Analyse

USD/MXN - Scharfer Rücksetzer, jetzt...

USD/MXN - US-Dollar gegenüber Mexikanischem Peso

Kurs: 11,1603 MXN

Aktueller Wochenchart (log) seit 29.08.2004 (1 Kerze = 1 Woche)

Rückblick: USD/MXN vollzog nach 18monatiger Abwärtskorrektur von Dezember 2005 bis Februar 2006 eine Bodenbildung im Bereich 10,4220 MXN und sprang im März 2006 über die Abwärtstrendlinien seit Oktober 2004. Das so entstandene mittelfristige Kaufsignal führte das Währungspaar direkt bis an den Abwärtstrend seit Mai 2004 bei 11,1830 MXN, welcher nach einer Zwischenkorrektur Mitte Mai dynamisch nach oben hin überwunden wurde. Es folgte eine Kursrallye bis 11,5195 MXN, wo das Währungspaar eine Zwischenkorrektur startete. In dieser Woche erreicht es dabei den Abwärtstrend seit Mai 2004, wo es zunächst nach oben hin abprallt. Diese Bewegung ist zunächst als ausbruchsbestätigender Rücksetzer (Pullback) an das Ausbruchslevel zu verstehen und gefährdet das mittelfristig bullische Chartbild zunächst nicht.

Charttechnischer Ausblick: Prinzipiell sollte USD/MXN jetzt wieder ansteigen. Steigt USD/MXN jetzt auf Tages- und Wochenschlussbasis wieder über 11,2535 MXN an, wird ein Kaufsignal mit Ziel am Jahreshoch bei 11,5195 und darüber 11,6970 MXN generiert. Fällt USD/MXN hingegen signifikant unter 11,0760 MXN zurück, neutralisiert sich das mittelfristig bullische Chartbild wieder. Abgaben bis zunächst 10,9498 - 10,9758 MXN darunter ggf. 10,7823 MXN werden dann wahrscheinlich.

Chart erstellt mit Tradesignal


USD/MXN - Rückfall auf zentrales Unterstützungsniveau

11.05.2006 17:46

USD/MXN - US-Dollar gegenüber Mexikanischem Peso

Kurs: 10,8321 MXN

Aktueller Wochenchart (log) seit 25.01.2004 (1 Kerze = 1 Woche)

Kurz-Kommentierung: USD/MXN scheiterte im April nochmals am Abwärtstrend seit Mai 2004 und ptrallte nach unten hin ab. Mit dem deutlichen Rückfall wurde das Alternativszenario aktiviert, welches eine Abwärtsbewegung bis 10,7823 - 10,7998 MXN vorsah. Aktuell erreicht das Währungspaar diesen Unterstützungsbereich, wo eine Gegenbewegung nach oben hin starten sollte. Gegebenenfalls könnte auch die untere Unterstützungszone bei 10,6681 - 10,7157 MXN noch angesteuert werden. Erstes Ziel einer Gegenbewegung nach oben ist der Bereich um 11,0000 MXN. Ein neues, mittelfristiges Kaufsignal wird aber erst bei einem Anstieg über 11,1830 MXN ausgelöst. Fällt das Währungspaar auf Wochenschlussbasis unter 10,6680 MXN zurück, wird ein Verkaufsignal mit Ziel bei 10,4220 MXN generiert.

Chart erstellt mit Tradesignal


USD/MXN - Kleine Verschnaufpause?

05.04.2006 15:50

USD/MXN - US-Dollar gegenüber Mexikanischem Peso

Kurs: 10,9100 MXN

Aktueller Wochenchart (log) seit 27.04.2003 (1 Kerze = 1 Woche)

Rückblick: USD/MXN bildet im April 2003 ein Tief bei 10,079 MXN aus. Es folgte eine mehrmonatige Rallye bis 11,6970 MXN im Mai 2004, wo eine Abwärtskorrektur gestartet wurde. Von Dezember 2005 bis Februar 2006 an vollzog das Währungspaar eine Bodenbildung im Bereich 10,4220 MXN, worauf hin es eine dynamische Aufwärtsbewegung startete. Im März gelang dann der dynamische Ausbruch über die Abwärtstrends seit Oktober 2004, womit ein mittelfristiges Kaufsignal generiert wurde. In der vergangenen Woche versuchte USD/MXN den Ausbruch über den Horizontalwiderstand bei 10,9950 MXN welcher zunächst scheiterte.

Charttechnischer Ausblick:Prinzipiell sollte USD/MXN jetzt eine Korrekturbewegung auf den dynamischen Anstieg der vergangenen Wochen vollziehen. Diese sollte im Idealfall bis an den Unterstützungsbereich bei 10,7529 - 10,7823 MXN gehen. Das Maximalziel liegt bei 10,6662 MXN. Fällt das Währungspaar auf Wochenschlussbasis unter 10,6600 MXN zurück, neutralisiert sich das mittelfristig bullische Chartbild vorübergehend. Steigt es über das Vorwochenhoch bei 11,0665 MXN an, wird weiteres Aufwärtspotenzial bis 11,3310 und 11,6970 MXN generiert.

Chart erstellt mit Tradesignal

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

André Rain
André Rain
Technischer Analyst und Trader

André Rain ist seit dem Jahr 2000 im Aktienhandel aktiv. Hier startete er bereits mit seiner autodidaktischen Ausbildung in Chartanalyse. Die Faszination für die Charttechnik führte ihn im Mai 2005 zu GodmodeTrader, dem Vorgänger-Portal von stock3.com, wo er als Technischer Analyst mit Schwerpunkten auf Aktien- und Indexanalysen tätig ist. Seit 2004 handelt er privat intensiv Aktien und Hebelzertifikate im kurzfristigen Zeitfenster von wenigen Minuten bis mehreren Stunden. Dabei hat er sich auf den Handelsstil des Ausbruchstradings spezialisiert, mit dem er an kurzen, dynamischen Marktbewegungen partizipiert. Seiner Meinung nach ist der Chart das beste Instrument zur Auswertung und Prognose von Bewegungen an den Finanzmärkten. Als Mitglied unseres Premium-Services PROmax handelt er im kurzfristig orientierten Bereich und kommentiert das tägliche Marktgeschehen durch die charttechnische Brille.

Mehr über André Rain
  • Ausbruchs-Trading
  • Daytrading
  • Technologieaktien
Mehr Experten