Analyse

BITCOIN - Minus 65% Pullback anstehend! (und das trotz sehr bullischer Grundstimmung)

Mal ehrlich: Kurz vor Weihnachten hat in meiner Community niemand an BITCOIN Kurse von 62361 geglaubt, als es noch bei 23200 stand. Nun gibt es eine neue Ansage, eine -65% Korrekturansage, und das völlig verdient und unproblematisch für das bullische Gesamtgefüge!

Erwähnte Instrumente

  • Bitcoin BTC/USD
    Kursstand: 56.300,00000 $ (Bitfinex) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
  • Bitcoin BTC/USD - Kurs: 56.300,00000 $ (Bitfinex)

BITCOIN Hoch war 61788

  • BITCOIN erreicht mein 1. großes Jahresziel bei ~62361, gemäß meiner Rallyansage vom 17.12.2020,
    als BITCOIN noch bei 23200 handelte (+166,3 %).

BITCOIN Chart sagt: -65 % Pullback anstehend!

  • Was folgt nun nach Abarbeitung des großen Ziels 62361?
    Es soll nun bald eine Rallypause einsetzen, um den letzten +1500 % Anstieg vom März 2020 Tief zu verarbeiten.
    Dabei wäre auch eine -65 % Korrektur wenig überraschend, ja sogar überaus logisch.
    Grund: Nach 161 % Extension-Ziel Abarbeitungen (hier 62361) kommt es sehr häufig zum Rückfall bis fast zur Ausbruchslinie (hier 19892).
  • -65 % wäre KEIN Einbruch wie demnächst vielerorts in Schlagzeilen mit Horrorcharakter zu lesen sein wird, sondern ein vernünftiger Pullback.
    Also nicht verrückt machen lassen, denn was +1500 % am Stück steigt, darf -65 % fallen, ohne auch nur irgendetwas am Bullenstatus kaputt zu machen.
    Da der Markt verhältnismäßig illiquide ist, gibt es große Sprünge, es ist also alles etwas anders als bei anderen Basiswerten.
  • Gewisse Medienvertreter würden dann in dieser möglicherweise bald kommenden oder bereits seit Sonntag gestarteten Phase voraussichtlich vom baldigen "Ende des Bitcoin" sprechen.


Viel Erfolg!
Rocco Gräfe

VORHER/ NACHHER

VORHER 17.12.2020

BITCOIN-USD-FRISCHER-Ausbruch-auf-neue-Allzeithochs-Ziele-bei-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-2

NACHHER 15.03.2021

BITCOIN-Minus-65-Pullback-anstehend-und-bei-sehr-bullischer-Grundstimmung-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-1


Tradingservice-Meldung vom 17.12.2020 >>

BITCOIN/USD: FRISCHER Ausbruch auf neue Allzeithochs! Ziele bei...

Am 17.12.2020 um 19:45 Uhr von Rocco Gräfe

BITCOIN/USD: ~23200

  • FRISCHER Ausbruch auf neue Allzeithochs über 20000 zu 62360!
  • Fernziel siehe oben im Chart!
  • Beste Kaufmarke: nach Pullbacks bei 20020!
  • Stoploss < 9800

-

Viel Erfolg beim GOLD Schürfen!

WKN / ISIN A27Z30 / DE000A27Z304
BITCOIN-USD-FRISCHER-Ausbruch-auf-neue-Allzeithochs-Ziele-bei-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-1

Chart

BITCOIN-USD-FRISCHER-Ausbruch-auf-neue-Allzeithochs-Ziele-bei-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-2
bitcoin
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Mit freundlichen Grüßen
Rocco Gräfe

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

14 / 15 Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Um PLUS-Artikel kommentieren zu können, benötigen Sie ein stock3 PLUS-Abo. Alle anderen Artikel lassen sich kommentieren, sobald Sie einen beliebigen Premium-Service abonniert haben.

  • Andi72
    Andi72

    Also ich halte die Wahrscheinlichkeit für ne große (GESUNDE!!!) Korrektur auch für hoch. Zähle nämlich die Eliott-Wellen. Und das letzte Hoch vom 14.03. sieht mir nach einem unregelmäßigen Hoch aus (wurde durch eine Welle, die mir eher korrektiv als impulsiv aussieht, erreicht). Das letzte reguläre Hoch wäre also am 20.02. gewesen und markierte somit das temporäre Ende der extremen Hausse. Ergo: Der sehr große Anstieg sollte jetzt massiv (impulsiv) korrigiert werden: Durch Welle C der A-B-C, die eben eine 5er ist. Gut ins Bild passt auch die Korrektur Anfang des Jahres. Sieht mir nach nem Dreieck aus, das nach Eliott ja auch Vorbote der letzten Welle ist.

    Ergänzende Indikatoren: Musks Tweet löste zuletzt nur noch eine kleine Rallye aus, das bevorstehende (und wohl höchst wahrscheinliche) Verbot in Indien lässt die Anleger noch ziemlich kalt (inklusive der Inder, die wohl immer noch massiv spekulieren), die Rallye ist schon so alt, dass die ersten steuerfreie Gewinne einsacken können, Langzeit-Goldbulle und TV-Aktien-Guru Jim Cramer rät die Hälfe des Golds in Bitcoin umzutauschen, die Amis haben ihre Schecks wohl auch schon oder zumindest sehr bald. Was sollte den BTC jetzt noch kurz- bis mittelfristig weiter befeuern? Ich werde meine Hodl-Position weiter halten, aber bei meiner Swing-Position bin ich seit gestern komplett Flat. Werde sie portionsweise wieder antizyklisch aufbauen. So wie Hr. Gräfe. Der Crash wäre gesund! Denn er nähme mal die extreme und sehr ungesunde Euphorie bei den Börsenfrischlingen raus.

    13:11 Uhr, 27.03.2021
  • Fayron
    Fayron

    @Sascha Huber: Wow, es hat gerade eine ganze Weile gedauert zu Erkennen das hier eine Kurziel-Berechnung auf Basis einer duplizierten Fläche in einer logarithmischen Darstellung gemacht wird. Ich hab mich schon über einen Trendkanal in dieser Darstellungsform gewundert. Selbst extreme Fibbonacci-Annahme kamen maximal auf die Hälfte. Gibt's dazu irgendwo Literatur?

    23:22 Uhr, 25.03.2021
    1 Antwort anzeigen
  • mkgeld
    mkgeld

    kein Problem der Bitcoin wird auf 380.000 Euro steigen danach ist absolut Schluss also los gehts

    22:39 Uhr, 24.03.2021
  • Chris Moneymaker
    Chris Moneymaker

    Warte immer noch auf dem Pullback von 65%, damit ich einsteigen kann.

    Gibt es einen entsprechenden Zeithorizont? Oder soll ich nach dem Zeithorizont von Plan B gehen?

    https://digitalik.net/btc/

    16:27 Uhr, 23.03.2021
  • Zensiert
    Zensiert

    Der Bitcoin gehört verboten.

    Nicht aus Prinzip, aber die Technologie hinter dem Bitcoin ist alt und damit langsam und verbrauch mittlerweile mehr Strom als die Niederlande im Jahr. Zum Großteil nur um eine künstliche Verknappung zu erreichen. Ein Denkmal für menschliche Dummheit.

    22:45 Uhr, 21.03.2021
    3 Antworten anzeigen
  • agentVienna
    agentVienna

    Danke, Rocco, für all deine Analysen die ich seit langem verfolge; zuallermeist, klarerweise nicht jedoch immer, sind sie auch sehr gut getroffen.

    Nun meine Frage zu BTC wie hier beschrieben: ist es wirklich möglich einen Kryptowert mit herkömmlicher (Chartanalyse)Technik zu bearbeiten/beschreiben? Dieses Segment verhält sich so extrem anders daß eine einfache FibonacciVorlage evtl nicht treffend ist.

    Auch der Fakt daß die heutigen Gegebenheiten nicht mit jenen zuvor vergleichbar sind; Schlagwort: institutionelle Investitionen. Da liegt schon mehr Stabilität drin als zuvor bei rein privaten Engagements, nicht wahr?

    Wäre interessant für deine community hierzu vlt eine kurze Erläuterung anzuhängen.

    Danke & alles Gute jedenfalls!

    08:52 Uhr, 17.03.2021
    1 Antwort anzeigen
  • Cashisking2.0
    Cashisking2.0

    wenn 19000 die 100% sind, wie können dann bei 62.000 dir 161.8 liegen? 🧐

    09:19 Uhr, 16.03.2021
    2 Antworten anzeigen
Ältere Kommentare anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Rocco Gräfe
Rocco Gräfe
Technischer Analyst und Trader

Rocco Gräfe ist seit 2002 professionell an der Börse aktiv. Seinen Fokus legt er dabei auf die charttechnische Analyse von DAX, DOW Jones und weiteren Indizes sowie den gehebelten Derivatehandel dieser Indizes und Blue-Chips-Aktien. Dabei spezialisiert er sich auf den kurzfristigen Bereich, kann aber auch mit fundierten Handelsimpulsen im mittelfristigen Aktienhandel glänzen. Rocco Gräfe betreut die Premium-Services Rocco Gräfes Aktien- & DAX-Analysen sowie Aktien- & DAX-Trading mit Rocco Gräfe. Er ist in seinen Services sehr aktiv, kommuniziert rege mit seiner Community und geht gerne auf Wunschanalysen ein. Außerdem ist er für die Erstellung des charttechnischen DAX-Tagesausblicks zuständig – mittlerweile Pflichtlektüre für über 50.000 private Anleger und professionelle Marktakteure.

  • DAX-Analysen
  • Intraday-Trading
  • Kurzfristiges Derivate-Trading
  • Mittelfristiger Aktienhandel
Mehr Experten