Analyse

EXXONMOBIL - Es geht ans Eingemachte

Seit Juni steht der Ölpreis kräftig unter Druck und mit etwas zeitlicher Verzögerung trifft es seit einigen Wochen auch die Ölaktien wie ExxonMobil. Eine Schlüsselunterstützung ist erreicht.

Erwähnte Instrumente

  • Exxon Mobil Corp. - WKN: 852549 - ISIN: US30231G1022 - Kurs: 98,39 $ (NYSE)

Der abstürzende Ölpreis hat auch seine Spuren bei den US-Öltaktien hinterlassen. Vor wenigen Wochen noch DIE Highflyer im Dow Jones, lassen Chevron & Co seit Juli kräftig Federn. Eine klassische Jetzt-oder-Nie-Situation ergibt sich bei der Aktie von ExxonMobil. Der Wert erreicht heute den EMA200, der zuletzt für Stabilisierung im Kurs sorgte. Auch nähert sich der Dow-Jones-Titel dem Aufwärtstrend seit Oktober 2013. Ausgehend von der Unterstützungszone zwischen 97,63 und 98,13 $ muss es folglich zu einer technischen Gegenreaktion kommen. Reichen die Kräfte der Bullen hierfür aber nicht mehr aus, wäre der mehrmonatige Aufwärtstrend Geschichte. Abgaben auf 96,23 $, 93,00 und bis zu 89,25 $ werden in diesem Fall wahrscheinlich. Da der Wert derart extrem auf der Kippe steht, sind enge Stopps absolute Pflicht.

ExxonMobil Tageschart
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • VerkaufenKaufen

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
SD99UGLong51,167 $1,76open end
VV9CZBShort140,867 $4,07open end
HC4YA0Long85,157 $3,59open end
UL24FSLong97,485 $5,91open end
Zur Produktsuche

1 Kommentar

Du willst kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 Plus-Beiträge: stock3 Plus-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen
Ältere Kommentare anzeigen

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

Bastian Galuschka
Bastian Galuschka
Chefredakteur

Bastian Galuschka ist seit über 20 Jahren an der Börse aktiv. Er entdeckte bereits zu Schulzeiten seine Leidenschaft für die Börse. Über fünf Jahre lang war der Diplom-Volkswirt als Redakteur bei einem bekannten Anlegermagazin tätig und verantwortete dort den Bereich Charttechnik. Seit März 2013 verstärkt er die Redaktion der stock3 AG. Bastian Galuschka kombiniert bei seinen Analysen gerne Fundamentaldaten mit charttechnischen Aspekten. Gerade im Smallcapbereich hat sich der Analyst über viele Jahre ein fundiertes Wissen aufgebaut. Seit Juni 2023 ist Galuschka Chefredakteur von stock3.

Mehr über Bastian Galuschka
  • Fundamentalanalyse
  • Kombinationsanalyse
  • Small Caps
  • Newstrading
Mehr Experten