Expertenkommentar

Der XTB Morgenticker | Analyse, Ausblick, News und mehr | 23.11.22

NZDUSD legte zu, nachdem die RBNZ eine starke Zinserhöhung um 75 Basispunkte vorgenommen hatte. Das Paar testet derzeit den Widerstandsbereich von 0,6200, der durch frühere Kursreaktionen und den SMA200 (lila Linie) markiert ist.

Erwähnte Instrumente

  • Nasdaq-100 - WKN: A0AE1X - ISIN: US6311011026
  • Dow Jones - WKN: 969420 - ISIN: US2605661048
  • EUR/USD - WKN: 965275 - ISIN: EU0009652759
  • Nikkei225 - WKN: 969244 - ISIN: XC0009692440
  • NZD/USD - WKN: A0G85A - ISIN: XC000A0G85A0 - Kurs: 0,61786 $ (FOREX)
  • DAX - WKN: 846900 - ISIN: DE0008469008 - Kurs: 14.422,35 Pkt (XETRA)

- Die US-Indizes wurden gestern höher gehandelt, wobei alle wichtigen Wall-Street-Benchmarks um mehr als 1 % zulegten. S&P 500 und Nasdaq legten jeweils 1,36 % zu, der Dow Jones stieg um 1,18 % und der Russell 2000 um 1,25 %

- Die Indizes aus dem asiatisch-pazifischen Raum wurden heute höher gehandelt. Der S&P/ASX 200 legte um 0,7 % zu, der Kospi stieg um 0,5 % und der Nifty 50 um 0,2 %. Die Indizes aus China wurden um bis zu 1,1 % höher gehandelt. Der Nikkei wurde heute wegen des japanischen Feiertags nicht gehandelt

- Die DAX / DE30-Futures deuten auf eine leicht schwächere Eröffnung der europäischen Sitzung heute hin

- Die Reserve Bank of New Zealand hat den Leitzins um 75 Basispunkte auf 4,25 % erhöht. Die Entscheidung kann als hawkish angesehen werden, da sich die RBNZ bis zu diesem Zeitpunkt für 50 Basispunkte entschied und Ökonomen geteilter Meinung waren, ob sie sich bei der heutigen Sitzung für 50 oder 75 Basispunkte entscheiden würde.
Die RBNZ hob ihre Prognose für den Leitzins von 4,10 auf 5,50 % an

- RBNZ-Gouverneur Orr sagte, wenn es eine Rezession geben werde, dann nur eine flache. Auf der Pressekonferenz nach der Sitzung wurde außerdem gesagt, dass der Straffungszyklus eher am Ende als am Anfang stehe

- Nach Angaben des Wall Street Journal wird die G7-Gruppe eine Preisobergrenze für russisches Öl in der Größenordnung von 60-70 Dollar festlegen. Reuters fügt hinzu, dass das Niveau wahrscheinlich einige Male im Jahr angepasst werden wird. Allerdings gibt es noch einige Unstimmigkeiten zwischen den EU-Ländern, und Zugeständnisse für einige Länder sind wahrscheinlich

AUSZUG, lesen Sie die komplette Analyse hier weiter.

Der-XTB-Morgenticker-Analyse-Ausblick-News-und-mehr-23-11-22-Kommentar-Jens-Chrzanowski-GodmodeTrader.de-1

Der-XTB-Morgenticker-Analyse-Ausblick-News-und-mehr-23-11-22-Kommentar-Jens-Chrzanowski-GodmodeTrader.de-2

Broker gibt es viele - die BESTE App hat:

Der-XTB-Morgenticker-Analyse-Ausblick-News-und-mehr-23-11-22-Kommentar-Jens-Chrzanowski-GodmodeTrader.de-3

  • Aktien, CFD, Forex & ETF – alles in einem Konto
  • Ein- & Auszahlungen direkt in der App, inkl. PayPal
  • Deutschsprachige News, auch in der App
  • Preisalarme, Sentiment und Push-Notifications und viele Features, die andere eben nicht haben!
  • Vollständige Synchronisation mit der Desktop Handelsstation – unterbrechungsfreies Trading Desktop/Mobil

EINFACH mal ausprobieren in der App.

XTB in Deutschland
Der-XTB-Morgenticker-Analyse-Ausblick-News-und-mehr-23-11-22-Kommentar-Jens-Chrzanowski-GodmodeTrader.de-4

- Ein globaler Broker für Aktien, Indizes, ETF, Forex und CFD -
Die deutsche Zweigniederlassung in Frankfurt am Main betreut die Kunden mit erstklassigem Support, Schulungen und technischer Hilfe.
Über 500.000 Kunden weltweit vertrauen bereits XTB.

Technologie - Sicherheit - Service: Dafür steht XTB!

Ein Konto: ALLE Möglichkeiten! Eine der besten, schnellsten und stabilsten Smartphone Apps am Markt.
Handeln Sie in allen Börsenlagen und mit jeder Kontogröße! Aktien, CFD oder ETF – aktives Daytrading oder längerfristiges Investieren.
Auf steigende oder fallende Kurse setzen! Vom PC, Mac oder der App.

- Handeln Sie verantwortungsvoll -

Jeder Handel beinhaltet auch Risiken. CFDs sind Hebelprodukte und nicht für jeden geeignet! Der Hebel multipliziert Ihre Gewinne, wenn Ihre Handelsentscheidung richtig war aber auch die Verluste, sollte Ihre Markteinschätzung unkorrekt gewesen sein. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 82 % der Retail Kunden verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Die Autoren können ganz oder teilweise in den besprochenen Werten investiert sein. Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar: Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen.

Keine Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Um PLUS-Artikel kommentieren zu können, benötigen Sie ein stock3 PLUS-Abo. Alle anderen Artikel lassen sich kommentieren, sobald Sie einen beliebigen Premium-Service abonniert haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Jens Chrzanowski
Jens Chrzanowski

Jens Chrzanowski ist Leiter der Zweigniederlassung Frankfurt am Main vom Brokerhaus XTB. Zuvor war er über ein Jahrzehnt in Verantwortung bei Admiral Markets; davor waren seine Stationen bei FXCM, ETRADE und der Deutschen Bank. Der Berliner ist selbst Trader und hat den Fokus für kurzfristiges Daytrading auf DAX, Dow Jones, Gold und für langfristige Investments auf solide Aktienwerte.Daytrading und langfristige Investments schließen sich für Chrzanowski nicht aus, im Gegenteil, sie ergänzen sich: Kurzfristige Bewegungen am Markt zur Spekulation - und langfristiges Investieren als Sparanlage und für die Rendite sind eine gute Kombination!

Mehr Experten
Black Weekend: Mehr als nur RabatteWir schenken Ihnen 20 % Rabatt* auf den Premium-Service Ihrer Wahl. Wählen Sie jetzt Ihr Jahresabo aus, geben Sie den Code BF2022 im letzten Bestellschritt ein und erhalten Sie zusätzlich die Chance, einen zusätzlichen Gratis-Monat zu gewinnen.Schließen