Video

Großer Wochenausblick – Aktuelle Analysen für Indizes (DAX, Dow, Nasdaq), Gold, EUR/USD und Aktien (Netflix, Tesla,...)

Zum Wochenstart blicken wir auf die Richtungssuche im DAX, die sich nun auch direkt am Montag über der 15.000er-Marke erkennen lässt. nach einem positiven Start fiel der Markt sehr schnell um über 100 Punkte zurück und schloss das GAP zum Freitags-Wochenausklang auf Xetra-Basis. Was lässt sich daraus schon ableiten?

Erwähnte Instrumente

Zum

Zum Wochenstart blicken wir auf die Richtungssuche im DAX, die sich nun auch direkt am Montag über der 15.000er-Marke erkennen lässt. nach einem positiven Start fiel der Markt sehr schnell um über 100 Punkte zurück und schloss das GAP zum Freitags-Wochenausklang auf Xetra-Basis. Was lässt sich daraus schon ableiten?

Damit hat der DAX sich dennoch besser als die US-Börsen in diesem Jahr entwickelt. Selbst in der Vorwoche, wo der Dow Jones im Minus abschloss und nur der Nasdaq ein Plus verzeichnete. Alle großen US-Indizes schauen wir uns ebenfalls im Chartbild an und skizzieren, wie sich der Abwärtstrend im marktbreiten S&P500 weiter nach unten schiebt. Damit ist nicht mehr rein die 4.000er-Marke spannend, sondern auch der Bereich knapp darunter.

In der Zwischenzeit legte Gold weiter und und auch der Euro zum Dollar. Wie hängt dies zusammen und was ist daraus abzuleiten?

Testen Sie den NanoTrader kostenfrei.

Danach kamen wir auf den Aktienbereich ausführlich zu sprechen und dabei auf Gewinner und Verlierer im Dow Jones und der Nasdaq. Goldman Sachs stach negativ hervor, diese Aktie war aber bereits am Freitag als Thema in unserem Marktüberblick.

Wir nahmen uns daher den Gewinner im Dow Jones zunächst vor, die Walt Disney Aktie. Nach 6 Wochen Anspielzeit bei Avatar2 in den Kinos kann ein erstes Fazit gezogen werden. Der Film ist noch nicht so erfolgreich wie der vor 13 Jahren in die Kinos gekommene erste Teil, aber er spielte schon mehr als eine Milliarde US-Dollar ein. Ein dritter Teil ist kommendes Jahr geplant und weitere Teile sollen folgen.

Zudem zog Disney etwas im Fahrwasser der Netflix-Zahlen an, die hier als Vorreiter und Marktführer beim Sektor Streaming auf 241 Millionen Abonnenten blicken können. Auch dort spielt das Angebot an Inhalten eine große Rolle. Auf einen Blockbuster gehen wir direkt ein und bewerten nun auch das Chartbild, welches im Aufwärtstrendkanal durchaus an seine Grenzen stoßen könnte.

Dritter Wert war die Tesla-Aktie. Eine Gegenbewegung auf die Verluste vom Jahresstart ist erfolgt. In der Erfolgsspur ist die Aktie aber noch nicht zurückgekehrt. Aus diesem Grund ist vor den Quartalszahlen, die am Mittwoch vermeldet werden, noch einmal Vorsicht angesagt.

Ebenfalls vor Zahlen, aber schon technisch über den mittelfristigen Durchschnittslinien notiert die ASML-Aktie. Der Halbleiterhersteller profitiert auch von den positiven Aussichten bei Nvidia und kann sich vom Jahrestief im Sommer aus betrachtet um über 50 Prozent erholen. Genau darüber sprechen wir mit Roland Jegen und geben einen Ausblick auf Unterstützungen und Widerstände bei diversen Aktien, die aktuell im Fokus stehen. Daraus ergeben sich potenzielle Chancen für unser Trading.

Diese und alle anderen US-Aktien können kommissionsfrei ohne Spreadaufschlag im Freestoxx Angebot gehandelt werden: Jetzt kostenlos in der Demo testen.

Roland Jegen und Andreas Bernstein analysieren somit mehrere Indizes, Währungen, Rohstoffe und Aktien.

Was lässt sich im weiteren Verlauf erwarten? Alle Insights gibt es in unserem Video!

Risikohinweis
Dieser Artikel ist die persönliche Meinung des Autors. Er dient lediglich als Information. Diese Analysen dürfen nicht als Anlage- oder Vermögensberatung interpretiert werden. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente benötigt das Hintergrundwissen Ihrer persönlichen Situation, welche der Autor nicht kennt. Dieser Inhalt veraltet und wird nach Veröffentlichung nicht aktualisiert.

Jede Investition ist mit Risiken verbunden. Jeder Anleger sollte, wenn möglich mit Hilfe eines externen Beraters, prüfen, ob diese Finanzinstrumente für seine persönliche Situation geeignet sind. Die auf einem Demokonto erzielten Gewinne sind keine Garantie für zukünftige Gewinne. Der Einsatz eines Hebels beinhaltet das Risiko, mehr als den Gesamtbetrag des Kontos zu verlieren. Sie sind nicht verpflichtet, eine Hebelwirkung zu nutzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

WH SelfInvest
WH SelfInvest

WH SelfInvest ist der bevorzugte Broker des aktiven Traders und spezialisiert auf den Handel mit Futures, Optionen, CFDs und Devisen. Mit über 20 Jahren Erfahrung gehört WH SelfInvest zu einem der zuverlässigsten und renommiertesten Broker Europas und betreut mittlerweile private und institutionelle Kunden aus über 28 Ländern. Testen Sie die Demo des NanoTraders oder die Demo über Guidants.

Mehr über WH SelfInvest
Mehr Experten