Analyse
10:40 Uhr, 23.08.2022

EBAY - Hier könnten sich Trading-Chancen ergeben

Die Aktie des Online-Marktplatzes eBay rutschte gestern unter eine wichtige Unterstützungsmarke zurück. Ist das schon die Kapitulation der Käufer oder doch eine gute Einstiegschance?

Erwähnte Instrumente

  • eBay Inc. - WKN: 916529 - ISIN: US2786421030 - Kurs: 45,390 $ (Nasdaq)
  • Best Unlimited Turbo-Optionsschein auf eBay - WKN: SN0N75 - ISIN: DE000SN0N759 - Kurs: 1,130 € (Société Générale)
  • OE Turbo Bear auf eBay - Kurs: 0,480 € (Citi)

Im Bereich des 2019er Hochs konnte sich die eBay-Aktie im Juli stabilisieren und eine Erholung starten. Diese führte den Wert wieder an den Widerstandsbereich des alten Tiefs aus dem Februar bei 49,53 USD, wo sich die Aktie mehrfach die Zähne ausbiss. Ein Rückkehrversuch darüber scheiterte, seit Mitte letzter Woche melden sich die Bären wieder zu Wort. Mit dem gestrigen Wochenstart rutschte das Papier wieder unter den EMA50 zurück, der Verkaufsdruck war enorm. Anleger und Trader könnten die Aktie jetzt genauer unter die Lupe nehmen.

Ist das ein Verkaufssignal?

Der gestrige Rückfall unter den Support bei 46,30 - 47,10 ist in erster Linie unschön zu werten, erfolgt er doch nach dem Scheitern am alten Tief aus dem Februar. Das zaghafte Kaufsignal, das durch die Rückkehr über den EMA50 ausgelöst wurde, ist nun mit dem Rückfall darunter wieder negiert.

Im bärischen Szenario endet die Erholung der vergangenen Wochen mit dem aktuellen Kursrutsch. Short-Chancen könnten ab jetzt und insbesondere bei Rückläufen bis 46,30 - 47,10 USD interessant werden. Unterhalb von 44,80 USD drohen weiter fallende Kurse bis 42 und zum Jahrestief bei 40,52 USD. Geht es früher oder später auf neue Tiefs, liegt bei 37,55 - 37,90 USD die nächste Auffangzone.

Absicherungen für Short-Positionen könnten für kurzfristige Trades z.B. oberhalb von 47,40 oder 48,40 USD gesetzt werden. Für größere Kaufsignale müsste es zu einem nachhaltigen Anstieg über 52 USD kommen.

Fazit: Die Bären wären jetzt aus charttechnischer Sicht wieder leicht im Vorteil, womit Spekulationen auf der Short-Seite attraktiv werden könnten. Mittel- bis langfristig orientierte Anleger auf der Long-Seite müssten sich weiterhin gedulden und solide Kaufsignale abwarten. Ein erstes wäre ein Ausbruch über 52 USD.

eBay Inc Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • ()
    -
    VerkaufenKaufen

Auch interessant:

TAG IMMOBILIEN - Erholung ja, aber mehr auch nicht

Für mein DAX-Trading nutze ich fast nur noch Guidants. Der Handel ist kinderleicht. Über Guidants mit dem Broker verbinden, Session TAN vergeben und loslegen! Bei meinem Broker Consors habe ich jeden Monat Freetrade-Aktionen, den DAX handele ich ohne Gebühren.

Im eigenen Trading-Desktop habe ich alle Orderwidgets individuell vordefiniert und platziert, um im Sekundenhandel die Orders blitzschnell aufzugeben. Die daneben angeordneten Realtime-Intradaycharts der Indizes verschaffen mir dazu einen perfekten Marktüberblick für mein Daytrading. Jetzt Trading über Guidants testen!


Die hier vorgestellte Tradingidee lässt sich auch gut mit Hebelzertifikaten umsetzen.

Für das präferierte bullische Szenario bietet sich z.B. die ISIN DE000SN0N759 an mit einem moderaten Hebel von 4,05, KO-Schwelle 56,443 USD, Basis 56,443 USD, Laufzeit Open End, Emittent Societe Generale.

Eine spekulativere Variante wäre die ISIN DE000KG6LD31 mit einem höheren Hebel von 9,44, KO-Schwelle 49,988 USD, Basis 49,988 USD, Laufzeit Open End, Emittent Citi.

Jetzt Traders Place Konto eröffnen und 100 Euro Neukundenbonus sichern!

Du willst ein Konto beim Testsieger Traders Place eröffnen? Dann lohnt es sich jetzt richtig: Alle Neukunden erhalten bei Kontoeröffnung einen 100,00 EUR Bonus.

Eröffnet ein Konto beim Testsieger Traders Place und trade mit 0,- EUR pro Trade & kostenloser Depotführung, über 30 echte Krypto-Währungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana und viele weitere Vorteile findest du hier.

Transparenzhinweis: Die im Artikel vorgestellten Derivate werden durch die Redaktion ausgesucht. Wir arbeiten aber mit ausgewählten Emittenten zusammen, die mit der stock3 AG in einer Geschäftsbeziehung stehen.

Bitte beachte: Der Handel mit Derivaten ist mit einem erheblichen Risiko verbunden und kann unter Umständen zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen.

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Du willst kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 Plus-Beiträge: stock3 Plus-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

André Rain
André Rain
Technischer Analyst und Trader

André Rain ist seit dem Jahr 2000 im Aktienhandel aktiv. Hier startete er bereits mit seiner autodidaktischen Ausbildung in Chartanalyse. Die Faszination für die Charttechnik führte ihn im Mai 2005 zu GodmodeTrader, dem Vorgänger-Portal von stock3.com, wo er als Technischer Analyst mit Schwerpunkten auf Aktien- und Indexanalysen tätig ist. Seit 2004 handelt er privat intensiv Aktien und Hebelzertifikate im kurzfristigen Zeitfenster von wenigen Minuten bis mehreren Stunden. Dabei hat er sich auf den Handelsstil des Ausbruchstradings spezialisiert, mit dem er an kurzen, dynamischen Marktbewegungen partizipiert. Seiner Meinung nach ist der Chart das beste Instrument zur Auswertung und Prognose von Bewegungen an den Finanzmärkten. Als Mitglied unseres Premium-Services Trademate handelt er im kurzfristig orientierten Bereich und kommentiert das tägliche Marktgeschehen durch die charttechnische Brille.

Mehr über André Rain
  • Ausbruchs-Trading
  • Daytrading
  • Technologieaktien
Mehr Experten