Analyse
12:29 Uhr, 14.07.2023

UNITEDHEALTH - Zahlen über den Erwartungen, Kurs vorbörslich rund 2,5 % im Plus

Dow-Jones-Schwergewicht UnitedHealth hat eben die Zahlen für das zweite Quartal veröffentlicht. Der Umsatz stieg auf 92,9 Milliarden USD und übertraf damit die Schätzungen von 90,94 Milliarden USD. Auch der Gewinn je Aktie stieg leicht. Die Aktie selbst springt vorbörslich an.

Erwähnte Instrumente

  • UnitedHealth Group Inc. - WKN: 869561 - ISIN: US91324P1021 - Kurs: 447,750 $ (NYSE)

Die Aktie des größten US-Krankenversicherers UnitedHealth steigt in der Vorbörse aktuell auf rund 460,00 USD und zieht den Dow Jones Index als Schwergewicht mit nach oben. Die Umsatzzahlen haben die Schätzungen geschlagen und auch der Gewinn je Aktie liegt mit 6,14 USD über den Erwartungen von 5,98 USD.

Aktie weiter mit einem Bein im Abwärtstrend

Der seit der Veröffentlichung der Zahlen laufende Anstieg wäre zudem essentiell für den mittelfristigen Kursverlauf der Aktie. Denn hier wurde 2022 der mittelfristige Aufwärtstrend mit dem Bruch einer bärischen Keilformation gestoppt und eine scharfe Korrektur an die zentrale Unterstützung bei 445,73 USD gestartet.

An diese Marke waren die Anteile von UnitedHealth in den letzten Wochen erneut eingebrochen und stehen damit kurz vor einem weitreichenden Verkaufssignal. Denn unter der Marke könnte eine Verkaufswelle bis 383,12 und 367,49 USD belasten.

Daher wäre eine Erholung zum jetzigen Zeitpunkt die letzte Chance, das bärische Signal doch noch abzuwenden. Allerdings würde der sich heute abzeichnende Anstieg dafür noch lange nicht ausreichen: Kurzfristig müsste es mindestens über 472,00 USD gehen, um aus der unmittelbaren Gefahrenzone zu entkommen. Letztlich müsste die Aktie von UnitedHealth aber auch über das letzte Zwischenhoch bei 483,18 USD klettern, um wieder in neutrales Gebiet zurückzufinden.

UnitedHealth Chartanalyse (Wochenchart)
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Eröffne jetzt Dein kostenloses Depot bei justTRADE und profitiere von vielen Vorteilen:

  • 25 € Startguthaben bei Depot-Eröffnung
  • 0 € Orderprovision für die Derivate-Emittenten (zzgl. Handelsplatzspread)
  • 4 € pro Trade im Schnitt sparen mit der Auswahl an 3 Börsen & dank Quote-Request-Order

Nur für kurze Zeit: Erhalte 3 Monate stock3 Plus oder stock3 Tech gratis on top!

Jetzt Depot eröffnen!

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

1 Kommentar

Du willst kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 Plus-Beiträge: stock3 Plus-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen
  • goletitout
    goletitout

    Ja! Endlich mal wieder ein Lebenszeichen. Insgesamt hat fast die gesamte Healthcare-Branche (außer Ausnahmen wie die stark gelaufene Eli Lilly, die jetzt verdient korrigiert) bisher in 2023 sehr schwach performt und wäre reif für eine Gegenbewegung.

    13:42 Uhr, 14.07.2023

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

Thomas May
Thomas May
Experte für Fibonacci-Analyse

Thomas May entdeckte Ende der 1990er Jahre die Leidenschaft für die Börse. Zu Beginn fundamental orientiert, war er bald von der Charttechnischen Analyse begeistert und befasste sich intensiv mit klassischer Charttechnik, Elliott Wellen, Fibonacci- und Zyklenanalyse. Seit 2010 im Team der stock3 AG war er von 2012 bis 2016 Chefredakteur von GodmodeTrader.de, ist Autor der DVDs „Charttechnik für Einsteiger“ und „Fibonacci-Trading“, Mitherausgeber des ersten Teils von „Das große GodmodeTrader-Handbuch“ sowie einer der Autoren im zweiten Teil der Buchserie. Auf stock3 liegt sein Schwerpunkt auf charttechnischen Edelmetall-, Aktien- und Indexanalysen. Auf dem stock3 Terminal betreut der leidenschaftliche Swing-Trader seinen eigenen Desktop für Chartanalysen und Trading-Setups und handelt zudem aktiv im Depot "Gehebeltes Swing-Trading" des Premium-Services Trademate.

Mehr über Thomas May
  • Fibonacci-Analyse
  • Swing- und Positions-Trading
Mehr Experten