Analyse

US INDIZES - Sie hangeln sich nach oben

Wenig dynamisch, aber zumindest mit positiven Vorzeichen, präsentieren sich heute die US Indizes. Sorgenkind bleiben die Techs.

Erwähnte Instrumente

  • Nasdaq-100 - WKN: A0AE1X - ISIN: US6311011026 - Kurs: 4.311,70 Punkte (NASDAQ)
  • Dow Jones - WKN: 969420 - ISIN: US2605661048 - Kurs: 17.948,52 Punkte (NYSE)

Während der DAX heute ein wahres Kursfeuerwerk abbrennt, zeigen sich die US Indizes deutlich gemächlicher. Der sehr gut ausgefallene US Jobreport sorgt zwar für Aufschläge. diese halten sich aber in Grenzen. Zumindest der Dow Jones markiert ein neues Allzeithoch bei 17.965 Punkten. Die Techs kommen indes weiter nicht so richtig vom Fleck. Bankenwerte führen die heutige Sektorliste an, wohingegen Versorger- und Ölservicefirmen unter Abgabedruck stehen.

US-INDIZES-Sie-hangeln-sich-nach-oben-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1

Der Dow Jones könnte sich heute endlich über dem Widerstand bei 17.894 Punkten etablieren. Der Weg wäre damit frei zunächst bis zur psychologisch wichtigen Marke von 18.000 Punkten. Anschließend wäre in der kommenden Woche auch noch ein Ziel bei 18.055 Punkten offen. Solange sich der EMA50 Stunde als solide Unterstützung erweist, haben die Bären wenig zu melden. Erst darunter würden Abgaben in Richtung 17.735 Punkte wahrscheinlich werden.

Dow Jones Stundenchart
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Ein trostloses Bild liefert hingegen der Nasdaq 100 ab. Die Handelswoche kann man getrost als überflüssig abhaken, hat der Index sich doch kaum von der Stelle bewegt. Auch hier sind die Käufer gestern und vorgestern am EMA50 eingestiegen, wodurch der gleitende Durchschnitt noch einmal an Aussagekraft gewonnen hat. Solange er hält, haben die Bullen die besseren Karten. Unter 4.300 Punkten könnte indes Ungemach in Richtung 4.274 Punkte drohen. r

Nasdaq 100 Stundenchart
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Jetzt ein kostenloses Depot bei finanzen.net ZERO eröffnen und profitieren!

Erhalten Sie 3 Monate PRO kostenlos sowie eine Gratis-Aktie on top!*

Zur Aktion

Bitte beachten Sie die Teilnahmebedingungen.

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAskInfos
Werbung

Diese Werbung richtet sich nur an Personen mit Wohn-/Geschäftssitz in Deutschland. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Wesentliche Informationen zu den Produkten sind dem maßgeblichen Basisinformationsblatt zu entnehmen. Der jeweilige Basisprospekt, etwaige Nachträge und die Endgültigen Bedingungen sind auf www.dzbank-derivate.de veröffentlicht. Vorgenannte Unterlagen sind je WKN unter dem Dokumenten-Symbol abrufbar. Lesen Sie den Prospekt vor Ihrer Anlageentscheidung, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen.

Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Bastian Galuschka
Bastian Galuschka
Stv. Chefredakteur

Bastian Galuschka ist seit über 20 Jahren an der Börse aktiv. Er entdeckte bereits zu Schulzeiten seine Leidenschaft für die Börse. Über fünf Jahre lang war der Diplom-Volkswirt als Redakteur bei einem bekannten Anlegermagazin tätig und verantwortete dort den Bereich Charttechnik. Seit März 2013 verstärkt er die Redaktion der stock3 AG. Bastian Galuschka kombiniert bei seinen Analysen gerne Fundamentaldaten mit charttechnischen Aspekten. Gerade im Smallcapbereich hat sich der Analyst über viele Jahre ein fundiertes Wissen aufgebaut. Seit Juni 2016 ist Galuschka Stellvertretender Chefredakteur von stock3.

Mehr über Bastian Galuschka
  • Fundamentalanalyse
  • Kombinationsanalyse
  • Small Caps
  • Newstrading
Mehr Experten