Video

À la hausse - á la Baisse: Texas-Öl wechselt in den Bärenmarkt

Der Preis für ein 159-Liter-Fass Texas-Öl (West Texas Intermediate, WTI) bricht in dieser Woche sowohl zentrale Supports als auch in einen neuen Bärenmarkt auf.

Erwähnte Instrumente

  • WTI Öl
    ISIN: XC0007924514Kopiert
    Aktueller Kursstand: 78,922 $  (JFD Brokers)

Wenn man sich in den makroökonomischen Statistiken etwas herausgreifen möchte, was wirklich positiv für die Weltwirtschaft ist, dann ist es der Ölpreis. Er ist seit dieser Woche in einer Baisse:

WTI Bull vs. Bear
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Die grünen Kästchen stehen für Bullenmärkte, die roten für Bärenmärkte. Ein Bärenmarkt ist charakterisiert durch einen Rückgang um 20 % gegenüber einem zuvor durch einen Bullenmarkt erreichten Hoch. Dieser Bullenmarkt muss einen Anstieg von 20 % zu diesem Hoch geliefert haben. Nach dieser Definition habe ich den WTI-Chart seit dem Jahr 2009 in Bullen- und Bärenmärkte unterteilt und man sieht dann schön, dass der laufende Bärenmarkt mit Abstand der längste, aber preislich noch nicht der schwerste seither war.

Welche Aussagen diese Unterteilung für die Zukunft zulässt erfahren Sie in der Aufzeichnung der heutigen BörsenZapping-Sendung. Diese Sendung gibt es sonst immer Montags, Dienstags und Mittwochs live um 10 Uhr.

Übrigens: Auch in EUR pro Barrel bricht WTI diese Woche mehrere Supports (das gilt auch für das hier übliche Brent):

À-la-hausse-á-la-Baisse-Texas-Öl-wechselt-in-den-Bärenmarkt-Jochen-Stanzl-GodmodeTrader.de-2

Sie können mit mir auf Guidants diskutieren und mir dort folgen. Dort veröffentliche ich meine Analysen. Klicken Sie dazu auf die folgende Grafik und klicken Sie dann im Stream unten links auf "Jochen Stanzl folgen".

1 / 1 Kommentar

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Um PLUS-Artikel kommentieren zu können, benötigen Sie ein stock3 PLUS-Abo. Alle anderen Artikel lassen sich kommentieren, sobald Sie einen beliebigen Premium-Service abonniert haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Jochen Stanzl
Jochen Stanzl
Chefmarktanalyst CMC Markets

Jochen Stanzl ist Chef-Marktanalyst bei CMC Markets in Frankfurt. Davor war er über 15 Jahre bei der BörseGo AG als Finanzmarktanalyst tätig und hat unter anderem die Portale GodmodeTrader, Jandaya und die Investment- und Analyseplattform Guidants mit aufgebaut und als erfolgreiche Kanäle in der deutschen Trading-Community etabliert. Sein analytischer Fokus liegt auf der Kombination aus technischer und fundamentaler Analyse von Währungen, Rohstoffen, Anleihen und der weltweiten Aktienmärkte.

Mehr Experten
Jetzt ein kostenloses Depot bei finanzen.net ZERO eröffnen und profitieren!Erhalten Sie 3 Monate PRO kostenlos sowie eine Gratis-Aktie on top! Hier geht's zur Aktion und den Teilnahmebedingungen.Schließen