Video

DAX Daily Video für Mittwoch, den 20. August 2014

Unbekümmert zogen die Bullen den DAX gestern direkt weiter in die Höhe und über das Hoch der letzten Woche hinaus. Auch auf dem hohen Niveau war dann keinerlei Verkaufsinteresse zu spüren.

Erwähnte Instrumente

DAX: 9.334

Widerstand: 9.367 + 9.410 + 9.534

Unterstützung: 9.313 + 9.266 + 9.199

DAX - Rückblick: Mit Schwung zogen die Käufer den DAX gestern in der ersten Handelsstunde nach oben, der Rest des Tages war dann durch Langeweile geprägt: In einer Handelsspanne von rund 30 Punkten pendelte sich der deutsche Leitindex seitwärts ein. Auch der US Handel brachte keine neuen Impulse, der Index beendete den Handelstag auf hohem Niveau.

DAX Chartanalyse - Heute:
Idealerweise folgt heute noch eine finale Aufwärtswelle bis zum Widerstandsbereich bei 9.367 - 9.410 Punkten. Entweder direkt oder nach einem vorherigen Test von 9.265 - 9.280 Punkten. Bei 9.367 - 9.410 Punkten besteht dann die Chance für die Bären, eine Trendwende nach unten einzuleiten.

Kommt es zu einem Rückfall unter 9.190 Punkte, müssten fallende Kurse bis 9.049 - 9.061 Punkten eingeplant werden. Neue Verkaufsignale entstehen unterhalb von 9.000 Punkten. Auf der anderen Seite wäre oberhalb von 9.410 Punkten Platz bis 9.510 - 9.534 Punkte.

60 min Chart (1 Kerze = 1 Stunde)

DAX-60 min
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
UK68Y4Long11.785,00 Pkt5,50open end
UK7EXPLong4.953,64 Pkt1,52open end
PE2VD5Long11.458,30 Pkt4,66open end
PE2V4YLong11.864,10 Pkt5,73open end
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Um PLUS-Artikel kommentieren zu können, benötigen Sie ein stock3 PLUS-Abo. Alle anderen Artikel lassen sich kommentieren, sobald Sie einen beliebigen Premium-Service abonniert haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

André Rain
André Rain
Technischer Analyst und Trader

André Rain ist seit dem Jahr 2000 im Aktienhandel aktiv. Hier startete er bereits mit seiner autodidaktischen Ausbildung in Chartanalyse. Die Faszination für die Charttechnik führte ihn im Mai 2005 zu GodmodeTrader, dem Vorgänger-Portal von stock3.com, wo er als Technischer Analyst mit Schwerpunkten auf Aktien- und Indexanalysen tätig ist. Seit 2004 handelt er privat intensiv Aktien und Hebelzertifikate im kurzfristigen Zeitfenster von wenigen Minuten bis mehreren Stunden. Dabei hat er sich auf den Handelsstil des Ausbruchstradings spezialisiert, mit dem er an kurzen, dynamischen Marktbewegungen partizipiert. Seiner Meinung nach ist der Chart das beste Instrument zur Auswertung und Prognose von Bewegungen an den Finanzmärkten. Als Mitglied unseres Premium-Services PROmax handelt er im kurzfristig orientierten Bereich und kommentiert das tägliche Marktgeschehen durch die charttechnische Brille.

  • Ausbruchs-Trading
  • Daytrading
  • Technologieaktien
Mehr Experten
Jetzt ein kostenloses Depot bei finanzen.net ZERO eröffnen und profitieren!Erhalten Sie 3 Monate PRO kostenlos sowie eine Gratis-Aktie on top! Hier geht's zur Aktion und den Teilnahmebedingungen.Schließen