Analyse

BILFINGER - Bei dieser Aktie wird es jetzt spannend

Die Aktie des Industriedienstleisters erlebte in den letzten Wochen eine Korrektur, welche sich jedoch auch als überfällig erwies. Diese erreicht nun einen Kursbereich, bei welchem aufgeweckte Käufer ihre Hand ausstrecken könnten.

Erwähnte Instrumente

  • Bilfinger SE - WKN: 590900 - ISIN: DE0005909006 - Kurs: 25,820 € (XETRA)

Bilfinger ist ein Dienstleistungsunternehmen im Industriebereich. Das Unternehmen bietet Services und Wartung für Industrieanlagen an. Die dazugehörige Aktie erlebte seit November 2020 einen dynamische Kaufwelle, nachdem die Commerzbank Übernahmefantasien durch einen Private-Equity-Investor anschürte. Die folgende Aufwärtsbewegung verfehlte nur hauchdünn den Gap-Close bei 33,50 EUR, worauf es zum besagten Rücklauf kam.

Prädestinierter Reboundsupport

Trotz einer versuchten Zwischenbewegung konnte sich das Short-Setup vom 20.04 entfalten. Nun wird der wichtige Horizontalbereich bei ≈24,50 - 25,50 EUR erreicht. Neben einer klassischen Unterstützung verläuft hier das 38,20 %-Fiboretracement der gesamten Aufwärtsbewegung seit April letzten Jahres (12,64 - 33,50 EUR). Knapp darüber verläuft der EMA200, welcher jedoch im Tageschart bereits als gebrochen gilt.

Insgesamt erreichen die Papiere nun also eine kumulationstechnische Unterstützung, bei welcher sich das Kaufinteresse wieder erhöhen dürfte. Ein erster Anlaufbereich ist bei Erfolg bei 29,43 EUR vorzufinden, vorher gilt es EMA50 und EMA200 zu überwinden. Gehen die Verkäufe weiter und 24,56 EUR werden unterschritten, könnte im Sinne einer überschießenden Reaktion noch ein Rücklauf bis auf 23,22 EUR stattfinden, allerdings sollte es spätestens hier zu Aufschlägen kommen.

Fällt die Verkaufswelle jedoch stärker als gedacht aus, muss spätestens unter 23,22 EUR mit weiteren Verlusten bis auf 21 EUR gerechnet werden.

Fazit: Die Bilfinger-Aktie war zuletzt etwas heiß gelaufen; nun hat sie sich wieder abgekühlt. Mit Anlauf auf den genannten Kumulationsbereich ergibt sich wieder die Chance einer erneuten Aufwärtsbewegung. Bis 23,22 EUR könnte auf diese spekuliert werden, darunter wären Short-Einstiege zu präferieren.

Weitere interessante Artikel:

NIKE - Aktie erneut unter Beschuss - Werden's die Quartalszahlen richten?

US-Chemieaktie mit Topbildungsambitionen - Shorten?

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
KF4HAKLong23,226 €6,78open end
SQ0S9WLong23,773 €7,25open end
SQ5HZULong26,711 €29,29open end
SQ5GSSLong26,564 €25,94open end
Zur Produktsuche

2 / 2 Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Um PLUS-Artikel kommentieren zu können, benötigen Sie ein stock3 PLUS-Abo. Alle anderen Artikel lassen sich kommentieren, sobald Sie einen beliebigen Premium-Service abonniert haben.

  • Zukunft21
    Zukunft21

    Herr Büttner ich wollte in Ihrem Stream ein Kommentar zu der Bilfinger Aktie posten finde dort aber nicht die aktuell Analyse deshalb SORRY das ich wieder hier poste !

    16:52 Uhr, 17.06.2021
  • Zukunft21
    Zukunft21

    vielen Dank Herr Büttner für Ihr Wort halten ! Ihre Analyse unterstützt meine Sichtweise.

    Ich habe ein Kursziel um die 34,xx ausgemacht dann muss man weiter sehen !

    Habe dort schon eine Position eröffnet aktuell zwar leicht im negativem Bereich aber noch alles im Lot ! Schönen Tag Ihnen und nochmals vielen Dank für Ihre Analyse der Bilfinger !

    15:48 Uhr, 17.06.2021

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Johannes Büttner
Johannes Büttner
Technischer Analyst und Trader

Johannes Büttner begann bereits in Jugendjahren sich für die Börsenwelt zu interessieren. Nachdem er bereits zu Schulzeiten mit ersten Aktien handelte, vertiefte er seither kontinuierlich sein Wissen und wurde selbst zu einem aktiven Trader. Seine Faszination an den internationalen Finanzmärkten schlug sich vor allem in der Vertiefung seines Wissens im Bereich der Charttechnik nieder. Im Herbst 2019 absolvierte er seinen Bachelor in Wirtschaftswissenschaften und nahm sein Masterstudium im Fach Business Administration auf. Sein Handelsschwerpunkt liegt auf Aktien, Indizes, Rohstoffen und Währungen. Im Mittelpunkt seiner Analysen steht die technische Analyse. Hierbei fokussiert er sich auf die klassische Chartanalyse. Die persönliche Handelsstrategie von ihm besteht aus einem Mix aus optimalen CRV-Setups, Antizyklik und dem Turnaround-und Outbreakhandel. Dabei handelt er im kurz-bis mittelfristigen Bereich vorrangig mit Hebelprodukten und Optionsscheinen.

  • Breakout-Trading
  • Turnaround-Trading
  • Swing-Trading
Mehr Experten
Exklusiver Cyber Monday Livestream + 20 % RabattSeien Sie heute 13 Uhr dabei, wenn die Experten Harald Weygand & Rocco Gräfe passend zum Cyber Monday über aktuelle Marktchancen sprechen. NUR NOCH HEUTE – Mit dem Code BF2022 20 % Cyber-Monday-Rabatt auf ein Jahresabo im Premium-Service Ihrer Wahl + Chance auf einen Gratis-Monat on top.Schließen