Analyse

DOW Jones - Jahresendrallye klingt abrupt aus

DOW Jones: 12.121 Punkte

Aktueller Tageschart (log) seit 09.05.06 (1 Kerze = 1 Tag)

Kurz-Kommentierung: Gestern gab der DOW Jones um 1,29% auf 12.121 Punkte ab. Dabei wurde die kursführende Aufwärtstrendlinie seit August dieses Jahres bei 12.205 Punkten durchbrochen. Darüberhinaus ist auch im DOW Jones seit Mitte Oktober ein inverses fallendes Dreieck zu sehen, in das der Index gestern mit voller Wucht zurückgefallen ist. Wir rechnen mit einem relativ geschwinden Abverkauf bis auf 11.965 Punkte, wo die SELL Triggerlinie des beschriebenen Dreiecks verläuft. Oberhalb dieser Linie ist mit einer volatilen Seitwärtskorrektur zu rechnen. Der Kurs kann auf diesem Unterstützungslevel wie ein Bällchen hin und her dotzen. Sollte die 11.965 aber gebrochen werden, würde dies eine Konsolidierungsausdehnung einleiten in Richtung 11.750 Punkte.

Mit dieser Analyse wenden wir unser charttechnisches Bias für den DOW Jones ähnlich wie für die anderen besprochenen europäischen und US Indizes von direkt bullisch auf temporär (!) neutral bis bärisch. Die Jahresendrallye dürfte sich erst einmal festfahren.

Zur Wiederholung:

Die übergeordneten mittel- bis langfristigen charttechnischen Kursziele für den DOW Jones liegen bei 14.150, 16.000 und 20.000 Punkten. Sie haben weiter Bestand.

Harald Weygand - Head of Trading von GodmodeTrader.de

Trading Masters macht Dich zum Börsenversteher!

Lernen, traden, gewinnen: Deutschlands größtes edukatives Börsenspiel „Trading Masters“ startet mit einem noch nie da gewesenen Konzept in eine neue Runde – und zum ersten Mal können die Teilnehmer im Börsenspiel auch Kryptowährungen handeln! Neben exklusiven Schulungen mit renommierten Finanzexperten warten natürlich auch viele Preise im Gesamtwert von über 60.000 Euro auf Dich.

Jetzt kostenlos anmelden und viele Vorteile sichern!

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Harald Weygand
Harald Weygand
Head of Trading

Harald Weygand entschied sich nach dem Zweiten Staatsexamen in Medizin, einer weiteren wirklichen Leidenschaft, dem charttechnischen Analysieren der Märkte und dem Trading, nachzugehen. Nach längerem, intensivem Studium der Theorie ist Weygand als Profi-Trader seit 1998 am Markt aktiv. Im Jahr 2000 war er einer der Gründer der stock3 AG und des Portals www.stock3.com. Dort ist er für die charttechnische Analyse von Aktien, Indizes, Rohstoffen, Devisen und Anleihen zuständig. Über die Branche hinaus bekannt ist der Profi-Trader für seine Finanzmarktanalysen sowie aufgrund seiner Live-Analysen auf Anlegerveranstaltungen und Messen.

Mehr über Harald Weygand
  • Prozyklisches Breakout-Trading
  • Pattern-Trading
  • Makro-Trades
  • Intermarketanalyse
Mehr Experten