Analyse

AMERITRADE - Kurzfristig volatil

AMERITRADE (AMTD): 13,36 $ (-2,91%)

Aktueller Tageschart (log) seit November 2004 (1 Kerze = 1 Tag).

Kurz-Kommentierung: Bei 10,02 $ konnte die Aktie von Ameritrade ab Mitte Februar einen Boden ausbilden und stieg nach Übernahmegerüchten an den Vortagen stark an. Mit dem Überwinden der 11,27 $ wurde ein Kaufsignal ausgelöst, die Aktie sprang mit einem Gap Up aber direkt über den bei 13,30 $ liegenden mittelfristigen Abwärtstrend. Dieser wird vorbörslich erneut getestet. Ein Rückfall unter dieses Niveau auf Wochenschlussbasis, und damit die Ausbildung einer Bullenfalle, würde einen Schluss des Gap Up der Vortage bis 12,17 $ wahrscheinlich werden lassen. Hält sich der Kurs oberhalb des Abwärtstrend wird mittelfristig ein weiterer Anstieg bis zunächst 14,70 $ wahrscheinlich.

Chart erstellt mit Qcharts


AMERITRADE - Vorbörsliche Kursexplosion
09.05. 14:36
Ein Sprecher des Online-Brokers E-Trade Financial Corp. schwächte Berichte der beiden Zeitungen “New York Times” und dem “Wall Street Journal” über ein angebliches Übernahmeangebot E-Trade`s an den Vorstand des Branchenkollegen Ameritrade Holdings Corp. ab. Laut der New York Times liegt das Volumen des Gebots bei mehr als $5,5 Mrd.

AMERITRADE (AMTD): 14,10 $ (+24,67%)

Aktueller Wochenchart (log) seit August 2002 (1 Kerze = 1 Woche).

Diagnose: Nach Übernahmegerüchten kann die Aktie von Ameritrade vorbörslich sehr stark ansteigen. Der Kurs bildete ein Rallye-Hoch Anfang 2004 bei 17,70 $ und fiel anschließend zunächst bis in den Bereich des jetzt bei 10,50 $ liegenden EMA 200 (rot) zurück. Bei 14,70 $ wurde Ende 2004 ein mittelfristiges „lower High“ gebildet, die Aktie fiel anschließend erneut bis in den Bereich 10,50 $ zurück. Auf dem hier liegenden Supportcluster konnte sich AMTD auch im schwächeren Marktumfeld in den Vorwochen stabilisieren und explodiert vorbörslich bereits über die bei 13,30 $ liegende mittelfristige Abwärtstrendlinie.

Prognose: Hält sich der Kurs darüber auch auf Schlussbasis, sind mittelfristig weiter anziehende Notierungen bis zum Hoch bei 17,70 $ möglich. Kurzfristig kann bei 14,70 $ aber nochmals mit einem Rücksetzer gerechnet werden. Dieser sollte die Aktie dann nicht mehr unter den derzeit bei 13,30 $ gebrochenen Abwärtstrend zurückführen, da dann mit einem Schluss des aktuellwahrscheinlichen Gap Up bis 12,17 $ gerechnet werden kann.

Chart erstellt mit Qcharts

0 Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Marko Strehk
Marko Strehk
Technischer Analyst und Trader

Marko Strehk blickt auf intensive langjährige Erfahrungen mit verschiedenen Strategien des auf Charttechnik basierenden Tradings zurück. Als versierter Allrounder handelt Strehk Aktien und Indizes im kurz- und mittelfristigen Zeitfenster mit bestechender Präzision. Überragende Fähigkeiten in Trend- und Kursmusteranalysen, bei der Anwendung von Risiko- und Moneymanagementstrategien sowie ein umfassendes theoretisches Wissen zu unterschiedlichen Tradingmethoden und Tradinginstrumenten wie beispielsweise Hebelzertifikate, Optionsscheine, CFDs und Anlagezertifikate zeichnen ihn aus. Auf GodmodeTrader.de betreut Strehk als Headtrader die Produktpakete „Aktien Premium Trader“ und „CFD Trader Services“.

Mehr Experten