Nachricht

Marktbericht: Dax steigt wieder über 4.900

Der Dax ist am Dienstag wieder über die Marke von 4.900 Punkten angestiegen. Zur Stunde liegt das Börsenbarometer mit 0,43 % im Plus bei 4.911,99 Punkten. Im Blickfeld stehen heute vor allem die Unternehmen die Quartalszahlen vorgelegt haben. Im Dax sind das Continental und Metro.

Der Reifenhersteller und Automobilzulieferer Continental hat den Gewinn im zweiten Quartal 2005 deutlich gesteigert und die Erwartungen der Analysten übertroffen. Mit den Aktien geht es um 2,22 % auf 66,72 Euro nach oben.

Die Aktien des Einzelhandelskonzerns Metro können um 1,38 % auf 42,75 Euro zulegen. Nach Angaben eines Händlers lagen die Zahlen zum zweiten Quartal im Rahmen der Erwartungen. Zudem wurde die Prognose für das Gesamtjahr bekräftigt.

Im TecDax zählt QSC zu den Gewinnern. Der Breitband-Internet-Anbieter hat einen Auftrag von der Commerzbank erhalten. Danach vernetzt QSC 280 Filialen der Bank. Mit den Aktien geht es um 6,16 % auf 3,79 Euro nach oben.

Fester präsentieren sich auch die Aktien von Singulus. Der Umsatz ist im zweiten Quartal zwar wie erwartet eingebrochen, der Auftragseingang hat sich jedoch im Vergleich zu den zwei vorangegangenen Quartalen deutlich erholt. Der Titel gewinnt 3,55 % auf 10,79 Euro.

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Thomas Gansneder
Thomas Gansneder
Redakteur

Thomas Gansneder ist langjähriger Redakteur der BörseGo AG. Der gelernte Bankkaufmann hat sich während seiner Tätigkeit als Anlageberater umfangreiche Kenntnisse über die Finanzmärkte angeeignet. Thomas Gansneder ist seit 1994 an der Börse aktiv und seit 2002 als Finanz-Journalist tätig. In seiner Berichterstattung konzentriert er sich insbesondere auf die europäischen Aktienmärkte. Besonderes Augenmerk legt er seit der Lehman-Pleite im Jahr 2008 auf die Entwicklungen in der Euro-, Finanz- und Schuldenkrise. Thomas Gansneder ist ein Verfechter antizyklischer und langfristiger Anlagestrategien. Er empfiehlt insbesondere Einsteigern, sich strikt an eine festgelegte Anlagestrategie zu halten und nur nach klar definierten Mustern zu investieren. Typische Fehler in der Aktienanlage, die oft mit Entscheidungen aus dem Bauch heraus einhergehen, sollen damit vermieden werden.

Mehr Experten