Analyse

US Indizes - Leichte Schwäche hält an - Update

Nasdaq Composite: 2190,90 Punkte
Dow Jones: 10623,55 Punkte

Die US Indizes geben nach knapp zwei Handelsstunden weiter nach und bleiben uneinheitlich. Belastend wirken dabei der Transport-, der Software- und der Halbleitersektor, stützend der Öl-, der Biotech- und der Pharmasektor.

Der Nasdaq liegt wieder knapp unter der Horizontalunterstützung bei 2192 Punkten. Dank des Anstieges zu Handelsbeginn erscheint ist die Bewegung seit dem Jahreshoch der letzten Woche noch korrektiv. Nach unten hinbietet die 2180 Punkten Marke Unterstützung, nach oben hin ist die Pullbacklinie über die 2004er Hochs bei aktuell 2225 Punkten das nächstes Ziel.
Der Dow Jones zeigt weiter relative Schwäche und fällt auf eine schwache Unterstützung bei 10620 Punkten. Erst eine Rückkehr über die 10656 Punkte Marke eröffnet wieder Aufwärtspotenzial bis 10868 Punkte. Unterstützung bietet nach unten hin die 10580 Marke.

Aktuelle Tagescharts (1 Kerze = 1 Tag) sowie 60-min Chartausschnitt

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

André Rain
André Rain
Technischer Analyst und Trader

André Rain ist seit dem Jahr 2000 im Aktienhandel aktiv. Hier startete er bereits mit seiner autodidaktischen Ausbildung in Chartanalyse. Die Faszination für die Charttechnik führte ihn im Mai 2005 zu GodmodeTrader, dem Vorgänger-Portal von stock3.com, wo er als Technischer Analyst mit Schwerpunkten auf Aktien- und Indexanalysen tätig ist. Seit 2004 handelt er privat intensiv Aktien und Hebelzertifikate im kurzfristigen Zeitfenster von wenigen Minuten bis mehreren Stunden. Dabei hat er sich auf den Handelsstil des Ausbruchstradings spezialisiert, mit dem er an kurzen, dynamischen Marktbewegungen partizipiert. Seiner Meinung nach ist der Chart das beste Instrument zur Auswertung und Prognose von Bewegungen an den Finanzmärkten. Als Mitglied unseres Premium-Services PROmax handelt er im kurzfristig orientierten Bereich und kommentiert das tägliche Marktgeschehen durch die charttechnische Brille.

Mehr über André Rain
  • Ausbruchs-Trading
  • Daytrading
  • Technologieaktien
Mehr Experten