in den nächsten Tagen wieder zu unseren Unterstützung ab ca. 106 USD abdriften. Kommt es hingegen zum nachhaltigen Ausbruch über ca. 111 USD, könnte eine kurzfristige Kaufwelle den Aktienkurs bis zur großen Widerstandszone um ca. 115 USD tragen. Hier stünde dann die nächste, in diesem Fall auch mittelfristige Entscheidung an.

PS: Während wir hier in der Merck-Aktie über das kurzfristige Treiben diskutieren, bin ich immer wieder über das Sitzfleisch langfristiger Investoren erstaunt. Wer die Geduld hat, wird aber auch belohnt, wie unser Experte Oliver Baron in seinem Trademate-Depot gezeigt hat. Mit der Merck-Aktie hat er in einem Jahr eine Rendite von fast 60 % erzielt und dabei auch noch ein sehr gutes Timing beim Exit gezeigt. Pünktlich zum Jahreswechsel ist er am 28. Dezember nahe der bisherigen Hochs ausgestiegen. Glückwunsch. Ich bin gespannt, welche Position Oliver als Nächstes aufbaut.

Fazit: Kommen wir jedoch zur aktuellen Situation in der Merck-Aktie zurück. Zusammenfassend wird es in den nächsten Tagen spannend. Gemäß dem Motto „trade was du siehst“ wäre die aktuelle Range leicht zu favorisieren. Erst oberhalb von ca. 111 USD hellt sich das Chartbild wieder auf, sofern sich die Kurse nachhaltig darüber halten können.

Tägliche Trading- und Investmentideen von unseren Börsen-Experten. Themen- und Strategiedepots, Austausch zum Marktgeschehen in einer starken Community.

Jetzt abonnieren!

Merck & Co. Inc.
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • VerkaufenKaufen

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Du willst kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 Plus-Beiträge: stock3 Plus-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

Rene Berteit
Rene Berteit
Technischer Analyst und Coach

René Berteit ist Diplom-Betriebswirt mit Spezialisierungen in den Bereichen Finanzierung & Unternehmensbewertung sowie Geld und Währung. Aus seiner Leidenschaft für die Finanzmärkte wurde sein(e) Beruf(ung). René verfügt über mehr als 25 Jahre praktische Tradingerfahrung in Aktien, Indizes und Währungen und ist noch heute im Intraday-Handel aktiv. Seit 2007 setzt René sein langjähriges Know-how als charttechnischer Trader und Analyst in unserem Team ein, sowohl für unsere Portale als auch für Banken. Darüber hinaus gibt er sein theoretisches und praktisches Wissen als Coach seit über einer Dekade an Tradingneulinge und -fortgeschrittene weiter. Zudem ist er aktives Tradingmitglied in unserem Premium-Service Trademate, gern gesehener Referent in Webinaren und Seminaren sowie Buchautor.

Mehr über Rene Berteit
  • Kurzfristiges Daytrading
  • Tradingcoach
  • Handelsstrategien
Mehr Experten