Analyse

JDS UNIPHASE erreicht entscheidende Hürde

Kurzfristige Trader können sich jetzt die JDS Uniphase-Aktie auf die Watchlist nehmen. Mittelfristig betrachtet ist der Chart keine Schönheit, kurzfristig könnten sich jedoch interessante Chancen ergeben.

Erwähnte Instrumente

  • JDS Uniphase Corp.
    ISIN: US46612J5074Kopiert
    Kursstand: 11,81 $ (NASDAQ) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
    VerkaufenKaufen
  • JDS Uniphase Corp. - WKN: A0LCLX - ISIN: US46612J5074 - Kurs: 11,81 $ (NASDAQ)

Die JDS Uniphase-Aktie musste am 1. Mai einen massiven Kurseinbruch hinnehmen, von dem sie sich nun stetig erholt. Dabei erreicht sie jetzt den zentralen Kreuzwiderstand bei 11,70 - 11,82 $. Dieser Bereich stellt eine Schlüsselzone im mittelfristigen Chart dar. Geht es wieder nachhaltig über 11,85 $, hellt sich das kurzfristige Bild leicht auf. Das Gap vom 1. Mai könnte dann geschlossen werden, bei 1260 - 12,70 liegt der nächste markante Widerstandsbereich. Oberhalb davon entstehen Rallychancen in Richtung 14,00 und später über 16,00 $.

Auf der anderen Seite würde ein Scheitern am zentralen Kreuzwiderstand bei 11,70 - 11,82 $ mit anschließendem Rückfall per Tagesschluss unter 11,00 $ kritisch zu werten. Dann drohen wieder Verkäufe, die den Wert nochmal zum Jahrestief bei 10,29 und darunter rutschen lassen könnten.

JDS Uniphase
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

André Rain
André Rain
Technischer Analyst und Trader

André Rain ist seit dem Jahr 2000 im Aktienhandel aktiv. Hier startete er bereits mit seiner autodidaktischen Ausbildung in Chartanalyse. Die Faszination für die Charttechnik führte ihn im Mai 2005 zu GodmodeTrader, dem Vorgänger-Portal von stock3.com, wo er als Technischer Analyst mit Schwerpunkten auf Aktien- und Indexanalysen tätig ist. Seit 2004 handelt er privat intensiv Aktien und Hebelzertifikate im kurzfristigen Zeitfenster von wenigen Minuten bis mehreren Stunden. Dabei hat er sich auf den Handelsstil des Ausbruchstradings spezialisiert, mit dem er an kurzen, dynamischen Marktbewegungen partizipiert. Seiner Meinung nach ist der Chart das beste Instrument zur Auswertung und Prognose von Bewegungen an den Finanzmärkten. Als Mitglied unseres Premium-Services PROmax handelt er im kurzfristig orientierten Bereich und kommentiert das tägliche Marktgeschehen durch die charttechnische Brille.

Mehr über André Rain
  • Ausbruchs-Trading
  • Daytrading
  • Technologieaktien
Mehr Experten