Analyse

US INDIZES - Ein letzter Blick vor dem Fed-Event

Leicht freundlich präsentieren sich die US Indizes knapp drei Stunden vor dem Fed-Event. Bringt Janet Yellen neuen Schwung?

Erwähnte Instrumente

  • Nasdaq-100 - WKN: A0AE1X - ISIN: US6311011026 - Kurs: 4.106,09 Punkte (NASDAQ)
  • Dow Jones - WKN: 969420 - ISIN: US2605661048 - Kurs: 17.167,75 Punkte (NYSE)

Freundlich, aber bei weitem nicht euphorisch, starten die US Indizes in den wohl auch für den Rest des Börsenjahres bestimmenden Mittwochshandel. Kein Wunder, steht doch um 20:00 Uhr die allseits beachtete Fed Zinsentscheidung auf dem Plan. Im Vorfeld des kam es zu starken Gewinnmitnahmen. Gibt es "Sell the rumours" bald "Buy the facts"? Auffällig ist jedenfalls die Stärke bei den Öltiteln. Diese mussten in den vergangenen Wochen aber auch überdurchschnittlich Federn lassen. Transportwerte hingegen sind im Minus, auch Halbleitertitel verlieren leicht an Boden.

US-INDIZES-Ein-letzter-Blick-vor-dem-Fed-Event-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1

Der Dow Jones kann sich ausgehend von der Unterstützung bei 17.065 Punkten wieder etwas nach oben arbeiten. Der Abwärtstrend ist indes weiter intakt. Neue Tiefs könnten Abgaben in Richtung der 17.000-Punkte-Marke bewirken. Dort wäre der Index gleich mehrfach abgesichert. Im US Ausblicksvideo habe ich Ihnen heute die dortige Ichimoku-Wolke gezeigt. Auf der Oberseite dürfte vor allen Dingen bei 17.270 Punkten der Deckel drauf sein. Der Trend wäre erst über 17.435 Punkten formal beendet.

Dow Jones Stundenchart
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Der Nasdaq 100 kämpft um den Verbleib über der Unterstützung bei 4.109 Punkten. So richtig positiv sieht das bislang aber nicht aus. Neue Tiefs könnten zu Abgaben auf die Unterstützungen bei 4.070 und 4.048 Punkten führen. Bei letzterer Marke sind die Techs auch auf der Tagesebene gut abgesichert. Entspannung wäre erst gegeben, wenn der Nasdaq 100 sich wieder über 4.200 Punkten etablieren kann.

Nasdaq 100 Stundenchart
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Jetzt ein kostenloses Depot bei finanzen.net ZERO eröffnen und profitieren!

Erhalten Sie 3 Monate PRO kostenlos sowie eine Gratis-Aktie on top!*

Zur Aktion

Bitte beachten Sie die Teilnahmebedingungen.

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAskInfos
Werbung

Diese Werbung richtet sich nur an Personen mit Wohn-/Geschäftssitz in Deutschland. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Wesentliche Informationen zu den Produkten sind dem maßgeblichen Basisinformationsblatt zu entnehmen. Der jeweilige Basisprospekt, etwaige Nachträge und die Endgültigen Bedingungen sind auf www.dzbank-derivate.de veröffentlicht. Vorgenannte Unterlagen sind je WKN unter dem Dokumenten-Symbol abrufbar. Lesen Sie den Prospekt vor Ihrer Anlageentscheidung, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen.

Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Um PLUS-Artikel kommentieren zu können, benötigen Sie ein stock3 PLUS-Abo. Alle anderen Artikel lassen sich kommentieren, sobald Sie einen beliebigen Premium-Service abonniert haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Bastian Galuschka
Bastian Galuschka
Stv. Chefredakteur

Bastian Galuschka ist seit über 20 Jahren an der Börse aktiv. Er entdeckte bereits zu Schulzeiten seine Leidenschaft für die Börse. Über fünf Jahre lang war der Diplom-Volkswirt als Redakteur bei einem bekannten Anlegermagazin tätig und verantwortete dort den Bereich Charttechnik. Seit März 2013 verstärkt er die Redaktion der stock3 AG. Bastian Galuschka kombiniert bei seinen Analysen gerne Fundamentaldaten mit charttechnischen Aspekten. Gerade im Smallcapbereich hat sich der Analyst über viele Jahre ein fundiertes Wissen aufgebaut. Seit Juni 2016 ist Galuschka Stellvertretender Chefredakteur von stock3.

  • Fundamentalanalyse
  • Kombinationsanalyse
  • Small Caps
  • Newstrading
Mehr Experten
Am Ende eines schwierigen Jahres: Wie Anleger jetzt handeln sollten!Freuen Sie sich auf ein spannendes Webinar mit lehrreichen Inhalten von Sascha Huber. 08. Dezember um 17 Uhr! Jetzt kostenlos anmelden und profitieren.Schließen