Analyse

DELL vor weiterem, mittelfristigem Kursrutsch

Erwähnte Instrumente

  • Dell Inc.
    ISIN: US24702R1014Kopiert
    Aktueller Kursstand: -  -
    VerkaufenKaufen

DELL (DELL / ISIN: US24702R1014) : 21,17 $ (-1,67%)

Aktueller Monatslinienchart (log) seit Oktober 1988 zur Darstellung des langfristigen Kursverlaufs

Aktueller Monatskerzenchart (log) seit Juli 1997 (1 Kerze = 1 Monat)

Rückblick: Die DELL Akie markierte nach langfristiger Kursrallye im März 2000 bei 59,69 $ das AllTimeHigh und korrigierte anscließend heftig bis 16,25 $. Anschließend folgte eine Kurserholung bis 42,57 $, welche exakt 61,8% des vorangegangenen Kursverlustes korrigierte.Im August 2005 kippte die Aktie wieder deutlicher nach unten und startete eine dynamische Abwärtswelle, welche aktuell den Unterstützungsbereich einer inneren Trendlinie und des EMA200 bei 20,17 - 21,16 $ erreicht. Das kurz- und mittelfristige Chartbild ist bärisch zu werten, die Aktie befindet sich in einem intakten mittelfristigen Abwärtstrend.

Charttechnischer Ausblick: Hier bei 20,17 - 21,16 $ ist nun eine Stabilisierung und Gegenbewegung bis 23,60 und darüber 26,08 $ möglich. Ob hier bereits eine mittelfristige Trendwende nach oben möglich ist, beibt aus aktueller Sicht stark anzuzweieln. Erst ein Wochenschluss über 28,80 $ würde das angeschlagene Chartbil wieder deutlich aufhellen. Vielmehr besteht die Gefahr eines Rückfalls unter 20,00 $, womit ein weiteres mittelfristiges Verkaufsignal mit Zielen bei 16,25 und darunter an der Unterkante einer potenziellen, übergeordneten Bullenflagge bei 11,00 $.

Chart erstellt mit Qcharts


DELL bricht nach Gewinnwarnung weiter ein/>

09.05.2006 - 14:45

DELL (DELL / ISIN: US24702R1014) : 24,32 $ (-7,98 %)

Aktueller Tageschart (log) seit Oktober 2005 (1 Kerze = 1 Tag)

Kurz-Kommentierung: Die DELL Aktie vollzog gestern einen deutlichen Kursanstieg, brach aber nachbörslich nach einer Gewinnwarnung deutlich ein. Damit war der gestrige Anstieg lediglich der Pullback (Rücksetzer) an die gebrochene potenzielle Aufwärtstrendlinie. Aktuell wird die Aktie vorbörslich mit einem Abschlag von 7,98% bei 24,32 $ gehandelt. In diesem Preisbereich verläuft auch die Unterkante des Abwärtstrends, welche kurzfristig Unterstützung bieten kann. Ideal wäre jetzt ein Rücklauf an den Widerstandsbereich bei 25,10 - 25,50 $, wo die Aktie wieder nach unten drehen und das mittelfristige Ziel bei 27,50 - 27,89 $ ansteuern sollte. Alternativ beschleunigt sich die Abwärtsbewegung jetzt nochmals, so bald die Aktie aus dem Abwärtstrendkanal nach unten herausfällt, was einem Tagesschluss unter 24,15 $ entspräche.

Meldung: Dell gibt Gewinnwarnung ab

Der PC-Riese Dell geht davon aus, im ersten Fiskalquartal einen Nettogewinn von 33 Cents je Aktie erzielt zu haben. Darin seien Belastungen durch Optionsprogramme im Umfang von 3 Cents je Aktie bereits enthalten. Der Umsatz werde bei rund 14,2 Milliarden Dollar liegen. Der Konzern hatte zuvor einen Gewinn zwischen 36 und 38 Cents je Aktie bei 14,2 bis 14,6 Milliarden Dollar Umsatz in Aussicht gestellt.

Wie Dell mitteilte, hätten insbesondere in der zweiten Quartalshälfte Preisanpassungen vorgenommen werden müssen. Daneben habe der weltgrößte PC-Produzent vermehrt in Produktqualität und in die Support-Infrastruktur investiert, um damit das Wachstum der Zukunft zu gewährleisten.

Die Analystenerwartungen hatten laut Thomson First Call bislang im Durchschnitt bei einem Gewinn von 38 Cents je Aktie und 14,5 Milliarden Dollar Umsatz gelegen.

Dell - Robert Baird wegen Prognosensenkung skeptisch

Dell wird von Robert W. Baird von „outperform“ auf „neutral“ herabgestuft. Die Analysten sehen die Herabstufung als Folge der am Vortag nach Börsenschluss veröffentlichten Gewinn-und Umsatzwarnung des Computerherstellers. Zwar bleibe die Bewertung des Titels historisch attraktiv, doch würden durch jene Ankündigung des Unternehmens mehr Zweifel über die Funktionstüchtigkeit des weltweiten Geschäftsmodells sowie Befürchtungen über eine mögliche Verlangsamung der Wachstumsraten entstehen.

Chart erstellt mit Qcharts

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

André Rain
André Rain
Technischer Analyst und Trader

André Rain ist seit dem Jahr 2000 im Aktienhandel aktiv. Hier startete er bereits mit seiner autodidaktischen Ausbildung in Chartanalyse. Die Faszination für die Charttechnik führte ihn im Mai 2005 zu GodmodeTrader, dem Vorgänger-Portal von stock3.com, wo er als Technischer Analyst mit Schwerpunkten auf Aktien- und Indexanalysen tätig ist. Seit 2004 handelt er privat intensiv Aktien und Hebelzertifikate im kurzfristigen Zeitfenster von wenigen Minuten bis mehreren Stunden. Dabei hat er sich auf den Handelsstil des Ausbruchstradings spezialisiert, mit dem er an kurzen, dynamischen Marktbewegungen partizipiert. Seiner Meinung nach ist der Chart das beste Instrument zur Auswertung und Prognose von Bewegungen an den Finanzmärkten. Als Mitglied unseres Premium-Services PROmax handelt er im kurzfristig orientierten Bereich und kommentiert das tägliche Marktgeschehen durch die charttechnische Brille.

Mehr über André Rain
  • Ausbruchs-Trading
  • Daytrading
  • Technologieaktien
Mehr Experten
Kennen Sie schon unsere neuen Musterdepots?Nein? Dann schauen Sie jetzt in PROmax vorbei – mit 30 % Rabatt auf das Monatsabo on top. Unsere Experten Alexander Paulus & Bernd Senkowski betreuen 2 neue Musterdepots. Dazu kommt ab dem 6. Februar noch ein drittes Überraschungsdepot. Neugierig? Schnell zu PROmax. Mit dem Code PROMAXDEPOT30 zahlen Sie 30 % weniger.Schließen