Analyse

ENTEGRIS - Frisches Hoch bei diesem Highflyer

Beim Screening bin ich heute auf diesen Wert gestoßen, der außer in den Wunschanalysen noch nie auf dem GodmodeTrader analysiert wurde. Ein Blick könnte sich aber lohnen.

Erwähnte Instrumente

  • Entegris Inc.
    ISIN: US29362U1043Kopiert
    Kursstand: 128,141 $ (Nasdaq) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
    VerkaufenKaufen
  • Entegris Inc. - WKN: 938201 - ISIN: US29362U1043 - Kurs: 128,141 $ (Nasdaq)

Entegris ist ein Spezialist aus dem Bereich "Materials Science", zu deutsch "Werkstoffkunde". Das Unternehmen fungiert als Zulieferer für die Halbleiterbranche, aber auch für andere Hightechindustrien. Zum Produktspektrum zählen beispielsweise Filter für Industriegase, Systeme zur Analyse von Flüssigkeiten, Materialien und Chemikalien für die Vorbereitung und Produktion von Halbleitern, Premium-Graphit und -Siliziumkarbid und vieles mehr. Im vergangenen Jahr erzielte Entegris einen Umsatz von 1,86 Mrd. USD und einen Gewinn je Aktie von 2,16 USD. Vor allen Dingen durch Übernahmen wuchs der Konzern in den vergangenen drei Jahren stetig. Analysten erwarten auch in den nächsten Jahren ein strammes zweistelliges Wachstum. Mit KGVs von 45 und 37 und KUVs von 7,7 und 7,0 ist der Titel teuer bewertet.

Aus charttechnischer Sicht ergibt sich ein interessantes Bild. Denn eine breit angelegte Seitwärtsphase seit April, die sich zuletzt einengte, könnte in dieser Woche zur Oberseite verlassen werden. Gestern gelang ein Schlusskurs über dem Widerstand bei 126,41 USD, heute bemühen sich die Käufer, dieses Kursniveau zu halten. Wird der Ausbruch auch im weiteren Wochenverlauf bestätigt, könnte die Aktie mittelfristig in Richtung 143,25 USD ansteigen.

Ein kurzes Unterschreiten des Triggers wäre auch noch kein Beinbruch. Doch wird das Tief bei 118,96 USD zusammen mit dem dort verlaufenden EMA50 direkt wieder gerissen, wäre das positive Momentum dahin. Anleger, die Positionen weiter absichern möchten, achten auf das Doppeltief bei 109,57 USD.

Fazit: Eine prozyklische Idee in diesem Marktumfeld? Zugegebenermaßen ein gewagtes Unterfangen. Anleger, die das Relative-Stärke-Trading dennoch voll durchziehen möchten, finden bei Entegris eine interessante Ausbruchssituation vor.

Jahr 2020 2021e* 2022e*
Umsatz in Mrd. USD 1,86 2,26 2,49
Ergebnis je Aktie in USD 2,16 2,83 3,42
Gewinnwachstum 31,02 % 20,85 %
KGV 59 45 37
KUV 9,3 7,7 7,0
PEG 1,5 1,8
Dividende je Aktie in USD 0,32 0,32 0,32
Dividendenrendite 0,25 % 0,25 % 0,25 %
*e = erwartet
Entegris-Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Ich trade seit einiger Zeit nur mehr über Guidants. Denn dort analysiere ich auch meine Basiswerte. Der Handel ist kinderleicht. Über Guidants mit dem Broker verbinden, Session TAN vergeben und loslegen! Ohne Mehrkosten und mit einer spürbaren Zeitersparnis! Alle Infos zum Handel über Guidants erfahren Sie hier. Schauen Sie sich in diesem Zusammenhang unbedingt auch unseren neuen Zertifikate-Modus im Charting an. So leicht ging Derivate-Trading noch nie von der Hand!

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
MD97WKLong51,211 $2,42open end
MD5AA9Long57,486 $3,00open end
MB286RLong65,313 $4,13open end
MB2FY4Long73,252 $6,49open end
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Bastian Galuschka
Bastian Galuschka
Stv. Chefredakteur

Bastian Galuschka ist seit über 20 Jahren an der Börse aktiv. Er entdeckte bereits zu Schulzeiten seine Leidenschaft für die Börse. Über fünf Jahre lang war der Diplom-Volkswirt als Redakteur bei einem bekannten Anlegermagazin tätig und verantwortete dort den Bereich Charttechnik. Seit März 2013 verstärkt er die Redaktion der stock3 AG. Bastian Galuschka kombiniert bei seinen Analysen gerne Fundamentaldaten mit charttechnischen Aspekten. Gerade im Smallcapbereich hat sich der Analyst über viele Jahre ein fundiertes Wissen aufgebaut. Seit Juni 2016 ist Galuschka Stellvertretender Chefredakteur von stock3.

Mehr über Bastian Galuschka
  • Fundamentalanalyse
  • Kombinationsanalyse
  • Small Caps
  • Newstrading
Mehr Experten