Analyse

US Indizes - Bullen übernehmen die Opferrolle

Nasdaq Composite: 2055,31 Punkte
Dow Jones: 10245,02 Punkte

Die US Indizes haben den Handel heute fest eröffnet, weiteres Upmomentum kommt aber bisher nicht auf. Belastet wird der Markt durch den relativ schwachen Halbleiter Sektor, relative Stärke zeigt sich im Airline Index.

Zum Ende der Handelswoche zeigt der Nasdaq einen konsolidierenden Handel, dabei kann er sich nach wie vor über der bei 2039,69 Punkten liegenden Unterstützung behaupten und steht über Vortagesniveau. Im Zuge der Abwärtsbewegung fällt der Index aus dem leicht fallenden Abwärtstrend nach unten heraus und erschwert sich damit den Weg nach oben. Die Konsequenz daraus ist eine Ansammlung an weiteren wichtigen Widerständen. Der bei 2079,88 Punkten verlaufende exp. GDL (EMA200/rot) stellt zusammen mit der Unterkante des gebrochenen Aufwärtstrends den nächsten wichtigen Widerstand dar. Darüber hinaus liegt der nächste massive Widerstandsbereich zwischen 2094,00 – 2106,00 Punkten. Dieser erwähnte Kursbereich war der ehemalige Buy Trigger einer umfassenden Bodenbildung in Form einer SSKSS, aktuell fungiert er als Widerstand. Erst ein Tagesschlusskurs darüber eröffnet wieder bullische Ambitionen. Beim Dow Jones sieht es ähnlich aus. In diesem Index wurden wichtige Aufwärtstrendlinien nach unten gebrochen, zudem brach eine markante horizontale Unterstützung bei 10363,00 Punkten. Die gebrochenen Aufwärtstrendlinien bilden in diesem Index zusammen mit der horizontalen Linie bei 10363,00 Punkten einen hartnäckigen Widerstand für die bullischen Marktteilnehmer. Die Bullen müssen sich zunächst mit der Opferrolle zufrieden geben. Bisher sind nur zaghafte Erholungsversuche zu verzeichnen, die noch keine größere Aufwärtsbewegung implizieren.

Aktuelle Tagescharts (1 Kerze = 1 Tag) sowie 60-min Chartausschnitt

Meine Analysen haben Sie überzeugt? Dann legen Sie doch gleich mit dem Handel bei JFD los. Dort können Sie alle wichtigen Märkte mit über 1.500 Instrumenten in acht Anlageklassen handeln. Einfach ein Konto bei JFD eröffnen und meine Analysen mit den Rabatt-Vorteilen nachbilden.

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

André Tiedje
André Tiedje
Technischer Analyst und Trader

André Tiedje handelt seit 1999 an der Börse. Im Laufe der Börsentätigkeit eignete er sich fundierte Kenntnisse hinsichtlich der klassischen Charttechnik an und gelangte letztendlich zu den Elliott-Wellen, die ihn bis zum heutigen Tag faszinieren. Tiedje begann damit, aus der Elliott-Wellen-Theorie eigene modifizierte Handelsstrategien abzuleiten. Seit September 2004 veröffentlicht er Analysen auf stock3 und betreut die Premium-Services André Tiedjes Elliott-Wellen-Analysen und Elliott-Wellen-Trading mit André Tiedje. Zusätzlich bietet er mit dem ICE Revelator einen Signal-Service an, der automatisierte Trading-Signale auf Basis seiner modifizierten Handelsstrategie liefert.

Mehr über André Tiedje
  • Elliott-Wellen-Analyse
  • Swing-und Positions-Trading
Mehr Experten
Bulle & Bär im Visier - Webinar der SuperlativeNon-Stop bestreiten unsere 14 Top-Referenten in unfassbaren 12 Stunden ein einzigartiges, kostenloses Super-Webinar. Sichern Sie sich jetzt einen Platz. HEUTE ab 07:45 - 20:00 Uhr. Jetzt kostenlos anmelden!Schließen