Analyse
11:20 Uhr, 08.02.2024

ADYEN - Zahlen überzeugen! Aktie springt um 16 %

Die Aktie des niederländischen Zahlungsdienstleisters geht heute durch die Decke, nachdem die Erwartungen übertroffen wurden. Der Quartalsbericht begeistert die Anleger.

Erwähnte Instrumente

  • Adyen NV
    ISIN: NL0012969182Kopiert
    Kursstand: 1.416,400 € (XETRA) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
    VerkaufenKaufen
  • Adyen NV - WKN: A2JNF4 - ISIN: NL0012969182 - Kurs: 1.416,400 € (XETRA)

Adyen konnte im zweiten Halbjahr neue Marktanteile hinzugewinnen und dadurch einen deutlichen Sprung bei Umsatz und operativem Gewinn erreichen. Beim EBITDA konnten mit 423 Mio. EUR die Analystenerwartungen von 399 Mio. EUR geschlagen werden. Der Nettoumsatz kletterte im Jahresvergleich um 23 % auf 887 Mio. EUR. Beide Kennziffern lagen über den Erwartungen, wie die Analysten von JPMorgan feststellen (Quelle: stock3.com/news). Die Aktie vollzieht einen Freudensprung und wird aus der mehrwöchigen Seitwärtsrange nach oben hinauskatapultiert.

Das alte Gap aus 2023 könnte geschlossen werden

Das heutige Gap Up fällt in das alte Gap vom 17. August 2023, dem Tag des großen Crashs. Damit ist der Kursverlauf seit diesem Datum vom restlichen Kursverlauf abgeschnitten, es hängt wie eine Insel im Chart und könnte eine langfristige Trendwende weiter befeuern.

Das nächste Aufwärtsziel liegt bei 1.440 - 1.470 EUR. Bleiben die Käufer anschließend dran, liegen darüber hinaus weitere Ziele bei 1.620 - 1.700 und 1.893 sowie 2.100 EUR.

Kursrücksetzer könnten bei aufkommendem Verkaufsdruck auch zum Schließen der heutigen Kurslücke führen, was Abgaben bis 1.180 - 1.230 EUR bedeuten würde. Im übergeordneten Kontext wäre ein solcher Pullback nicht kritisch. Erst unterhalb von 1.090 würden größere Verkaufssignale entstehen und ausgedehntere Abwärtsbewegungen möglich werden.

Fazit: Die Chancen auf mittelfristig weiter steigende Kurse stehen jetzt gut. Die starken Zahlen führen zu Kaufdruck und zu einem charttechnischen Befreiungsschlag. Die Sorgen und der Crash aus dem Jahr 2023 scheinen vergessen.

Adyen-Aktie Chartanalyse
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • ()
    L&S
    VerkaufenKaufen

Auch interessant:

Starker Ausbruch der Aktie wurde direkt gekauft

Jetzt Traders Place Konto eröffnen und 100 Euro Neukundenbonus sichern!

Du willst ein Konto beim Testsieger Traders Place eröffnen? Dann lohnt es sich jetzt richtig: Alle Neukunden erhalten bei Kontoeröffnung einen 100,00 EUR Bonus.

Eröffnet ein Konto beim Testsieger Traders Place und trade mit 0,- EUR pro Trade & kostenloser Depotführung, über 30 echte Krypto-Währungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana und viele weitere Vorteile findest du hier.

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Du willst kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 Plus-Beiträge: stock3 Plus-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

André Rain
André Rain
Technischer Analyst und Trader

André Rain ist seit dem Jahr 2000 im Aktienhandel aktiv. Hier startete er bereits mit seiner autodidaktischen Ausbildung in Chartanalyse. Die Faszination für die Charttechnik führte ihn im Mai 2005 zu GodmodeTrader, dem Vorgänger-Portal von stock3.com, wo er als Technischer Analyst mit Schwerpunkten auf Aktien- und Indexanalysen tätig ist. Seit 2004 handelt er privat intensiv Aktien und Hebelzertifikate im kurzfristigen Zeitfenster von wenigen Minuten bis mehreren Stunden. Dabei hat er sich auf den Handelsstil des Ausbruchstradings spezialisiert, mit dem er an kurzen, dynamischen Marktbewegungen partizipiert. Seiner Meinung nach ist der Chart das beste Instrument zur Auswertung und Prognose von Bewegungen an den Finanzmärkten. Als Mitglied unseres Premium-Services Trademate handelt er im kurzfristig orientierten Bereich und kommentiert das tägliche Marktgeschehen durch die charttechnische Brille.

Mehr über André Rain
  • Ausbruchs-Trading
  • Daytrading
  • Technologieaktien
Mehr Experten