Analyse

US Indexfutures - Drastischer Einbruch

In einer U-Bahn-Station in London ist es zur meheren Explosionen gekommen. Danach kamen Menschen blutüberströmt aus den U-Banhschächten. Zugleich führen Berichte über eine Explosion in einem Londoner Bus zu Terrorängsten an den europäischen Aktienmärkten. Zur Zeit verliert in London der FTSE 100 1,76 Prozent auf 5.138 Punkte. In Deutschland bricht der DAX um 3,22 Prozent auf 4.466,78 Punkte ein.

Die US Indexfutures brechen nach der Meldung über eine Explosion in London drastisch ein. Der Nasdaq-Future steht aktuell mit 33 Punkten oder 2,18% im Minus bei 1474,00 Punkten, der S&P-Future gibt 20,00 Punkte oder 1,66 % auf 1178,50 Punkte ab. Die weitere Entwicklung bleibt abzuwarten.

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Marko Strehk
Marko Strehk
Technischer Analyst und Trader

Marko Strehk blickt auf intensive langjährige Erfahrungen mit verschiedenen Strategien des auf Charttechnik basierenden Tradings zurück. Als versierter Allrounder handelt Strehk Aktien und Indizes im kurz- und mittelfristigen Zeitfenster mit bestechender Präzision. Überragende Fähigkeiten in Trend- und Kursmusteranalysen, bei der Anwendung von Risiko- und Moneymanagementstrategien sowie ein umfassendes theoretisches Wissen zu unterschiedlichen Tradingmethoden und Tradinginstrumenten wie beispielsweise Hebelzertifikate, Optionsscheine, CFDs und Anlagezertifikate zeichnen ihn aus. Auf GodmodeTrader.de betreut Strehk als Headtrader die Produktpakete „Aktien Premium Trader“ und „CFD Trader Services“.

Mehr Experten