Analyse

CME GROUP - Jetzt wieder abwärts?

Die Erholung der Aktie seit dem Märztief ist ins Stocken geraten. Bleibt ein Wunder für die Bullen aus, drohen nun neue Verkaufssignale.

Erwähnte Instrumente

  • CME Group Inc. - WKN: A0MW32 - ISIN: US12572Q1058 - Kurs: 166,085 $ (NASDAQ)

Auch die Aktie der CME Group erholte sich infolge des Sell-offs im März. Wer allerdings den Titel als vermeintlichen Krisenprofiteur mit Blick auf das deutlich angezogene Handelsvolumen sah, wurde mächtig enttäuscht. Der Wert hat bislang weder die Corona-Verluste aufgeholt, noch hat er gar neue Hochs markiert.


Ich trade seit einiger Zeit nur mehr über Guidants. Denn dort analysiere ich auch meine Basiswerte. Der Handel ist kinderleicht. Über Guidants mit dem Broker verbinden, Session TAN vergeben und loslegen! Ohne Mehrkosten und mit einer spürbaren Zeitersparnis! Alle Infos zum Handel über Guidants erfahren Sie hier.


Anfang Juni standen die Zeichen eigentlich recht gut für die Bullen. Die CME-Aktie hatte eine kurzfristige Abwärtstrendvariante per Gap übersprungen und näherte sich dynamisch dem EMA200 an. Dort verließen die Käufer aber bereits wieder die Kräfte. Das allein wäre kein Beinbruch gewesen, die Range zwischen 170,93 und 192,26 USD ging in die Verlängerung. Doch mit den Kursverlusten in der Vorwoche ist die Seitwärtsbewegung Geschichte.

In dieser Woche kam es zu einem bärischen Pullback an die jetzt neue Widerstandsmarke bei 170,93 USD. Fällt die Aktie nun auch auf neue Tiefs unter 161,11 USD zurück, könnte sich die Abwärtsbewegung der vergangenen Wochen beschleunigen. Ein mittel- bis langfristig interessantes Kursniveau, das sich Antizykliker vormerken können, lässt sich für dieses bärische Szenario bei 131,80 USD nennen. Denn dort liegt nicht nur das Jahrestief, auch eine langfristige Aufwärtstrendlinie verläuft in diesem Bereich. Somit ist zumindest eine technische Erholung ausgehend von diesem Niveau zu erwarten.

Selbst wenn das Verkaufssignal ausbleibt, muss den Käufern ein schneller Rebreak in die Seitwärtszone zwischen 192,26 und 170,93 USD gelingen, um die Lage etwas zu entschärfen. Erst wenn diese Range zur Oberseite aufgebrochen wird, entstünde ein Kaufsignal mit Kursziel 225,36 USD.

Jetzt ein kostenloses Depot bei finanzen.net ZERO eröffnen und profitieren!

Erhalten Sie 3 Monate PRO kostenlos sowie eine Gratis-Aktie on top!*

Zur Aktion

Bitte beachten Sie die Teilnahmebedingungen.

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
SH5BU7Short308,959 $1,33open end
GK0C60Short267,531 $1,82open end
PD79TRShort244,702 $2,18open end
GK3T72Short229,393 $3,31open end
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Um PLUS-Artikel kommentieren zu können, benötigen Sie ein stock3 PLUS-Abo. Alle anderen Artikel lassen sich kommentieren, sobald Sie einen beliebigen Premium-Service abonniert haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Bastian Galuschka
Bastian Galuschka
Stv. Chefredakteur

Bastian Galuschka ist seit über 20 Jahren an der Börse aktiv. Er entdeckte bereits zu Schulzeiten seine Leidenschaft für die Börse. Über fünf Jahre lang war der Diplom-Volkswirt als Redakteur bei einem bekannten Anlegermagazin tätig und verantwortete dort den Bereich Charttechnik. Seit März 2013 verstärkt er die Redaktion der stock3 AG. Bastian Galuschka kombiniert bei seinen Analysen gerne Fundamentaldaten mit charttechnischen Aspekten. Gerade im Smallcapbereich hat sich der Analyst über viele Jahre ein fundiertes Wissen aufgebaut. Seit Juni 2016 ist Galuschka Stellvertretender Chefredakteur von stock3.

  • Fundamentalanalyse
  • Kombinationsanalyse
  • Small Caps
  • Newstrading
Mehr Experten