Analyse

DECKERS OUTDOOR - Aktie läuft wieder los

Die letzte Analyse dieses Titels stammt aus dem Jahr 2013. Das ist schade, denn der Wert hat sich in den vergangenen Jahren überzeugend entwickelt. Heute markiert die Aktie von Deckers Outdoor ein neues Allzeithoch.

Erwähnte Instrumente

  • Deckers Outdoor Corp.
    ISIN: US2435371073Kopiert
    Kursstand: 442,490 $ (NYSE) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
    VerkaufenKaufen
  • Deckers Outdoor Corp. - WKN: 894298 - ISIN: US2435371073 - Kurs: 442,490 $ (NYSE)

Deckers Outdoor wurde im Jahr 1973 gegründet. Es handelt sich um einen Schuhproduzenten aus den USA. Zunächst produzierte das Unternehmen ausschließlich Sandalen. Über die Jahrzehnte wurde das Portfolio aber stetig erweitert. Inzwischen umfasst das Angebot beispielsweise auch Hausschuhe, Stiefel, Sportschuhe usw. Bekannte Marken sind UGG, Hoka oder Teva. Im vergangenen Jahr setzte Deckers Outdoor 2,55 Mrd. USD um und erzielte einen Gewinn von 390 Mio. USD oder 13,47 USD je Aktie. Analysten gehen davon aus, dass sich diese Kennzahlen bis Mitte des Jahrzehnts in Richtung 3,9 Mrd. USD beim Umsatz und knapp 25 USD beim Gewinn je Aktie verbessern werden.

Der Chart der letzten Jahre sieht beeindruckend aus. Vom Schock 2020 hat sich der Titel schnell erholt und seit dem Coronacrash mehr als verfünffacht.

Deckers-Outdoor-Aktie (Wochenchart)
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Auch die kurzfristige Kursentwicklung kann sich sehen lassen. Trotz des äußerst schwachen Marktumfelds gelang es den Käufern bei diesem Titel dennoch heute auf Intraday-Basis neue Allzeithochs zu markieren. Im Fokus steht das alte Allzeithoch bei 444,48 USD. Wird es überschritten und der Ausbruch in der Folge bestätigt, könnte der Wert mittelfristig weiter in Richtung 525 USD ansteigen.

Vor der Aufwärtsbewegung testeste die Aktie zuletzt erfolgreich das Ausbruchslevel zwischen 396,22 und 399,20 USD als neue Unterstützung. Strategische Absicherungen bieten sich bei diesem Momentumtitel folglich im Bereich des Zwischentiefs bei 398,25 USD an.

Fazit: Ähnlich wie Entegris gestern zählt auch Deckers Outdoor zu den Outperformern am US-Markt. Neue Hochs in einem schwachen Gesamtmarkt sind aus technischer Sicht ein positives Zeichen. Nun gilt es für die Bullen aber auch, weiter am Ball zu bleiben.

Jahr 2020 2021e* 2022e*
Umsatz in Mrd. USD 2,55 3,10 3,44
Ergebnis je Aktie in USD 13,47 15,90 18,84
KGV 33 28 24
Dividende je Aktie in USD 0,00 0,00 0,00
Dividendenrendite 0,00 % 0,00 % 0,00 %
*e = erwartet
Deckers-Outdoor-Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Ich trade seit einiger Zeit nur mehr über Guidants. Denn dort analysiere ich auch meine Basiswerte. Der Handel ist kinderleicht. Über Guidants mit dem Broker verbinden, Session TAN vergeben und loslegen! Ohne Mehrkosten und mit einer spürbaren Zeitersparnis! Alle Infos zum Handel über Guidants erfahren Sie hier. Schauen Sie sich in diesem Zusammenhang unbedingt auch unseren neuen Zertifikate-Modus im Charting an. So leicht ging Derivate-Trading noch nie von der Hand!

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr von Bastian Galuschka zu den erwähnten Instrumenten

Keine Artikel gefunden

Über den Experten

Bastian Galuschka
Bastian Galuschka
Stv. Chefredakteur

Bastian Galuschka ist seit über 20 Jahren an der Börse aktiv. Er entdeckte bereits zu Schulzeiten seine Leidenschaft für die Börse. Über fünf Jahre lang war der Diplom-Volkswirt als Redakteur bei einem bekannten Anlegermagazin tätig und verantwortete dort den Bereich Charttechnik. Seit März 2013 verstärkt er die Redaktion der stock3 AG. Bastian Galuschka kombiniert bei seinen Analysen gerne Fundamentaldaten mit charttechnischen Aspekten. Gerade im Smallcapbereich hat sich der Analyst über viele Jahre ein fundiertes Wissen aufgebaut. Seit Juni 2016 ist Galuschka Stellvertretender Chefredakteur von stock3.

Mehr über Bastian Galuschka
  • Fundamentalanalyse
  • Kombinationsanalyse
  • Small Caps
  • Newstrading
Mehr Experten