Analyse

US Indizes - Nicht überzeugend... - Update

Erwähnte Instrumente

Nasdaq Composite: 2204,68 Punkte

Dow Jones: 11.234,67 Punkte

Die US Indizes haben den Handel heute im Plus eröffnet und tendieren auf niedrigem Niveau seitwärts. Sehr stark zeigen sich der Luftfahrt-, der Internet- und der Transportsektor. Relative Schwäche zeigen der Öl- und der Halbleitersektor sowie der Gold- und Silber Index.

Der Nasdaqpendelt heute zwischen den wichtigen Chartmarken bei 2192 und 2224 Punkten seitwärts. Diese Seitwärtsbewegung deutet zunächst auf ein neues Zwischentief, bevor die erwartete mehrtägige Erholung starten kann. Im Idealfall wird heute noch ein Zwischentief bei 2185 - 2192 Punkten markiert. Ein kurzfristiges Kaufsignal mit Zielen bei 2248 und 2300 Punkten wird aber erst bei einem Anstieg über 2233 Punkte generiert. Bei einem Tagesschluss unter 2185 Punkten drohen weitere Abgaben bis zunächst 2154 Punkten. Der Dow Jones hält sich noch wacker über dem Aufwärtstrend seit Januar, welcher heute Unterstützung bietet. Steigt der Index jetzt wiederüber 11.280 Punkte an, werden weitere Kursgewinne bis 11.365 und darüber 11.420 Punkte wahrscheinlich. Fällt der Index auf Tagesschlussbasis unter 11.150 Punkte zurück, werden weitere Abgaben bis 10.984 - 11.047 Punkte wahrscheinlich.

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
PE1FN0Short4.116,05 Pkt61,63open end
MD7N6GShort4.258,46 Pkt19,52open end
UK4Y0NShort4.156,39 Pkt37,48open end
MD7YD4Long2.120,26 Pkt2,07open end
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

André Rain
André Rain
Technischer Analyst und Trader

André Rain ist seit dem Jahr 2000 im Aktienhandel aktiv. Hier startete er bereits mit seiner autodidaktischen Ausbildung in Chartanalyse. Die Faszination für die Charttechnik führte ihn im Mai 2005 zu GodmodeTrader, dem Vorgänger-Portal von stock3.com, wo er als Technischer Analyst mit Schwerpunkten auf Aktien- und Indexanalysen tätig ist. Seit 2004 handelt er privat intensiv Aktien und Hebelzertifikate im kurzfristigen Zeitfenster von wenigen Minuten bis mehreren Stunden. Dabei hat er sich auf den Handelsstil des Ausbruchstradings spezialisiert, mit dem er an kurzen, dynamischen Marktbewegungen partizipiert. Seiner Meinung nach ist der Chart das beste Instrument zur Auswertung und Prognose von Bewegungen an den Finanzmärkten. Als Mitglied unseres Premium-Services PROmax handelt er im kurzfristig orientierten Bereich und kommentiert das tägliche Marktgeschehen durch die charttechnische Brille.

Mehr über André Rain
  • Ausbruchs-Trading
  • Daytrading
  • Technologieaktien
Mehr Experten